Heiligenzell

Eltern haben Unterschriften gesammelt – zu viel Raser vor Kita

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2019

Früher gab es vor dem Kindergarten drei Bodenschwellen. Die sind jedoch für Blumenkübel an der Straßenseite gewichen. ©Archivfoto

Vor vier Wochen haben die Elternverteter des katholischen Kindergartens Heiligenzell begonnen, Unterschriften zu sammeln. Der Grund: Gefahren für die Kinder aufgrund des Verkehrs. Jetzt haben sie ihre Liste an Bürgermeister Erik Weide überreicht.

Zu schnelle Geschwindigkeiten von unvernünftigen Autofahrer – und das direkt vor einem Kindergarten. Darüber haben sich die Elternvertreter des katholischen Kindergartens Heiligenzell beklagt und vor vier Wochen sogar eine Unterschriftenaktion gestartet. Damit wollen sie bewirken, dass die Gemeindeverwaltung die dortige Verkehrssituation entschärft.

Die Gemeindeverwaltung hat jetzt in einer Pressemitteilung berichtet, dass die Elternvertreter Nicole Salhab, Katrin Schmid, Daniela und Christian Seitz ihre Liste mit den Unterschriften an Bürgermeister Erik Weide überreicht haben. Im Vorfeld habe die Gemeinde bereits Barrieren eingerichtet, diese reichen jedoch nicht aus, um das Tempo der Autos angemessen zu drosseln. In dem Bereich vor der Kita herrscht eigentlich Tempo 30.

Appell an Autofahrer

- Anzeige -

»Ich freue mich, dass wir in unserer Gemeinde aktive Elternvertreter haben, die sich um das Wohl der Kinder sorgen. In einem sehr angenehmen Gespräch wurden verschiedene Sichtweisen ausgetauscht und erläutert«, wird Weide zitiert. Weiter gelobt er Besserung: »Wir werden jetzt vonseiten der Verwaltung die Sachlage prüfen und ihm Rahmen der Erstellung des Verkehrskonzept zusammen mit den Fachplanern nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen.« Dennoch appelliere er auch an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer. »Rein mit baulichen Mitteln, ohne die Einsicht der Nutzer der Straße, wird es sehr schwierig sein für mehr Sicherheit zu sorgen.«

Im Vorfeld der Diskussion wurden Bodenschwellen vor dem Kindergarten entfernt, die durch die derzeit vorhandenen Blumenkästen ersetzt wurden. Die Schwellen wurden damals entfernt, weil Zweiradfahrer deshalb auf den Gehweg ausgewichen sind und so Eltern und Kinder gefährdeten. 

Mehr Nachdruck

Auch Heiligenzells Ortsvorsteher Gerold Eichhorn hat sich im Vorfeld mehrmals ein Bild von der Situation gemacht. »Es war wirklich unglaublich wie gerade morgens in diesem Bereich gerast wurde«, sagte er auf Anfrage des Lahrer Anzeigers. Die Aktion der Elternvertreter befürwortet er. Auch mit ihnen hat er im Vorfeld über die Situation gesprochen. »Es ist wirklich toll, dass sich die Eltern darüber Gedanken machen und sich darum kümmern. Das ist genau richtig und hat noch einmal deutlich mehr Nachdruck, als wenn es von offizieller Seite kommt.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Im Rahmen des Projekts „Meine, deine, eine Welt“ konnten die Gäste des „Suppegassefeschds“ am Samstag in Lahr eine Ausstellung zur Muttersprache besuchen. Parallel erhielt die Stadt den Staffelstab, der unter den 32 teilnehmenden Kommunen herumgereicht wird.
vor 7 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Stadtgulden und das Suppenfest haben sich am Samstag sehr gut ergänzt. 13 Projekte werden jetzt mit zusammen 93 000 Euro gefördert. Um die Mittagszeit brummte die Mehrzweckhalle. Das lag auch am Start des zwölften Suppenfestes.  
vor 10 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimer „Hucke-Mühle“ war am Samstag Objekt für die Herbstübung von Schwanaus Gesamtwehr. Aufgrund der engen Platzverhältnisse im Bereich von Bach- und Hinterer Straße erwies sich das Szenario als stellenweise knifflig.
vor 13 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Technische Ausschuss hat die Sanierungsziele des Roth-Händle-Areals in Lahr zugestimmt. Damit ist der nächste Schritt für die neuen Wohnungen auf dem Gelände getan. 
12.10.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
12.10.2019
Foto-Ausstellung in Friesenheim
2013 hat Marie-Laètitia Mittag aus Friesenheim die Diagnose Hautkrebs erhalten. Momentan ist sie gesund. Doch die Angst, dass die Krankheit zurückkommt, ist allgegenwärtig. Dieses Jahr hat sich die Hobby-Fotografin den Traum einer Japan-Reise erfüllt. Im Januar will sie ihre Fotos ausstellen. 
12.10.2019
Meißenheim
Immer wieder erlebt Lkw-Fahrer Michael Oser gefährliche Situationen vor dem Kindergarten „Arche Noah“. Auf seine Initiative hin gab es gestern eine Schulung mit Kindern und Polizei. 
12.10.2019
Lahr/Schwarzwald
Amtsleiterin Senja Töpfer und Katharina Beck von der Caritas Lahr haben im Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport das neu erarbeitete Grundlagenpapier für die in vieler Hinsicht beispielhafte Gemeinwesenarbeit im Lahrer Westen vorgestellt.  
12.10.2019
De Hämme meint...
Helmut Dold lässt diese Woche die Mundart aufleben.
12.10.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Nach der OB-Wahl ist vor der Chrysanthema. Die Stadt rotiert, doch für viele scheint sich die Zeit nicht weiter gedreht zu haben. Scheinbar sinnlose Schilder zieren die Straßen. Redakteurin Sophia Körber flüstert etwas.
12.10.2019
Friesenheim
Im Gespräch mit Bürgermeister Erik Weide hat der BUND einige Forderungen geäußert. Unter anderem wegen Fahrradstellplätze und einer "Herzensangelegenheit" des Försters.
11.10.2019
Lahr/Schwarzwald
Der Verein „Die Brücke“ wollte vor 25 Jahren eine Lücke für Menschen in psychischer Not schließen. Es galt damals und gilt bis heute, eine Brücke für Betroffene, Angehörige und Profis zu bauen. Am Donnerstagabend haben alle drei Gruppen den 25. Geburtstag im Stiftsschaffneikeller gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.