Friesenheim

Evangelisch-Oberrheinisches Kirchenkabarett in Friesenheim

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2017

Genial-witzige Ideen für vollere Kirchenbänke: die drei Damen vom Evangelisch-Oberrheinischen Kirchenkabarett im evangelischen Gemeindesaal. ©Wolfgang Schätzle

Kirchen-Marketing zum Reformationsjubiläum: Verführerische Schokolade, Predigtkarten und Church-Cards präsentierten in Friesenheim drei Kabarettistinnen aus Kenzingen.

Der Thesenanschlag Martin Luthers markierte 1517 den Auftakt zur Reformation. Dieses Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung wird in diesem Jahr auf vielfältigste Weise gefeiert. Auch die evangelische Kirchengemeinde Friesenheim setzt zum Reformationsjubiläum ihre Akzente. So auch am Freitag mit einem nicht alltäglichen interaktiven »Workshop« im evangelischen Gemeindesaal. Die Referentinnen: Monika Rudolph, Cornelia Schmidt und Claudia Zoller aus Kenzingen. Sie nennen sich »die drei Damen vom EOK« und gewähren einzigartige Einblicke in das Innenleben der Kirche. Hinter dem vermeintlichen Workshop stand Kirchenkabarett vom Feinsten. 

Vorstellungsrunde als Bluff
Gleich zu Beginn wurden die Besucher mit einer Vorstellungsrunde überrascht, wie sie üblich sind bei Workshops. Doch es war nur ein Bluff: Die rund 60 Besucher konnten sich entspannt zurücklehnen – außer den drei Protagonisten musste an diesem Abend niemand seine »Visitenkarte« preisgeben. 

Das Evangelisch-Oberrheinische Kirchenkabarett (EOK), wie sie sich nennen, präsentierte in Friesenheim seine Visionen, die quasi im Namen stecken. Denn »EOK« steht auch für »Evangelisch Operatives Kirchen-Marketing«. 
Doch bevor das pfiffige Damen-Trio den Besuchern die Visionen zu Ehrenamt, vollen Kirchen und Service für Gemeindemitglieder näherbrachte, galt es, die »Workshop-Teilnehmer« einzuweisen. Cornelia Schmidt meisterte die Aufgabe in der Manier einer Stewardess vor dem Abflug mit Bravour. 

- Anzeige -

»Grünes Lorbeerblatt« 
Danach nahmen die Drei mächtig Fahrt auf, wobei die Beiträge immer wieder durch passende Lieder aufgelockert wurden. Die Begleitmusik dazu kam aus einer Drehorgel, gespielt von Monika Rudolph. »Frau Meier, Frau Weber und Frau Schmidt« war eines dieser Lieder. Es geht um Frauen, die nicht Nein sagen können und ehrenamtlich in der Gemeinde ihren Dienst tun. Stellvertretend für alle Meiers, Webers und Schmidts wurden vier Frauen aus dem Publikum auserwählt, die sich überaus stark in der Friesenheimer Gemeinde engagieren: Rosi Kienzler, Uta Klaus, Erika Knese und Martha Fritz erhielten das »grüne Lorbeerblatt an der hölzernen Klammer«.

Ein echter Knüller ihres genial vorgetragenen Marketing-Konzepts waren die sogenannten »Predigtkarten« – passend für alle Themen. Gemeindemitglied Gerd Michaelis durfte auch sogleich testen, ob’s funktioniert. Und so kam es, dass er wohl seine erste und einzige Predigt halten durfte. 

Bonus-System
Claudia Zoller präsentierte noch was Genialeres: »Church-Cards« verschiedenster Kategorien. Spätestens hier war Lachen am Fließband angesagt. Die »Bronzene« beinhaltet drei Gottesdienste. Dies steigerte sich bis zu »Platin« mit 50 Gottesdiensten. Der Clou: Zusätzlich kostenloses W-LAN in der Kirche, Sitzkissen und Decke, ein Wunschlied, wöchentliche Hausbesuche des Pfarrers und andere Vergünstigungen. 
Nicht weniger gut kamen die kleinen Aufmerksamkeiten an. Etwa Schokolade mit der Aufschrift »Christus – die zarteste Erlösung, seit es die Versuchung gibt«. Der Schluss-Lacher gehörte jedoch Pfarrer Rainer Janus: »Als ich die Damen gehört habe, hat mich ein furchtbarer Verdacht beschlichen: Ich habe das Gefühl, die haben nichts anderes als die Wahrheit gesagt.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 12 Stunden
Gestrandet in Lahr
Sunetha Cooray aus Sri Lanka wollte im Februar eigentlich nur Freunde in Lahr besuchen. Sechs Wochen sollte der Aufenthalt dauern. Dann kam Corona, die Grenzen wurden geschlossen, der Flughafen in der Hauptstadt Colombo dichtgemacht. Die Konsequenz: Die 48-Jährige  sitzt bis heute in der Ortenau...
07.08.2020
Lahr
Wo derzeit Menschen draußen zusammenkommen, da lassen vor allem Wespen nicht lange auf sich warten. Ärzte in Praxen und Notaufnahmen in Lahr und im Umland zählen einen deutlichen Anstieg bei den Insektenstichen. Experten haben verschiedene Erklärungsansätze.
07.08.2020
Meißenheim
Der Tennisclub Meißenheim hat in seiner Hauptversammlung, die in der Außenbereich der Tennisanlage stattfand, auf das Jahr 2019 geblickt. 
07.08.2020
Menschen mit Behinderung
Ein weiterer wichtiger Schritt auf dem langen Weg zu einer inklusiven Stadt ist getan: In Lahr wurden drei Toiletten eingeweiht, die sich an Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen richten.
07.08.2020
Niederschopfheim
Ein Quadfahrer ist am Mittwochabend mit einem geparkten BMW in Niederschopfheim kollidiert. Der Fahrer wurde dadurch auf die Straße geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.
07.08.2020
Mischung von Bäumen und Sträuchern
Der Ortschaftsrat Allmannsweier hat die Bepflanzung für das Neubaugebiet festgelegt. Es sollen unter anderem 18 Laubbäume gepflanzt werden.
07.08.2020
Nachruf
Anton Ringwald aus Ottenheim ist nach schwerer Krankheit gestorben. Den Musikverein hat er mehr als 20 Jahr lang als dessen Vorsitzenden geprägt.
07.08.2020
Musikalischer Hochgenuss
Susanne Moßmann an der Silbermannorgel und der Trompeter Alexander Sauer haben ein umjubeltes Konzert in der Barockkirche Meißenheim gegeben.
07.08.2020
Lahr
Für viele Lahrer Kinder gehört die Stadtranderholung auf dem Langenhard zum festen Bestandteil der Sommerferien. In diesem Jahr kann die Ferienfreizeit wegen der Corona-Pandemie aber nicht wie gewohnt stattfinden. Die Stadtverwaltung hat sich ein dezentrales Konzept überlegt und dieses bei einem...
06.08.2020
Lahr
Auf dem Gelände des Bau- und Gartenbetriebs Lahr ist es viel zu eng – es soll für acht Millionen Euro umgestaltet werde.
06.08.2020
Neues Grabfeld
Der Ortschaftsrat Wittenweier meldet ein neues Vorhaben für 2021 an: Auf dem Friedhof Wittenweier soll es eine neue Bestattungsform geben.
06.08.2020
Lahr
Die frühere Kreis- und Gemeinderätin, pensionierte Grund- und Hauptschullehrerin und langjährige Gewerkschafterin Ingeborg Vollmer feiert ihren 70. Geburtstag. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...