Harmonikaverein

Erstes Freiluftkonzert in Reichenbach war ein Erfolg

Autor: 
Alfons Vögele
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2019

Mehr als 300 Zuhörer lauschten dem Konzert des Harmonikavereins und des Chors »Lauschangriff«. ©Alfons Vögele

Der Harmonikaverein »Geroldseck« und der Chor »Lauschangriff« aus Dörlinbach begeisterten beim Freiluftkonzert auf dem Lindenplatz in Reichenbach. Zum Programm gehörten vor allem bekannte Schlager.

Es war eine gelungene Premiere für das musikliebende Reichenbach: Mehr als 300 Gäste bevölkerten den Lindenplatz, der sich als Ortsmitte längst etabliert hat, um das erste Freiluftkonzert zu erleben. Dieses wurde vom Harmonikaverein »Geroldseck« und vom Chor »Lauschangriff« aus Dörlinbach am Samstag gestaltet. Lange blickten besorgte Gesichter zum Himmel, doch rechtzeitig zu Beginn des Konzertes überstrahlte die Abendsonne den Platz und sorgte dafür, dass die Gäste nach dem Konzert bis in die Nacht auf dem Lindenplatz verweilten.

Das erste Orchester des Harmonikavereins unter der Leitung von Andreas Schmid sowie der Gastchor »Lauschangriff« mit seinem Dirigenten und Gründer Simon Göppert hatten ein Programm mit leicht bekömmlicher Musik aus der Schlagerwelt der jüngsten Vergangenheit zusammengestellt – wie geschaffen für den lauen Sommerabend. 

Den Anfang macht Nena

Den Anfang machte das Orchester mit »Nena’s Hits«, einer Abfolge bekannter Schlager, darunter »99 Luftballons«. Von der gleichen Künstlerin war vom Chor »Lauschangriff« der Titel »Wunder gescheh’n« zu hören. Mit dem geschickt arrangierten Chorsatz zum Lied »Dein ist mein ganzes Herz« des Sängers Heinz Rudolf Kunze setzte der Chor das Programm fort, dann folgte das Lied »Phänomen« von Helene Fischer. Das Publikum zeigte sich begeistert. 

- Anzeige -

Der niederländische Komponist Jacob de Haan schuf mit seiner spannungsvollen Komposition »La Storia« eine Musik, die keinem konkreten Film zugeordnet ist und deshalb die Zuschauer dazu einlud, sich eine Geschichte auszudenken. Zum Träumen lud auch das Stück »Caravans Theme« aus dem gleichnamigen Film ein, das das Harmonikaorchester darbot. Mit »O happy day« beendeten Chor und Orchester den ersten Teil.

Furore in den 70ern

Der zweite Teil des Konzerts begann mit dem Song des Popduos »Ich und Ich« »So soll es sein«, interpretiert von »Lauschangriff«. Es folgte die Melodienfolge »Best of les Humphries«, die in den siebziger Jahren für Furore sorgten. Danach sang der Chor »Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein«, einer der erfolgreichen Hits von  »Münchner Freiheit« aus den achtziger Jahren, und »Amarillo«. Die erfolgreiche Band »Queen« war mit den Songs »Don’t Stop me now«  und »Bohemian Rhapsody« vertreten, ersteres vom Chor trefflich wiedergegeben, das zweite Lied vom Orchester hervorragend interpretiert. 

Mit einer Folge aus »Sister Act« beendeten Chor und Orchester fulminant das Konzert. Ohne Zugaben kamen die Musiker und Sänger nicht von der Tribüne: »Atemlos« von Helene Fischer und noch einmal »o happy day« ließen den Abend musikalisch ausklingen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Schlecht platziert: Der Seniorenbeirat findet, das Mitfahrbänkle in der Geroldsecker Vorstadt erfülle seinen Zweck nicht. Außerdem sucht er weiterhin Spielplatzpaten.
vor 2 Stunden
Vor-Ort-Termin
Der Umbau der leer stehenden Marktschenke auf dem Lahrer Marktplatz soll im Frühjahr beginnen. Besitzer und Architekt Michael Schaible hat viel für das Neubauprojekt geplant. Sein grobes Ziel: In zwei Jahren soll alles fertig sein.
vor 5 Stunden
Ortschaftsrat
Der in Friesenheim geplante Naturkindergarten nimmt die nächste Hürde. Der Ortschaftsrat Oberweier hat die Pläne für das Projekt am Sternenberg einstimmig abgesegnet. Noch bleibt aber die Frage nach dem richtigen Standort.
vor 7 Stunden
Oberschopfheim
Seit es die Adventsfenster-Aktion gibt, ist auch der Sankt-Franziskus-Kindergarten dabei. Bereits zum dritten Mal gestalteten Erzieherinnen und Kinder in Oberschopfheim ein stimmungsvolles Fenster unter dem diesjährigen Motto „Sterntaler“.
vor 7 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (11)
Noch 11 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 7 Stunden
Lahr
Zehn Freiwillige des Caritasverbands Lahr und der Katholischen Kirche an der Schutter sind gemeinsam in das „Projekt im Freiwilligendienst“ gestartet. 
vor 7 Stunden
Lahr - Sulz
Der Förderverein zum 750-Jahre-Dorfjubiläum, Sulz 2020, hatte Hauptversammlung. Fast alle Vereine bringen sich in die Planungen ein.
vor 7 Stunden
„Wir essen an Weihnachten...“
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend,  24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 14 Stunden
Meißenheim
Am Mittwochabend fand im Gasthaus „Westend“ in Kürzell ein offenes Bürgergespräch, Bürgermeisterstammtisch, statt. Hierzu hatten sich einige Bürger aus Meißenheim und Kürzell zusammengefunden. Unter ihnen war neben Bürgermeister Alexander Schröder auch der Ortsvorsteher von Kürzell, Hugo Wingert.  
vor 20 Stunden
Oberschopfheim
Mit einem Probensonntag hat sich die Chorgemeinschaft gemeinsam mit dem Kirchenchor und dem Kosakenchor aus Diersburg auf das Jubiläumskonzert von Chorleiter Peter Kupfer vorbereitet. Dieses findet am Sonntag, 18 Uhr, in der Auberghalle statt.
vor 23 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.  
Die Gruppenmitglieder von St. Stephan und einige Firmanden verwandeln den nüchternen Pfarrsaal für die Krippen-Ausstellung in einen stimmungsvollen Raum.
12.12.2019
Lahr
Seit Jahrzehnten gehört die Krippen-Ausstellung in Reichenbach zu den Vorboten der festlichen Tage. Sie zeigt Krippen im heimatlichen und alpenländischen Stil, aber auch orientalische und südländische Krippen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    vor 16 Stunden
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.