Schwanau - Allmannsweier

Erstes »Allmeschwierer Herbschdfescht« ein Erfolg

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Flammenkuchen war gefragt auf dem Fest.

Flammenkuchen war gefragt auf dem Fest. ©Thorsten Mühl

Das erste »Allmeschwierer Herbschdfescht« hat am Wochenende eine erfreuliche Premiere erlebt. Das Vereins-Trio MGV, Jugendkreis und TTC ergänzte sich in allen Belangen ideal. Eine Neuauflage der Veranstaltung erscheint realistisch.

Zweieinhalb Jahrzehnte lang war das Straßenfest in Allmannsweier eine der größten Festivitäten. Nach seinem beschlossenen Ende Anfang des Jahres starteten MGV, Jugendkreis und TTC mit dem gemeinsam auf die Beine gestellten ersten »Allmeschwierer Herbschdfescht« am Wochenende einen Versuchsballon. Den Festsamstag versahen TTC und Jugendkreis, den Sonntag MGV und Jugendkreis. »Schon in der Aufbauphase hat man gesehen, dass alles nahtlos ineinander gegriffen hat. Untereinander hat man sich unterstützt«, stellte TTC-Vorsitzender Florian Bieber fest. Mithilfe eines großen Zelts auf dem Schulhof war von vorne herein die Wetterunabhängigkeit hergestellt. 

Und schon am Samstagabend strömten die Besucher frühzeitig. »Wir hatten vor 20 Uhr bereits ein wirklich gut gefülltes Zelt«, zeigte sich Uwe Hertweck, Vorsitzender des MGV sowie der Allmannsweierer Vereinsgemeinschaft, angenehm überrascht. Rund 30 Helfer waren über beide Festtage im Einsatz. Während der Jugendkreis die Kinderunterhaltung (Hüpfburg, Kinderschminken, Kastenrutsche, Karussell) betreute, waren die TTCler hinter der Theke dafür verantwortlich, dass beispielsweise der Flammenkuchen-Vorrat nicht ins Stocken geriet. Hier sorgte beispielsweise Markus Nierlin am Ofen unaufhörlich für Nachschub.

Den Verantwortlichen sei es im Prinzip nicht schwer gefallen, sich vom Gedanken ans einstige Straßenfest zu lösen, erzählten sie im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. Hertweck benannte aus seiner Sicht einen klaren Vorteil des neuen Formats: »Das Gute ist, dass wir den Samstagabend nutzen können, um selbst aufs Fest zu gehen. Morgen sind wir dann dran, während die TTCler feiern können. Was das alte Straßenfest angeht, war das Thema für uns im Februar abgehakt.« Bieber ergänzte: »Anfang Juli kam mal der Gedanke ans Straßenfest auf, aber wir versuchen jetzt etwas Neues.« 

- Anzeige -

Von Besucherseite gab es viel Lob fürs Fest. »Du triffst Leute hier, die hast du fast zehn Jahre nicht mehr gesehen«, erzählte ein Ottenheimer Besucher überrascht. Auch Jochen Steurenthaler war gerade in der Heimat und stattete dem Fest einen Besuch ab. »Eine schöne Idee, in die die Vereine viel Herzblut gegeben haben«, fand Steurenthaler, der im weiteren Verlauf des Samstagabends noch Dienst am Zapfhahn leistete. Musik gab es an beiden Tagen auch. Hartmut Drexler heizte am Samstag am Klavier ein, Erhard Allgeier übernahm samt Akkordeon am Sonntag. Für geistliche Impulse sorgte am Sonntagmorgen der auf dem Schulhof zelebrierte Schwanau-Gottesdienst. 

»Begrüßsenswert«

Angesprochen auf die zukünftige Perspektive der Veranstaltung, lehnte sich noch keiner der Verantwortlichen zu weit aus dem Fenster. Der Nachbesprechung und dem finanziellen Resultat sollte nicht vorgegriffen werden. Verschließen würde man sich der Idee allerdings nicht, meinte Uwe Hertweck: »Es wäre ach den positiven Erfahrungen dieser Tage schon begrüßenswert, wenn wir das wiederholen könnten.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Was blüht denn da? (24)
vor 1 Stunde
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle, heute ausnahmsweise am Donnerstag, im Lahrer Anzeiger Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge...
Meine Landesgartenschau (113)
vor 3 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 113 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Klaus Bischoff (76) aus Friesenheim von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Gemeinderat Lahr
vor 10 Stunden
Die Stadt Lahr plant eine Neukonzeption des »Schlachthof« und eine umfassende Sanierung der ungenutzten, zum Teil einsturzgefährdeten Bestandsgebäude im rückwärtigen Teil des Areals. Für das mit rund fünf Millionen Euro bezifferte Projekt, wurden Fördermittel des Bundes beantragt. Das beschloss der...
Friesenheim
vor 13 Stunden
Der Gemeinderat Friesenheim hat in seiner Sitzung am Montag einige Änderungen von Geschäftsordnung und Satzungen beschlossen. Den meisten Diskussionsbedarf gab es beim Thema »Abschaffung des Bauausschusses«.   
Lahr/Schwarzwald
vor 16 Stunden
Für die Nabu-Ortsgruppe Lahr stellt das Herbstfest eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres dar. Am Sonntag wurde im Stützpunkt mit Freunden und Unterstützern gefeiert, unter anderem wurde dabei der Abschluss der Hohbergsee-Entschlammung thematisiert.
Schwanau - Ottenheim
vor 18 Stunden
Nach acht Monaten ist das Ottenheimer Laufprojekt »Von 0 auf 21« am Wochenende erfolgreich ausgeklungen. 100 Starter absolvierten zunächst den Karlsruher Halbmarathon. Im Anschluss stieg noch eine Riesensause im Ottenheimer Sportheim.  
Brandstiftung?
vor 20 Stunden
In Lahr-Sulz und Kippenheim sind am Montag zwei Autos in Brand geraten. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Die Ursache der Feuer ist bislang allerdings noch unklar. Es entstand ein Schaden von mehreren 10.000 Euro.
Lahr
vor 22 Stunden
Am Sonntag wurde Pfarrer Walter Schwehr als Kooperator in der Seelsorgeinheit »An der Schutter« in Lahr verabschiedet. Schwehr wird künftig als Subsidiar fungieren. Gleichzeitig wurde Christoph Franke als hauptberuflicher Diakon willkommen geheißen.  
"Spektakuläres" Video
vor 22 Stunden
Weil sich am Montagabend drei Kinder auf den Gleisen bei Lahr aufgehalten hatten, musste der Zugverkehr dort gesperrt werden. Der Grund für den Aufenthalt der Jungs auf den Schienen: ein "spektakuläres" Video.
Schwanau - Ottenheim
25.09.2018
Vieles lief beim sonntäglichen Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Ottenheim am Sonntag in gewohntem Rahmen ab, so manches aber auch nicht.   
"Meine Landesgartenschau" (112)
25.09.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 112 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heidi Klenert (50) aus Karlsruhe von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:  
Lahr/Schwarzwald
24.09.2018
Die Landesgartenschau war gestern, Montag, einmal mehr im Gemeinderat Thema. Sie scheint sich von den Besuchern her dort einzupendeln, wie es zu Anfang geschätzt wurde.