Lahr

Freie Evangelische Schule Lahr feiert 20-jähriges Bestehen

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2015
Blickten auf 20 Jahre Freie Evangelische Schule Lahr zurück: Brigitte Maurer vom Trägerverein und der Schulleiter Walter Rudolph.

Blickten auf 20 Jahre Freie Evangelische Schule Lahr zurück: Brigitte Maurer vom Trägerverein und der Schulleiter Walter Rudolph. ©Jacqueline Meier

Viel Musik, ein Rückblick und eine große Gratulantenschar – die Freie Evangelische Schule (FES) am Flugplatz hat mit einem Festakt am Freitagabend in der Aula des Neubaus ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert.

Mit acht Schülern, die Schulleiter Walter Rudolph als Pioniere bezeichnete, hat vor 20 Jahren alles angefangen. Mittlerweile zählt die Freie Evangelische Schule Lahr 500 Schüler in 28 Klassen aller vier Schularten. Hauptaugenmerk liegt bei der FES auf der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen, die an den biblischen Werten ausgerichtet sind.

»Beim Start haben wir uns selbst um alles gekümmert«, blickten Walter Rudolph und Brigitte Maurer als Vertreterin des Trägervereins zurück, »das war eine coole Aufgabe.« Aber es sei auch eine herausfordernde Zeit gewesen: »Schule ist kein Sprint, Schule ist ein Langstreckenlauf, für den es viel Ausdauer, Training und ein gutes Team braucht.«

1998 ist die Bildungseinrichtung mit der Hauptschule an den Start gegangen, ein Jahr später kam die Realschule dazu, seit 2003 gibt es auch das Gymnasium. »Das war ein gewagtes Unternehmen in einer Stadt mit traditionsreichen Gymnasien«, sagte Rudolph. Dem früheren Kultusminister Helmut Rau und dem mittlerweile pensionierten Joachim Schwab vom Staatlichen Schulamt Offenburg habe die Schule viel zu verdanken. »Mittlerweile sind wir Teil der Lahrer Bildungslandschaft«, so Rudolph. Jesus Christus sei die Mitte der Arbeit, die FES eine Schule zu Gottes Ehren.

Die Zahl 20 hatte sich Reinhard Wurster, Vertreter des Verbands der Freien Evangelischen Schule, in seiner Rede vorgenommen: 20 bedeute in der Bibel die Zahl der Mühen und des Lohns; 20 Züge brauche es, um einen Zauberwürfel in sechs einfarbige Felder zu ordnen; mit 20 fange das Leben an; 20 Jahre Liebe zur Schule sei der Antrieb, den die Lehrer haben sollten. Der Begriff Bildung habe mehrere Facetten.

- Anzeige -

»Wir brauchen mehr als Wissen, wir brauchen Gewissen, und aus dem Chaos wird mit liebender und beständiger Hand Ordnung – aber dafür brauchen wir mehr als 20 Züge.«
Vielfalt im Quadrat sei das Logo der Stadt, das auch in der FES umgesetzt werde, bezog sich Bürgermeister Tilman Petters, der den Reigen der Grußworte eröffnete, auf die verschiedenen Bildungsmöglichkeiten der Schule. Eine derartige Steigerung der Schülerzahlen sei eine enorme Leistung.

Markus Ibert, Geschäftsführer der Flugplatz-Vermarktungsgesellschaft IGZ, blickte auf »bewegte und mutige Zeiten« zurück, als im Jahr 2000 das erste Gebäude von der Schule angemietet wurde. Er erinnerte er auch an »lange Verhandlungen«, als es um den Kauf eines Grundstücks ging, auf dem der Neubau steht.

Als Ergänzung zu den öffentlichen Schulen passe die FES, »ganz hervorragend in die Lahrer Schullandschaft«, konstatierte Wolfgang Meier, geschäftsführender Rektor der Lahrer Schulen. Die Freien Evangelischen Schulen verstünden sich als Diener der Eltern und als Dienstleistungsbetrieb, erklärte Berthold Meier, Generalsekretär des Verbands evangelischer Schulen. Und Schuldekan Hans-Georg Dietrich stellte fest: »Mit Verzagtheit hätte es die Schule nicht so weit gebracht.«

Als besonders wertvoll bezeichnete Hans-Werner Erb von der Evangelischen Allianz Lahr die christlich geprägte Schule. Gründungsmutter Elisabeth Pfaff ermahnte die Schulleitung, nie den Dank an Gott zu vergessen, »der uns die ganze Zeit geleitet hat«. »Sündigst du noch oder lebst du schon?«, fragte der langjährige Vorsitzende der Schule, Just Jagemann. Rolf Metzger von der evangelische Kirche am Flugplatz bezeichnete Walter Rudolph als einen Schulleiter, der die Mission von Gott zielgerichtet umgesetzt und verfolgt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Allmannsweier
vor 2 Stunden
Die so genannte »Waldweihnacht« des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) bildet seit einigen Jahren die Abschlussveranstaltung einer Waldläuferstaffel.
Schlossplatz
vor 6 Stunden
Die Spitzen der Lahrer Verwaltung und viele Gemeinderäte haben sich am Tag vor dem dritten Advent auf dem Schlossplatz ins Zeug gelegt: Sie verkauften Leipziger Lerchen oder Odenwälder Spritzgebäck für den guten Zweck. Unterstützung fanden die »Marktschreier« mittags durch die Schüler des »Musikums...
Friesenheim - Oberweier
vor 8 Stunden
Ein festliches und besinnliches Programm hatte der MGV »Harmonie« Oberweier seinen Gästen in seiner Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier versprochen. Dass dieses Versprechen eingelöst wurde, darüber waren sich am Schluss der Veranstaltung alle einig.
Ökumene
vor 11 Stunden
Mit einem gemeinsamen Liederbuch werden in Lahr die christlichen Trauerfeiern gestaltet. Nun wurde eine dritte, neu überarbeitete Auflage angeschafft.
Lahr/Schwarzwald
15.12.2018
Gegen den Bebauungsplan zum Altenberg, der für Montag zur Abstimmung auf der Tagesordnung des Gemeinderats steht, ist eine Petition beim Stuttgarter Landtag eingereicht worden.
Lahr/Schwarzwald
15.12.2018
Auch in dieser Woche gab es laute Töne am Rosenbrunnen: Vor dem alten Rathaus hatte sich am Dienstag ein Straßenmusikant niedergelassen, der die vorbeilaufenden Einkäufer mit seiner Musik unterhielt.
Patrick Lindner kommt nach Friesenheim und trifft Fans persönlich.
Friesenheim
15.12.2018
Am Donnerstag, 27. Dezember, heißt es in der Sternenberghalle Friesenheim »Weihnachtsträume mit Patrick Lindner«. Bei dem Konzert präsentiert der Entertainer und Schlagersänger Patrick Lindner mehrere Stars der Volksmusik. Im Interview mit dem Lahrer Anzeiger plauderte der Gastgeber ein wenig aus...
Meißenheim
15.12.2018
Dass in Meißenheim und auf den Damenbereich bezogen, zusätzlich in Nonnenweier, erfolgreich Handball gespielt wird, ist kein Geheimnis. Aktuell mischen Herren und Damen – nicht zuletzt dank Impulsen aus der eigenen Jugend – in der Landesliga-Spitze mit.  
Meißenheim - Kürzell
15.12.2018
Am Donnerstag, 13. Dezember, verstarb in der Uniklinik Freiburg nach schwerer Krankheit Manfred Kunz – ein beliebter Mitbürger von Kürzell, im Alter von 81 Jahren. 
»Blick ins Amtsblatt« (37)
15.12.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar bis Juni 1985.  
Lahr/Schwarzwald
14.12.2018
Die Lahrer SPD hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gekürt. Der Stadtverbandsvorsitzende Mark Rinderspacher sieht die etablierten Parteien vor einer neuen Herausforderung.
Wenn Frauen von ihren Partnern geschlagen oder misshandelt werden, ist das eine Straftat. Schutz finden Opfer von häuslicher Gewalt etwa in Frauenhäusern.
"Leser helfen" unterstützt das Frauenhaus
14.12.2018
2018 hat die Polizei in Lahr schon mehr als 65 Fälle von häuslicher Gewalt bearbeitet. Der Anstieg resultiert auch daher, dass Frauen Delikte häufiger anzeigen. Die Mittelbadische Presse unterstützt mit der Spendenaktion »Leser helfen« den Bau eines Frauenhauses.