Lahr

Energietag auf dem LGS-Gelände bietet am Sonntag viele Infos

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Hasso Gantert (Ortenauer Energieagentur, von links), Anthea Götz (E-Werk Mittelbaden) und Michael Dutschke (Klimaschutzmanager) präsentierten den Lahrer Energietag: Die Badenova war nicht vertreten, daher wurde der Brunnen rechts als »symbolisches viertes Element« beim Fotomotiv gewählt. ©Thorsten Mühl

Seit zwölf Jahren findet der Lahrer Energietag als Beitrag zu den Landes-Energiewendetagen statt. Am Sonntag wird für das unter dem Motto »Gutes Klima – gutes Leben« stattfindende Format das Landesgartenschau-Gelände genutzt, Vorträge und Führungen liefern Infos.
 

Der Energietag hat einige Veränderungen erlebt. Als Gewerbeschau in der Sulzberghalle gestartet, wurde zuletzt darauf gesetzt, speziell ein Unternehmen herauszugreifen und dessen Beiträge zum Klimaschutz vorzustellen. Vor dem Hintergrund der noch laufenden Landesgartenschau (LGS) geht die städtische Stabsstelle Umwelt als Ausrichter der Veranstaltung am kommenden Sonntag noch einen anderen Schritt und verlegt das Geschehen aufs LGS-Gelände. 

Leistungsschau

»Der Energietag wird diesmal zur Leistungsschau, weil wir zeigen wollen, was sich seit dem Beitritt zum Klimabündnis vor 25 Jahren in Lahr beim Thema Klimaschutz alles getan hat«, erläuterte Klimaschutzmanager Michael Dutschke gestern im Rahmen eines Pressegesprächs. Normalerweise wendet sich die Stadt an junge Familien, die bauen oder renovieren wollen. Diesmal soll der größere LGS-Rahmen dazu dienen, auf das Erreichte hinzuweisen. »Eigentlich ist Lahr keine Stadt, die bei so etwas die großen Töne wählt, aber bei diesem Jubiläum wollen wir das dann doch einmal etwas offensiver formulieren«, so Dutschke.

»Klimaschutz im Alltag«

Ausgeschrieben wurde auch ein Wettbewerb unter dem Motto »Klimaschutz im Alltag«. Dutschke räumte ein, dass die Zahl der Zuschriften nicht überwältigend war. Dennoch erhielt die Stabsstelle einige interessante Aufschlüsse, wie Lahrer Bürger im Alltag zum Klimaschutz beitragen. Einkäufe werden per Lastenrad bewältigt, Dazu kämen kleine Maßnahmen wie das Vermeiden von Standby-Modus am Fernseher oder Wasserverbrauch mit Augenmaß.

- Anzeige -

»Das zeigt uns, dass die Themen im Bewusstsein der Bürger sind«, sagte Dutschke, der die städtische Klimapolitik so kennzeichnete: »Wir wollen Anreize und Infos bieten, aber keinen erhobenen Zeigefinger.« Als weiterer Schritt soll 2019 eine Studie in Auftrag gegeben werden, die die konkreten Klimafolgen untersuchen soll.

»Eisspeicher«

Beim Energietag, den die Stabsstelle in Zusammenarbeit mit Badenova. E-Werk Mittelbaden und Energieagentur Ortenau veranstaltet, werden die vier Elemente ein zentrales Thema sein. Führungen und Vorträge werden geboten, Anthea Götz (E-Werk) nannte die Vorstellung des für Lahrs erstmals eingesetzten, Heiz- und Kühlungssystems »Eisspeicher« im »Haus am See«. 

Dutschke sieht generell eine gewandelte Rolle für energieversorgende Unternehmen. Auch Götz und Hesso Gantert, Geschäftsführer der Ortenauer Energieagentur, bestätigten: »Es geht nicht nur allein um die externe Versorgung, nachgefragt werden auch immer stärker Möglichkeiten autarker Energieerzeugung samt -verbrauchs.« Die Stabsstelle Umwelt wird unter anderem das »SoLahr-Kataster« vorstellen, das aufzeigt, wie geeignet Lahrer Häuser für eine Photovoltaikanlage sind. 

Die Badenova wird sich mit den Themen E-Mobilität und Blockheizkraftwerken befassen, während die Ortenauer Energieagentur zum »sommerlichen Wärmeschutz« referiert. »Das Thema Photovoltaik wird wieder verstärkter nachgefragt. Konzepte, klimaschonend zu heizen ebenfalls, auch dazu wollen wir informieren«, erzählte Gantert.

Info

Energietag

Der Lahrer Energietag findet am Sonntag, 16. September, von 11 bis 18 Uhr auf dem LGS-Gelände statt. Neben Führungen (11, 12, 15 bis 17 Uhr, Treffpunkt jeweils a der Haltestelle) finden in der Kita+ verschiedene Vorträge statt (11 bis 17 Uhr, jeweils stündlich). Geboten wird unter anderem auch ein Gewinnspiel, als erster Preis kann ein E-Bike (Wert: 2000 Euro) gewonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 16 Stunden
Kolumne
  
Gäste wie (von rechts) Antje Bayer mit Sohn Max und Oma Inge ließen sich in Meißenheim den Fisch schmecken.
vor 19 Stunden
Meißenheim
Das Backfischessen in Meißenheim an Karfreitag war gut besucht. Die Angler tischten unter anderem 130 Kilo Forellen und 35 Kilo Kartoffelsalat auf.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Lahrer Band »Scaramouche« hat zwischen 1993 und 2001 drei Alben veröffentlicht. In dieser Zeit absolvierten die Musiker Radio- und Fernsehauftritte und standen auf Festivals mit James Brown, Deep Purple und den Scorpions auf der Bühne. Über diese Zeit und den Erfolg der Band drehen die Brüder...
vor 21 Stunden
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (55)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1994.  
vor 21 Stunden
Friesenheim
Feuerwehrangehörige aus Schwanau, Neuried, Meißenheim-Kürzell und Friesenheim haben mit einer mehrstündigen theoretischen wie praktischen Prüfung ihre Grundausbildung abgeschlossen.
vor 21 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Zufriedene Gesichter hat es beim Musikverein Oberschopfheim nach dem sonntäglichen Teil des Frühlingsfestes gegeben. Es fand in diesem Jahr zum dritten Mal in der gut besuchten Auberghalle statt.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Unter dem Motto »Kompetente Partner für alle Bürger unserer Stadt« haben die Freien Wähler in Lahr, vertreten durch den Fraktionsvorsitzenden Eberhard Roth, Marlies Llombart, Martina Enneking sowie Klaus Girstl, ihre Wahlaussagen zur Kommunalwahl vorgestellt.
vor 21 Stunden
Friesenheim
In Kooperation mit dem Polizeirevier Lahr hat der Verkehrsbeauftrage der Real- und Werkrealschule eine Fahrradkontrolle vorgenommen.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bürkle Paul wartet ... auf Benehmen.
19.04.2019
Mit Auto zusammengeprallt
Ein Motorradfahrer ist am Karfreitag in Schwanau-Nonnenweier bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Er prallte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, das gerade dabei war, zwei andere Pkw zu überholen. Beamte der Verkehrspolizeidirektion haben die Ermittlungen zur Unfallursache...
19.04.2019
Lahr/Schwarzwald
In kurzer Zeit hat Lara Litterst von der Boxstaffel Blau-Weiß Lahr erneut Vereinsgeschichte ge­schrieben. Kürzlich erst Landesmeisterin, konnte sie nun auch den U 17-DM-Titel erringen. Ihre Vereinskollegen trumpften derweil beim BW-Cup auf.
Die »Macher« der fünften »Orte für Worte« stellten am Donnerstag das Programm vor. Das Literaturfestival geht vom 4. Mai bis zum 1. Juni.
19.04.2019
Lahr/Schwarzwald
Die Literaturtage »Orte für Worte« feiern in diesem Jahr einen Geburtstag. Es ist die fünfte Ausgabe einer stark in der Region verankerten Veranstaltungsreihe, die vom 4. Mai bis zum 1. Juni wieder mit mehr als zwei Dutzend Terminen aufwartet. Los geht es mit einer Neuauflage des »Highmat-Abend« im...