50. Geburtstag und Anbau

Evangelischer Kindergarten Ottenheim feiert gleich doppelt

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2019

Alleine rund 35 der insgesamt 95 Kindergarten-Kinder des evangelischen Kindergartens in Ottenheim fanden sich mit den Erzieherinnen ein, um die Feierstunde anlässlich der Einweihung des fertiggestellten Anbaus des Kindergartens sowie des Jubiläums musikalisch zu begleiten. ©Thorsten Mühl

In einer kleinen, von den Kindergarten-Kindern musikalisch begleiteten Feierstunde, hat der evangelische Kindergarten Ottenheim gestern sein 50-jähriges Bestehen am Standort Pfarrgasse begangen. Glückwünsche brachte unter anderem das Rathaus mit.

Reichlich Leben herrschte gestern im neuen Anbau des evangelischen Kindergartens in Ottenheim, der als Bistro genutzt wird. Alleine 35 der insgesamt 95 Kindergarten-Kinder fanden sich mit den Erzieherinnen ein, um die Feierstunde anlässlich Einweihung des fertiggestellten Anbaus sowie des Jubiläums musikalisch zu begleiten.

Fünf Jahrzehnte ist es her, dass im September 1969 der Kindergarten an seinem Standort in der Pfarrgasse eröffnet wurde. »Die Verantwortlichen um Pfarrer Rolf Lauter in der Kirchengemeinde, aber auch der politischen Gemeinde haben damals einen guten Grundstein gelegt, von dem wir bis heute profitieren dürfen«, hielt Gemeindepfarrerin Marie Jakobi-Stöbener in ihrer Begrüßung fest. 

Eigentlich besteht Kindergarten-Arbeit in der evangelischen Kirchengemeinde in Ottenheim schon seit 155 Jahren. Die von Schwestern gegründete Einrichtung war vor der Pfarrgasse allerdings zunächst in mehreren wechselnden Häusern, unter anderem im heutigen Volksbank-Gebäude, untergebracht.

Große Verbundenheit

Jakobi-Stöbener richtete, nachdem die Kinder mit dem Lied »Wir feiern heut' ein Fest« die Gäste begrüßten, einen Dank an die politische Gemeinde. Verwaltung und Gemeinderat stellten Bedürfnisse des Kindergartens immer an eine obere Stelle ihrer Liste. Bürgermeister Wolfgang Brucker zeige »großen Unterstützungswillen«, wenn es um die Verwirklichung von Kita-Themen gehe. Ortsvorsteherin Silke Weber zeichne »eine große Verbundenheit mit unserem Hause« aus, betonte die Pfarrerin. Sie dankte ebenso den Bauhof-Mitarbeitern, Firmen und Bauleiter Michael Lutz, die gerade das jüngste Bauprojekt entscheidend vorangebracht haben.

- Anzeige -

Kita-Leiterin Stefanie Hilß hielt einen kleinen Rückblick auf die jüngsten 50 Jahre Kindergarten-Geschichte und brachte zum Ausdruck, sie sei »stolz, Teil dieser Geschichte sein zu dürfen«. Marie Jakobi-Stöbener sprach an, dass neben dem Anbau im Hofbereich auch noch ein kleiner Schopf in der Umsetzung sei. Diese noch nicht ganz abgeschlossene Maßnahme sei ausschließlich über Spendengelder finanziert worden. 

Der Dank galt hier insbesondere den an der Umsetzung von Finanzierungs-Aktionen beteiligten Eltern und dem Elternbeirat, der die Idee zur Verwirklichung des Schopfs lieferte. Aber auch dem 21-köpfigen Team von Mitarbeiterinnen (darunter 15 Erzieherinnen) galt der Dank der Verantwortlichen für die engagierte Arbeit mit und für die Kita-Kinder.

»Zum Wohl der Kinder«

Bürgermeister Brucker brachte neben einer kleinen finanziellen Unterstützung zum Jubiläum Dank und Glückwünsche mit. »In 50 Jahren ist hier ein Riesenbogen geschlagen worden, alles im Sinne und zum Wohl der Kinder«, betonte er. Der Anbau sei gut geworden und werde regen Anklang in der Nutzung finden. Ein glücklicher Umstand sei auch, dass die räumlichen Möglichkeiten an Freifläche auf dem Areal bestanden, denn »das beste Konzept nützt nichts, wenn der dafür notwendige Raum zur Umsetzung nicht vorhanden ist«. 

Mit Spiel-Aktionen im Freien und einem Puppentheater sowie der Möglichkeit, die Kita-Räumlichkeiten eingehender zu betrachten, wurde für die zahlreichen Besucher sowie die Kinder das Kita-Jubiläum passend abgerundet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Der 18-jährige Philipp Milsch aus Wittenweier legt als DJ Phil auf Vereinsfesten und privaten Feiern auf. Am Montagabend bekommt er prominenten Besuch in seiner neuen Radiosendung.  
vor 10 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Friesenheims BUND-Vorsitzender Wolfgang Huppert vermittelt das Wissen der Inkas und Azteken und demonstriert die Herstellung von Aktivkohle. Baumschnittreste von Streuobstwiesen können dem Boden einen nahrhaften Stoff zurückgeben. 
23.05.2020
De Hämme meint ...
Heute äußert sich De Hämme zum Thema Freundschaft.
22.05.2020
Schwanau - Allmannsweier
Etwas mehr als zwei Jahre dauerten die Arbeiten. Der Ansatz für die Maßnahme konnte eingehalten werden.
22.05.2020
Friesenheim - Schuttern
1770 durchquerte der Brautzug der späteren Königin von Frankreich, Marie-Antoinette, die heutige Ortenau. Norbert Klein, Vorsitzender der Regionalgruppe Geroldseckerland, hat dazu Recherchen angestellt.
22.05.2020
Lahr
Die Lahrer Rockwerkstatt hat die Dreharbeiten zu „We Live“ aufgenommen. Die Kooperation mit dem Film- und Tonstudio „Punchline“ aus Lahr soll einen professionellen Maßstab setzen. 
22.05.2020
"Oberweier von 1945 bis heute"
Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Wie war die Zeit danach? Die ersten Jahre, Frieden, Aufbauarbeit, Wirtschaftswunder, Globalisierung – in der vierteiligen Serie schlägt der Lahrer Anzeiger den Bogen über die Jahrzehnte. Am Beispiel von Oberweier zeigt Heimatforscher Josef Eisenbeis, wie...
20.05.2020
Lahr
Die Lahrerin Gisela Fiedler näht Mundschutze. Die Aktion erfüllt doppelt ihren Zweck: Alle Beschenkten freuen sich über ihren individuellen Mundschutz und die 73-Jährige hat eine sinnvolle Beschäftigung.
20.05.2020
Sitzung des Gemeinderats
Der Gemeinderat Meißenheim hat sich hinsichtlich der Kita-Gebühren am Lahrer Konzept orientiert. 
20.05.2020
Am Mittwoch: Deutsch
Am Mittwoch wird in den Lahrer Gymnasien das Deutsch-Abitur geschrieben. Trotz der ungewöhnlicher Bedingungen freuen sich sowohl Schüler als auch Schulleiter auf die Prüfungen.
19.05.2020
Landfrauenverein
Der Landfrauenverein Meißenheim wollte in diesem Jahr feiern. In den vergangenen sieben Jahrzehnten machten sich die Mitglieder in der Gemeinde verdient.
19.05.2020
Bis zu 50 Prozent
Bis Freitag, 22. Mai, 9 Uhr, können sich letztmals Eltern melden, die einen Bedarf an der erweiterten Notbetreuung haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...