Reihe "Lahr erzählt"

Drei Lahrer Künstler erzählen aus ihrem Leben

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2019

Die drei Künstler erzählen aus ihrem Leben (von links): Bildhauerin Ina Breig-Köchling, Autor Michael Paul und Schauspielerin Andrée Blum. ©Endrik Baublies

„Kunst kommt von Können.“ Wie weit diese Redewendung stimmt, haben drei Künstler aus Lahr am Dienstag in der Mediathek erklärt. In der Reihe „Lahr erzählt“ haben die Bildhauerin Ina Breig-Köchling, die Schauspielerin Andrée Blum und der Schriftsteller Michael Paul ihren Lebensweg beschrieben.

Sabine Frigge moderierte die gut besuchte Veranstaltung „Lahr erzählt“ am Dienstag in der Mediathek, bei der drei Lahrer ihre unterschiedlichen Biografien unterhaltsam erzählten. Ina Breig-Köchling dürfte vielen Besuchern und Lahrern, die sich in irgendeiner Art und Weise mit Kunst oder Kultur beschäftigen, bekannt sein. Sie hat mit zwei anderen Künstlerinnen vor mehr als 20 Jahren die Idee für „L‘Art pour Lahr“ –  samt der Galerie in der Obertorstraße – gehabt.

Dazu hat sie bis zur Pensionierung im Alten Rathaus im Kulturbüro gearbeitet. Aufgewachsen ist Breig-Köchling im Rheinland und in Westfalen. Sie hat unter anderem Bildhauerei an der Kunstakademie in München studiert. Sie sagt, dass sie daher und durch eine Ausbildung in Münster – neben der Kunst – auch die handwerkliche Seite der Arbeit von Grund auf gelernt hat. Sie ist mit ihrem damaligen Mann 1973 nach Lahr gekommen. Neben Ausstellungen und der Familie hat sie sich unter anderem für Außenseiter der Gesellschaft interessiert.

Dabei ist ihr das Hand-werk der Bildhauerin mehr als einmal zugute gekommen. Sie schilderte sehr überzeugend, dass sie bei der Resozialisierung für ehemalige Strafgefangene in Lahr Eindruck machte. Sie konnte mit dem schweren Gerät und den schweren Steinen besser umgehen als die schweren Jungs. Das sagte viel über das Selbstverständnis der Künstlerin aus und war sicher ein äußerst einprägsames Beispiel, dass Können ein sehr wichtiger Teil von Kunst ist.

- Anzeige -

Andree Blum, die in Lahr lebt, stammt aus Rhinau, arbeit am „Theatre Alsacien“ in Straßburg und stand das erste Mal mit 14 auf einer Bühne. Sie erzählt, dass sie schon Schauspielerin werden wollte, solange sie sich zurückerinnern kann. Also folgten Auftritte in der Schule. Sie hatte vielleicht Glück, aber sicher Talent und die erforderliche Erfahrung, als das elsässische Theater 1973 eine Hauptdarstellerin suchte. Sie sprach vor und wurde für eine Hauptrolle engagiert. „Es waren erst Prinzessinnen, später Königinnen oder Feen.“ Heute wäre die Rolle der Hexe die Regel. Dafür gab es Lacher. Das sagt aber ebenfalls viel über ihr Selbstbewusstsein als Schauspielerin aus. Genauso definierte sich bei ihrer Geschichte auch, was eine gute Schauspielerin ausmachen würde. Es gelte zu verstehen, was die Rolle verlangt. Das setzt neben Erfahrung sicher Können voraus.

Vater war Redakteur

Michael Paul ist von Herzen Lahrer, auch wenn er in Offenburg geboren wurde und erst am Ende der Gymnasialzeit nach Lahr kam. Der Vater war Redakteur  und verfasste Fortsetzungsromane in einer Zeit-schrift. Vielleicht kämen daher einige Gene, vermutete Paul, der erst sehr spät seine eigentliche Berufung fand. Nachdem er in der zwölften Klasse das Gymnasium hingeschmissen hatte, wurde der heutige Autor Bankkaufmann und später freiberuflicher Unternehmensberater. An Engagement fehlte es dem Schriftsteller nicht. Einige Jahre Vorstand des damaligen Lahrer Fußballvereins war eine weitere Etappe. 

Um 2006 hatte er das erste Mal die Idee, seine eigene Geschichte zu erzählen. Das tat Paul und suchte sich dazu eine Lektorin. So entstand die Bekanntschaft zu Sabine Frigge, die die Reihe „Lahr erzählt“ begleitet. So kam das eine zum anderen. Andere Bücher folgten. So hat Paul in der Mediathek vor Jahren einen seiner historischen Romane „Das Haus der Bücher“ vorgestellt. Am Schluss stellte der Schriftsteller Paul fest, dass er heute zu etwa 40 Prozent als Unternehmensberater tätig sei. Der andere Teil gehört der Arbeit als Autor.

Info

„Lahr erzählt“

Die letzte Veranstaltung „Lahr erzählt“ findet in diesem Jahr am Dienstag, 3. Dezember, ebenfalls um 19.30 Uhr statt. Thema ist dann „Wir helfen“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

11.07.2020
Lahr
In Lahr ist in der Nacht auf Samstag ein Schuppen abgebrannt, in dem 50 Hühner untergebracht waren. Keines der Tiere überlebte das Feuer. Die Polizei schließt Brandstiftung noch nicht aus und ermittelt.
10.07.2020
Friesenheim - Schuttern
Im Dezember 2019 verunglückte der 16-jährige Mirko Dieterle aus Schuttern mit dem Motorrad und verletzte sich so stark, dass seine Beine seither gelähmt sind. Seine Freunde starteten daraufhin einen großen Spendenaufruf, bei dem rund 100 000 Euro zusammenkamen. Nach einem langen...
10.07.2020
Lahr
In Corona-Zeiten klingt es unvorstellbar, aber bis 2022 ist ja noch etwas Zeit: 10 000 Sporttreibende aus dem ganzen Land werden in zwei Jahren zum Landesturnfest in Lahr erwartet. Bereits jetzt steht fest, dass das Landesgartenschaugelände eine gewichtige Rolle spielen soll. Unterstützung gibt es...
10.07.2020
Meißenheim
Sie sind Freunde auf vier Pfoten, treue Arbeitskollegen mit Fell oder behufte Familienmitglieder: unsere Haus-und Nutztiere. Diese Serie geht der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Grund und stellt Menschen und ihre ganz spezielle Verbindung zu ihrem Tier vor. Heute: Josef...
10.07.2020
Lahr
Das Sozialamt plant eine neues Angebot für städtische Kindertagesstätten: Eine App soll Elternbriefe und ähnliches ablösen.
10.07.2020
Friesenheim
Auf dem Friesenheimer Friedhof gibt es jetzt ein Baumgrabfeld für 160 Urnen.
09.07.2020
Lahr
Ein 38-Jähriger verursachte drei Autounfälle – ein 54-jähriger Franzose starb deshalb auf dem Lahrer Autobahnzubringer.  
09.07.2020
Lahr
Der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr hat eine Möglichkeit gefunden, seine Mitgliedskommunen in der Corona-Krise zu unterstützen.
09.07.2020
Schwanau - Allmannsweier
Hitze und Staub lösten den Brand in einer Filteranlage vermutlich aus. 
Robert Schad lässt seine Kunst bald in Lahr tanzen.
09.07.2020
Lahr
Viele Veranstaltungen müssen in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen. Die Reihe „Kunst in die Stadt“ macht eine Ausnahme – sie beginnt mit Verspätung. Von Samstag, 25. Juli, an werden Skulpturen des Künstlers Robert Schad die Lahrer Innenstadt zieren. Die Begleitausstellung im Alten Rathaus...
09.07.2020
Lahr
Bedingt durch die große Trockenheit haben die Feuerwehren in der südlichen Ortenau derzeit täglich mit Flächenbränden zu kämpfen. Auch am Mittwoch brannte es in Lahr unweit der Sulzer Deponie.
09.07.2020
Friesenheim
Friesenheim bekommt sein Vandalismus-Problem nicht in den Griff. Ein geplanter Austausch zwischen Jugendlichen und Jugendbüro musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Falls sich die Lage verschlimmert, will das Rathaus auf die Polizei zugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.