2500 Euro für den guten Zweck

Eurodistrikt fördert Band »The Worlderers« aus Lahr

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2019

Die gemeinsamen Proben der beiden multinationalen Bands finden abwechselnd in Lahr und Straßburg statt. ©Foto: Band

Der Eurodistrikt Straßburg-Ortenau hat das grenzüberschreitende Projekt »Famosik« mit 5000 Euro gefördert. Über die Hälfte des Geldes darf sich die Flüchtlingsband »The Worlderers« aus Lahr freuen.

Der Begriff »Famosik« setzt sich aus den Wörtern famos und Musik zusammen. Empfänger des Geldes aus dem Projekt – jeweils 2500 Euro – sind die Lahrer Flüchtlingsband »The Worlderers« sowie die Musikgruppe »Ballade« aus Straßburg. »Projekte sind nur dann förderfähig«, schreibt der Eurodistrikt in seinen Auswahlkriterien, »wenn mit ihnen ein grenzüberschreitender Mehrwert verbunden ist«.

 Der Mehrwert liegt darin, dass beide Musikgruppen auf beiden Seiten des Rheins Konzerte geben, teilt der Eurodistrikt in einer Pressemitteilung weiter mit. Den Konzerten geht allerdings erst einmal eine Phase mit gemeinsamen Proben voraus.

- Anzeige -

Lahr und Straßburg
Geprobt wird zweimal im Monat, abwechselnd in Lahr und Straßburg. Auf dem Weg zum Proberaum fragt man sich: Wie soll das bloß funktionieren? Die »Worlderers« haben einen ganz anderen Stil als «Ballade«. Hinzu kommt: »Wir arbeiten mit Technik« erklärt Herbie Wickertsheim, Chef der Lahrer Gruppe, die Straßburger singen und musizieren ohne technische Unterstützung. »Das Schwierige ist, beide Formationen so zu kombinieren, dass niemand beim gemeinsamen Musizieren unglücklich ist.« 
Hinzu kommt der Altersunterschied. »Ballade« setzt sich überwiegend aus Jugendlichen zusammen, in erster Linie Mädchen. Bei den »Worlderers« sind Jugendliche eher die Ausnahme, die beiden Geschlechter halten sich die Waage, heißt es in der Mitteilung weiter. Eines ist allerdings allen Musikern gemeinsam: Sie haben einen Migrationshintergrund. Das führt dazu, dass die Kommunikation oft mit Händen und Füßen stattfindet. Apropos Kommunikation: Weder Herbie Wickertsheim noch Jean-Claude Chojcan, der Leiter von »Ballade«, sprechen die Sprache des Nachbarn. 

Es gibt also eine Reihe von Herausforderungen, die bei diesem gemeinsamen Projekt zu meistern sind. Und wie funktioniert das konkret? »Die Musik ist das verbindende Element«, sagt Herbie Wickertsheim in der Pressemitteilung des Eurodistrikts. Die sei ja auch so etwas wie eine Sprache. »Wenn »Ballade« spielt, hören wir uns in die Akkordfolge hinein und schließen uns dann an und umgekehrt.« »Ballade« und »The Worlderers« sind im vergangenen Jahr in der Städtischen Musikschule Lahr im Rahmen eines zweitägigen Workshops zum ersten Mal aufeinandergetroffen und haben zusammen ein paar Lieder einstudiert, die dann auf der Chrysanthema präsentiert wurden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 9 Minuten
Lahr
Swetlana Pfau stellt zum ersten Mal in der Galerie des Kunstvereins „L’art pour Lahr“ aus. Bei der Vernissage am Donnerstag blickten die großformatigen Gesichter der Lahrer Künstlerin auf zahlreiche Besucher. 
vor 3 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Dass sich die Heiligenzeller eine eigene Mehrzweckhalle wünschen, kam bei der „Bürgerwerkstatt“ im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts am Samstag eindeutig heraus. Beim Workshop wurden Kritik und Anregungen zusammengetragen.
vor 5 Stunden
Meißenheim
Der Angelverein Meißenheim rief am Samstagvormittag einmal mehr zu einem Arbeitseinsatz auf. Geplant war ein großer Arbeitseinsatz am Baggerseegelände und am Anglerheim. Sebastian Tricard  war mit zwei Gruppen im Einsatz, um rund um das Baggerseegelände und am Rhein Abfall aufzusammeln. 
vor 5 Stunden
Friesenheim
70 Kindern der zweiten Klassen aus den Grundschulen Friesenheim und Schuttern wurde am vergangenen Freitagvormittag der Handballsport vorgestellt. Das Motto dabei: „Lauf dich frei! Ich spiel dich an!“
vor 12 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Im Rahmen des Projekts „Meine, deine, eine Welt“ konnten die Gäste des „Suppegassefeschds“ am Samstag in Lahr eine Ausstellung zur Muttersprache besuchen. Parallel erhielt die Stadt den Staffelstab, der unter den 32 teilnehmenden Kommunen herumgereicht wird.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Stadtgulden und das Suppenfest haben sich am Samstag sehr gut ergänzt. 13 Projekte werden jetzt mit zusammen 93 000 Euro gefördert. Um die Mittagszeit brummte die Mehrzweckhalle. Das lag auch am Start des zwölften Suppenfestes.  
vor 18 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimer „Hucke-Mühle“ war am Samstag Objekt für die Herbstübung von Schwanaus Gesamtwehr. Aufgrund der engen Platzverhältnisse im Bereich von Bach- und Hinterer Straße erwies sich das Szenario als stellenweise knifflig.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Technische Ausschuss hat die Sanierungsziele des Roth-Händle-Areals in Lahr zugestimmt. Damit ist der nächste Schritt für die neuen Wohnungen auf dem Gelände getan. 
12.10.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
12.10.2019
Foto-Ausstellung in Friesenheim
2013 hat Marie-Laètitia Mittag aus Friesenheim die Diagnose Hautkrebs erhalten. Momentan ist sie gesund. Doch die Angst, dass die Krankheit zurückkommt, ist allgegenwärtig. Dieses Jahr hat sich die Hobby-Fotografin den Traum einer Japan-Reise erfüllt. Im Januar will sie ihre Fotos ausstellen. 
12.10.2019
Lahr/Schwarzwald
Amtsleiterin Senja Töpfer und Katharina Beck von der Caritas Lahr haben im Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport das neu erarbeitete Grundlagenpapier für die in vieler Hinsicht beispielhafte Gemeinwesenarbeit im Lahrer Westen vorgestellt.  
12.10.2019
Meißenheim
Immer wieder erlebt Lkw-Fahrer Michael Oser gefährliche Situationen vor dem Kindergarten „Arche Noah“. Auf seine Initiative hin gab es gestern eine Schulung mit Kindern und Polizei. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.