Friesenheim

Evangelisch-Oberrheinisches Kirchenkabarett in Friesenheim

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2017

Genial-witzige Ideen für vollere Kirchenbänke: die drei Damen vom Evangelisch-Oberrheinischen Kirchenkabarett im evangelischen Gemeindesaal. ©Wolfgang Schätzle

Kirchen-Marketing zum Reformationsjubiläum: Verführerische Schokolade, Predigtkarten und Church-Cards präsentierten in Friesenheim drei Kabarettistinnen aus Kenzingen.

Der Thesenanschlag Martin Luthers markierte 1517 den Auftakt zur Reformation. Dieses Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung wird in diesem Jahr auf vielfältigste Weise gefeiert. Auch die evangelische Kirchengemeinde Friesenheim setzt zum Reformationsjubiläum ihre Akzente. So auch am Freitag mit einem nicht alltäglichen interaktiven »Workshop« im evangelischen Gemeindesaal. Die Referentinnen: Monika Rudolph, Cornelia Schmidt und Claudia Zoller aus Kenzingen. Sie nennen sich »die drei Damen vom EOK« und gewähren einzigartige Einblicke in das Innenleben der Kirche. Hinter dem vermeintlichen Workshop stand Kirchenkabarett vom Feinsten. 

Vorstellungsrunde als Bluff
Gleich zu Beginn wurden die Besucher mit einer Vorstellungsrunde überrascht, wie sie üblich sind bei Workshops. Doch es war nur ein Bluff: Die rund 60 Besucher konnten sich entspannt zurücklehnen – außer den drei Protagonisten musste an diesem Abend niemand seine »Visitenkarte« preisgeben. 

Das Evangelisch-Oberrheinische Kirchenkabarett (EOK), wie sie sich nennen, präsentierte in Friesenheim seine Visionen, die quasi im Namen stecken. Denn »EOK« steht auch für »Evangelisch Operatives Kirchen-Marketing«. 
Doch bevor das pfiffige Damen-Trio den Besuchern die Visionen zu Ehrenamt, vollen Kirchen und Service für Gemeindemitglieder näherbrachte, galt es, die »Workshop-Teilnehmer« einzuweisen. Cornelia Schmidt meisterte die Aufgabe in der Manier einer Stewardess vor dem Abflug mit Bravour. 

- Anzeige -

»Grünes Lorbeerblatt« 
Danach nahmen die Drei mächtig Fahrt auf, wobei die Beiträge immer wieder durch passende Lieder aufgelockert wurden. Die Begleitmusik dazu kam aus einer Drehorgel, gespielt von Monika Rudolph. »Frau Meier, Frau Weber und Frau Schmidt« war eines dieser Lieder. Es geht um Frauen, die nicht Nein sagen können und ehrenamtlich in der Gemeinde ihren Dienst tun. Stellvertretend für alle Meiers, Webers und Schmidts wurden vier Frauen aus dem Publikum auserwählt, die sich überaus stark in der Friesenheimer Gemeinde engagieren: Rosi Kienzler, Uta Klaus, Erika Knese und Martha Fritz erhielten das »grüne Lorbeerblatt an der hölzernen Klammer«.

Ein echter Knüller ihres genial vorgetragenen Marketing-Konzepts waren die sogenannten »Predigtkarten« – passend für alle Themen. Gemeindemitglied Gerd Michaelis durfte auch sogleich testen, ob’s funktioniert. Und so kam es, dass er wohl seine erste und einzige Predigt halten durfte. 

Bonus-System
Claudia Zoller präsentierte noch was Genialeres: »Church-Cards« verschiedenster Kategorien. Spätestens hier war Lachen am Fließband angesagt. Die »Bronzene« beinhaltet drei Gottesdienste. Dies steigerte sich bis zu »Platin« mit 50 Gottesdiensten. Der Clou: Zusätzlich kostenloses W-LAN in der Kirche, Sitzkissen und Decke, ein Wunschlied, wöchentliche Hausbesuche des Pfarrers und andere Vergünstigungen. 
Nicht weniger gut kamen die kleinen Aufmerksamkeiten an. Etwa Schokolade mit der Aufschrift »Christus – die zarteste Erlösung, seit es die Versuchung gibt«. Der Schluss-Lacher gehörte jedoch Pfarrer Rainer Janus: »Als ich die Damen gehört habe, hat mich ein furchtbarer Verdacht beschlichen: Ich habe das Gefühl, die haben nichts anderes als die Wahrheit gesagt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
"Tschüss Gemeinderat" Lahr (3/4)
Vier der 32 Lahrer Stadträte kandidieren bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr für den Gemeinderat. Sie haben die Stadtpolitik 20 Jahre oder noch weit länger mitbestimmt. In einer vierteiligen Serie stellt der Lahrer Anzeiger diese vier »Dinos« vor. Heute: Hansjakob Schweickhardt (CDU), seit...
vor 4 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
 Im Kloster Heiligenzell kam der Orschaftsrat Heiligenzell zu seiner aktuellen Sitzung zusammen. Dieses soll nach Plänen der Gemeinde zu einer viergruppigen Tagesstätte umgebaut werden. Ein nicht einfaches Thema wie sich im Verlauf der Sitzung herausstellte.
vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Eine Kunstausstellung in der Lahrer Innenstadt und eine Messe im Seepark, Veranstaltungen die zeigen, was nach der Landesgartenschau und dadurch in der Stadt möglich ist. Vertreter des Stadtmarketings, der Werbegemeinschaft und der Messe stellten die Projekte am gestrigen Donnerstag vor.  
Neue Erdenbürger sollen in Ottenheim künftig mit Glockengeläut begrüßt werden.
vor 4 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die evangelische Kirchengemeinde Ottenheim bietet Eltern unter bestimmten Voraussetzungen eine besondere Verkündung Neugeborener an. Ein spezieller Service per Glockengeläut – im Ried neu, woanders längst schon in Gebrauch. 
vor 11 Stunden
Friesenheim
Zur 1000-Jahr-Feier in Friesenheim wurde die »Bläck Elli« erschaffen. Jetzt läuft sie am Samstag mit der Flut aus und steuert einen neuen Heimathafen an.  
Von der Hitze im vergangenen Jahr konnte das Terrassenbad profitieren. Oft war es so voll im Freibad wie auf dieser Aufnahme von Ende Juli 2018.
vor 14 Stunden
Lahr
In zwei Wochen startet in Lahr die Freibadsaison – mit mehr Personal, weil immer mehr Menschen schlecht schwimmen können. Besonders bedenklich: Dieses Phänomen betreffe nicht nur Kinder.
Bis Donnerstagmorgen gesperrt: der Werderpark
vor 16 Stunden
Unwetter
Das kurze, aber anscheinend heftige Gewitter vom Mittwochnachmittag hat dazu geführt, dass der Werderpark oberhalb der Lahrer Innenstadt gesperrt worden ist.
vor 17 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
70 Jahre nach Gründung blicken die Verantwortlichen des CDU-Ortsverbands Oberschopfheim im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger auf ihre Geschichte und wagen auch einen Blick in die Zukunft. Heute, Freitag, wird das Jubiläum im Clubheim gefeiert.  
Sechs Stationen werden auf der Tour über den Wassserpfad Sulzbachtal angesteuert
vor 20 Stunden
Saisonstart
Die sechs Interaktivstationen sind installiert, die Wasserexperimentierstation ist aufgebaut, umgefallene Bäume aus dem Weg geräumt und Trittbohlen sind erneuert worden.
vor 23 Stunden
Kommunalwahl
Am 26. Mai hat auch Schwanau die Wahl. Drei altbekannte Namen werden allerdings auf den Stimmzetteln fehlen. Reinhard Frenk und Ria Bühler (beide Freie Wähler) und Hans Dieter Schiller (CDU) kandidieren nicht mehr für den Gemeinderat.
25.04.2019
Kommunalwahl
Welche Vorstellungen zum Wachstum der Gemeinde haben aber die einzelnen Parteien und Gruppierungen, die am 26. Mai zur Kommunalwahl antreten? Der Lahrer Anzeiger hat Vertreter aller vier Listen, die sich um die 24 Sitze im Friesenheimer Gemeinderat bewerben, um ihre Meinungen zu diesem Thema...
Helmut Spitznagel ist für seine Dienste im Karate Do Lahr kürzlich von Helena Haas geehrt worden.
25.04.2019
Karate ist sein Leben
Im Rahmen der Hauptversammlung des Vereins Karate-Do Lahr hat die derzeitige stellvertretende Vorsitzende, Helena Haas, dem Vereinsvorsitzenden Helmut Spitznagel im Namen aller Mitglieder für 40 Jahre im Amt gedankt.