Schwanau - Ottenheim

Ein dunkles Blau für Handball-Mittelkreis

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juni 2014
Mehr zum Thema

Die letzten Details zur Gestaltung des neuen Bodens der Rheinauenhalle sind geklärt. ©Archivfoto

Letzte Details zum neuen Boden der Rhein­auenhalle hat der Ottenheimer Ortschaftsrat in seiner jüngsten Sitzung geregelt. Daneben wurde über den geplanten Einbau neuer Geräte­tore und die Wandgestaltung diskutiert.

Schwanau-Ottenheim. Mit insgesamt 200 000 Euro ist die Erneuerung des 40 Jahre alten Bodenbelags der Rheinauenhalle in Ottenheim im Schwanauer Kommunalhaushalt veranschlagt. Die Gewerke Boden (rund 85 000 Euro), Umrüstung der Bodenhülsen (19 000 Euro) und neue Geräteraumtore und Türen (rund 36 000 Euro) wurden für insgesamt rund 140 000 Euro vergeben.
Im Ortschaftsrat wurden jetzt letzte Details geklärt. Laut Planer Achim Schlager wird der neue Linoleum­boden auf einer Fläche von 41 mal 24 Metern in Bahnen verlegt. Darunter befinden sich zwei Lagen Sperrholz und ein Elast-Estrich. Im Gegensatz zum alten Boden gibt der neue Belag nach; herausstehende Hülsen, die derzeit noch eine Gefahr für die Sportler darstellen, gibt es künftig nicht mehr.
Bei der Farbgestaltung herrschte schnell Einigkeit am Ratstisch. Der neue Belag soll einen hellen Grundton erhalten. Die Kreise des Handball-Spielfelds und der Mittelkreis sollen in einem dunkleren Blauton farblich abgehoben werden. Die zweifarbige Gestaltung schlägt mit rund 1000 Euro zu Buche.
Auf Anregung von Kuno Hamm (CDU) wurde zusätzlich beschlossen, für den Fall einer künftigen Reaktivierung der Faustball-Abteilung beim TuS Ottenheim zumindest die Bodenhülsen für eine Anlage zu installieren. Die zusätzlichen Kosten von 200 Euro seien vertretbar. Auf eine entsprechende Linierung wird verzichtet. Diese könne im Bedarfsfall auch nachträglich aufgebracht werden, hieß es.
Einheitliches Bild
Diskussionen gab es über den Einbau der Hallentore und der neuen Türen. Planer Achim Schlager nannte Zusatzkosten von 6000 Euro brutto, um ein äußerlich einheitliches Bild an der Ostwand zu erzielen. Sechs neue Tore werden eingebaut, die heutigen Sicherheitsstandards entsprechen. Im Sinne eines einheitlichen Bildes wurde beschlossen, zwei weitere Türen an der Ostwand ohne Prallschutz neu zu verkleiden (Kosten: 3000 Euro).
Getauscht werden, ebenfalls ohne Prallschutz, die Doppeltür des Notausgangs und der Zugang zum Umkleidetrakt. Dazu kommen neue Verkleidungen für die Wand unterhalb des Regieraum-Fensters und neben der Tür. Auf diese Weise werden die zusätzlichen 6000 Euro nahezu ausgeschöpft.

- Anzeige -

STICHWORT

Sanierung in
Abschnitten
Die Sanierung der Rheinauenhalle wird schrittweise umgesetzt. Vom 7. bis 11. Juli wird der alte Bodenbelag entfernt, vom 14. bis 18. Juli die neuen Hülsen gesetzt. Zwischen dem 21. Juli und 15. August wird der neue Bodenbelag in Bahnen aufgebracht. Vom 18. bis 22. August schließlich werden die neuen Geräteraumtore und die neuen Türen installiert und letzte gestalterische Maßnahmen an der Ostwand vorgenommen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 10 Minuten
Lahr
Das Schöffengericht des Landgerichts Offenburg hat drei von vier Männern zu Freiheitsstrafen verurteilt. Den Angeklagten aus dem Raum Lahr wird vorgeworfen, mit gewerbsmäßigem Drogenhandel mehr als 141 000 Euro eingenommen zu haben. 
vor 1 Stunde
Lahr
Die Verhandlungen liefen, da kam Corona: Trotzdem hielt der 24-jährige Aykan Sür hielt am Traum fest und pachtete eine Traditionswerkstatt für Autos.
vor 7 Stunden
Zu viele Menschen aus Frankreich im Bad?
Oberbürgermeister Markus Ibert findet die Diskussionen um eine Gästebeschränkung für Menschen aus Frankreich im Terrassenbad bedauerlich. Eine Ausweiskontrolle am Eingang widerspreche europäischen Ideen.
vor 8 Stunden
Lahr
Neben Lahr, das zum dritten Mal an der Kampagne teilnimmt, sind auch Ettenheim, Friesenheim, Seelbach und Neuried dabei.
vor 9 Stunden
Lahr
Mit mehreren Vorstellungen des Stücks „Der Rapunzel Effekt“ hat die Tanzkompanie Szene Zwei professionellen zeitgenössischen Tanz in die Stadt gebracht. Auftakt war am Freitag auf der Promenade des Landesgartenschau-Geländes und auf dem Rathausplatz. 
vor 9 Stunden
Lahr
Zum vierten Mal in Folge richten das Bürgerzentrum und die Wohnbau GmbH den Blumenschmuck-Wettbewerb im Kanadaring aus. Anmelden kann man sich noch bis Ende August.
vor 11 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die katholische Kirche rückt nicht von der Kündigung einer Erzieherin im Oberschopfheimer Kindergarten St. Elisabeth ab. Eine nichtöffentliche Gesprächsrunde mit dem Justiziar der Erzdiözese Freiburg brachte kein Entgegenkommen der Kirche, sondern stellte klar, dass es bei der Entscheidung bleibt...
11.08.2020
Skulpturen-Serie
Sie sind aus Stahl, Stein oder Holz, skurril oder streng genormt: Skulpturen im öffentlichen Raum. Warum stehen die Kunstwerke da, wer hat sie geschaffen, aus welchem Anlass? Wir stellen Skulpturen in Lahr und Umgebung vor. Heute: die Heuschrecke in Kürzell.
11.08.2020
Lahr - Kippenheimweiler
Nach dem Tod einer 19-Jährigen im Waldmattensee in Kippenheimweiler gibt es weitere Details zum Unfallhergang. Auf Anfrage korrigierte die Polizei vermeintliche Augenzeugenberichte in Online-Netzwerken, wonach die junge Frau eingebrochen sei.
11.08.2020
Lahr
Bei der ersten „Sommermusik zur Coronazeit“ in der Stiftskirche spielte Organist Michael Müller aus Leimen. Im Gepäck hatte er eine Mischung aus eigenen Kompositionen und Werken von Bach.
11.08.2020
Lahr
Im Programm der Volkshochschule Lahr spielt „Deutsch als Fremdsprache“ eine wichtige Rolle. Juliana Eiland-Jung hat bei der Sprachlehrerin Carolin Jais nachgefragt, wie die Teilnehmer und Lehrkräfte die Einschränkungen durch Corona bewältigt haben.
11.08.2020
Positive wirtschaftliche Entwicklung
Beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner bei der Firma Schaeffler in Lahr zeigten sich der Betriebsratsvorsitzende Volker Barthruff und die Betriebsrätin Birgit Müller vorsichtig optimistisch über die weitere wirtschaftliche Entwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung des...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...