Schwanau - Ottenheim

Fahrturnier des RFV Ottenheim ist mehr als nur Sport

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. August 2018

Rita Geppert, Jugendleiterin des RFV Ottenheim, wurde von Hans-Jürgen Schnebel (links) und Harald Meisinger mit einer Ehrennadel bedacht. ©Thorsten Mühl

Das Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Ottenheim bot am Wochenende abseits der sportlichen Aktivitäten noch eine Menge weiteren Gesprächsstoff. Es ging vor allem ums Pferd, das man Kindern und der Gesellschaft wieder näher bringen will.

Zum familiären Charakter der Veranstaltung passte neben den Groom-Diensten von Philipp Faißt (wir berichteten) auch der Auftritt Fabian Gänshirts. Der zweifache Weltmeister mischte, rein aus Spaß, erstmals in einer Konkurrenz der Pferde-Zweispänner mit. 

Gefühlt habe Gänshirt mit dem Gespann im Vorfeld »vielleicht fünfmal trainiert«, wie der stellvertretende RFV-Vorsitzende Elmar Trunkenbolz am Rande erzählte. Doch Gänshirt holte eine Menge aus den Pferden heraus und belegte am Ende Rang fünf der Konkurrenz. Dass die Heimatkulisse Gänshirt lautstark unterstützte, wusste der immerzu strahlende Doppel-Weltmeister sichtlich zu schätzen. 

Für Verdienste geehrt

Der Ortenauer Reiterring wartete mit einer ganz besonderen Ehrung auf. Rita Geppert, Jugendleiterin des RFV Ottenheim, amtierte zwischen 2004 und Frühjahr 2018 als Schriftführerin des Reiterrings. Für ihre jahrelangen Verdienste um den Pferdesport in der Ortenau und als langjähriges Vorstandsmitglied wurde sie im Rahmen der Ottenheimer Veranstaltung von Hans-Jürgen Schnebel und Harald Meisinger, dem Leitungsduo des Ottenheimer Reiterrings, mit einer Ehrennadel bedacht. Damit einher gingen Karten für die vom 14. bis 18. November in der Landeshauptstadt stattfindenden »German Masters«. Gerade dieses Präsent sowie die Auszeichnung vor heimischer Riedkulisse freuten Geppert eigener Aussage nach ganz besonders.

- Anzeige -

Eine weitere Überraschung konnte der RFV Ottenheim für den örtlichen Nachwuchs aus dem Hut zaubern. Die beiden Ottenheimer Kindergärten wurden, unterstützt durch RFV Ottenheim und Volksbank Lahr, mit jeweils mit einem Holzpferd samt Lernkoffer ausgestattet. Der Hintergrund: Die noch vor Jahren äußerst präsente Rolle des Pferds im menschlichen Alltag ist aufgrund vieler Gründe sukzessive zurückgegangen. Das wird allgemein bedauert, denn in den unterschiedlichsten Bereichen – ob in Freizeit oder Sport, insbesondere aber im pädagogischen und therapeutischen Bereich – sind Pferde nach wie vor wertvolle Unterstützer, Helfer und Begleiter des Alltags. Der Verein »Pferde für unsere Kinder« rief anlässlich des 100. Landwirtschaftlichen Hauptfests in der Landeshauptstadt Stuttgart mit weiteren Partnern ein Projekt ins Leben, bei dem 100 Holzpferde für 100 Kindergärten in Baden-Württemberg gespendet werden. 

Das Pferd als Thema

Verfolgt wird die Zielsetzung, das Pferd vor allem Kindern und somit der Gesellschaft wieder näher zu bringen. Die Kinder können nicht einfach nur auf den Holzpferden sitzen, sondern auch einen ersten, spielerischen Umgang mit der Thematik gewinnen. Begleitet wird das Pferd von einem Lernkoffer. Darin sind zum Beispiel Striegel, Kämme, Zügel, Halfter sowie ein Buch enthalten. In diesem ist alles Wichtige zur Pferdepflege enthalten. 

Auch für die Ottenheimer Kindergärten soll sich im Rahmen des Projekts die Geschichte idealerweise so entwickeln, dass die Kinder mit dem Thema Pferd, zunächst auf spielerische Art in Kontakt kommen. Ein kleiner Schritt aus Sicht der RFV-Verantwortlichen, um die Bedeutung des Pferds im menschlichen Alltag wieder zu stärken und herauszustellen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Lahr - Reichenbach
In Reichenbach ist am Sonntagabend ein VW im Dorfbach gelandet. Offenbar war die Fahrer geblendet worden und verlor die Orientierung.
vor 8 Stunden
Kippenheim
Altersbedingt gibt es immer weniger Holocaust-Überlebende. Das deutsche Exilarchiv aus Frankfurt hat deswegen eine interaktive Videoanimation mit Kurt Maier erstellt.
Die Vertreter der zwölf teilnehmenden Betriebe freuen sich auf die „JobXpedition“ in den Osterferien.
vor 8 Stunden
Lahr
120 Schüler haben wieder die Möglichkeit, auf Jobsafari zu gehen. Zwölf Lahrer Firmen der Initiative Almi bieten an drei Tagen Einblicke in Ausbildungsberufe.
vor 10 Stunden
Lahr
Die Gemeindeprüfungsanstalt hat Fragen zur Dienstwagennutzung der früheren LGS-Geschäftsführerin Ulrike. Das Thema wurde bislang nichtöffentlich behandelt. 
03.02.2023
„Bekommen wir Schmerzensgeld?“
Ein geplanter Funkturm sorgt in Hugsweier für Unruhe. Kritisiert wird, dass die Baugenehmigung ohne Rücksicht auf die Bedenken Ortschaftsrats erteilt wurde. 
03.02.2023
Ettenheim
Robert Krais ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Er war Gründer des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises Südlicher Oberrhein, hat sich im Behindertensport und anderen Bereichen engagiert.
03.02.2023
Meißenheim
In der Jahreshauptversammlung wählte die Abteilung Meißenheim Mika Jägle zum neuen Kommandanten. Michael Heimburger wurde mit der Ehrenmedaille in Gold verabschiedet.
02.02.2023
Friesenheim - Oberweier
Füttern, Stall ausmisten, Eier holen: Der Freundeskreis Emmaus sucht Unterstützer  für sein Projekt, das auch eine schöne Aufgabe für Kinder und Jugendliche ist.
02.02.2023
Schwanau - Wittenweier
Der Bau des Wittenweirer Faschinats im Polder Elzmündung rückt näher. Das Bauwerk, das Erosionen und Böschungsbrüche verhindern soll, muss angepasst werden.
02.02.2023
Lahr
Alle Lahrer Bürger sollen sich auf Lahrer Schulhöfe aufhalten dürfen. Nun haben Anwohner Sorgen zu diesem Plan geäußert.
02.02.2023
Lahr
Die Arbeiten im Neubaugebiet Hosenmatten II schreiten voran. Am Montag wurden der Quartiersplatz und der Kinderspielplatz vorgestellt. Bei der Kita erhoffen sich Stadträte mehr Tempo.
02.02.2023
Lahr
Ende Februar jährt sich der Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine. Die Hilfsbereitschaft für Geflüchtete in Lahr und den Umlandgemeinden ist groß.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.