Lahr/Schwarzwald

Familie wird geholfen: Kolpingsfamilie regelt Urlaub

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2018

Die zwei Buben Daric und Felix nahmen zusammen mit ihren Großeltern die Spende von Diakon Werner Kohler aus Friesenheim entgegen. ©Wolfgang Schätzle

Insgesamt 10 000 Euro vergab das Kolpingwerk Ortenau bei der Andacht zur Regionalversammlung am Mittwoch in Friesenheim. 1000 Euro gingen an zwei Friesenheimer Waisenkinder.

Der Regionalversammlung des Kolpingwerk Ortenau am Mittwoch im Georg-Schreiber-Haus in Friesenheim ging eine Andacht in der Sankt-Laurentius-Kirche voraus, der von Diakon Werner Kohler aus Friesenheim geleitet wurde. Im Rahmen der Andacht zur Regionalversammlung, die unter dem Thema »Großeltern beten um Frieden für Enkel und Kinder« stand, wurden Spenden übergeben. 

Zum ersten Mal wurden die Spendenübergaben aus den eigentlichen Regularien ver Versammlung ausgelagert. Eine Praxis, die man auch künftig so beibehalten möchte, meinte später Markus Müller aus Gengenbach, Vorsitzender des Regionalverbands, in der Versammlung über die der Lahrer Anzeiger in der morgigen Ausgabe ausführlich berichten wird.

Schöne Tradition

Es hat eine schöne Tradition, dass aus dem Spendentopf der Region zehn Prozent an die Kolpingsfamilie vor Ort geht. Im Vorstand der gastgebenden Friesenheimer Kolpingsfamilie wurde im Vorfeld die Familie Böllinger auserwählt. 2010 verließ die Mutter die Familie und ging in ihre Heimat Namibia zurück. 2013 wurde die Ehe geschieden. 

- Anzeige -

Dann – vor fast genau vier Jahren – verstarb Vater Markus, so Diakon Kohler zum Schicksal der beiden Waisenkinder Daric und Felix, die nun zusammen mit ihrer Oma Christa Böllinger einen Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegennehmen konnten. 

Der Scheck war allerdings nur obligatorisch. Mit dem Geld wird für die Böllingers im nächsten Sommer ein Familienurlaub finanziert, so Kohler. Gemeinsam wolle man einen Termin heraussuchen, die Kolpingsfamilie regelt dann alles für die Familie. Die Buben leben seit dem Tod des Vaters bei den Großeltern in Friesenheim.

Weiter erhielt die Palliativversorgung Ortenau 3000 Euro, womit ein tragbares Ultraschallgerät angeschafft werden soll, so Ute Königsmann vom Palliativ-Team bei der Übergabe durch Kassierer Heinrich Stöhr aus Haslach. Drei solcher Geräte sind bereits im Einsatz. 

6000 Euro gingen an das Internationale Kolpingwerk zugunsten der Aus- Und Weiterbildung in Indien. Da es in Indien bereits gute berufsbildende Einrichtungen gibt, möchte das Kolpingwerk nicht in den Bau eigener Berufszentren investieren, sondern jungen Menschen aus den unteren Bevölkerngsschichten den Besuch einer solcher Einrichtung durch ein Ausbildungsdarlehen ermöglichen. Den obligatorischen Scheck nahm Antonia Bäumler, Geschäftsführerin des Diözesanverbands Freiburg, in Friesenheim entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
152 Jahre alt
Mit der christlichen Weihe am Mittwoch wurde das restaurierte Gißler-Kreuz in Oberschopfheim nach 152 Jahren ein zweites Mal seiner Bestimmung übergeben. Zur Finanzierung der Kosten von 10.600 Euro trugen die Gemeinde und Sponsoren bei.
Illusionist Mark Hagenbeck
vor 5 Stunden
Viel Musik, Theater und eine neue Illusion
Die Stilmischung im Stiftschaffneikeller besteht aus Musik – Jazz, Klassik und Rock –, Kabarett, einer musikalischen Show, Musikcomedy, zwei Theateraufführungen und einem Illusionisten. Susanne Weber, Christopher Kern und Matthias Morton vom Lahrer Kulturkreis haben am Donnerstag das Programm des...
Großer Andrang herrschte gestern Nachmittag auf dem Marktplatz bei der Bekanntgabe der Aufgaben im Rahmen der Aktion »72 Stunden«.
vor 8 Stunden
72 Stunden-Aktion
Für die meisten der Jugendlichen war der gestrige Auftakt auf dem Lahrer Marktplatz spannend. Sie bekamen Punkt 17.07 Uhr ihre Aufgabe gestellt. Mit der bundesweiten Aktion »72 Stunden« unter dem Slogan »Uns schickt der Himmel« engagieren sich Jugendliche aus Lahr und der Region jeweils für ein...
Die Ausstellung von Pirmin Wilhelm ist noch bis zum 16. Juni während der Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle der Volksbank Lahr zu sehen.
vor 11 Stunden
Abstrakte Malerei trifft auf feine Bildhauerei
In einer bis zum 19. Juni zu sehenden Ausstellung in der Geschäftsstelle der Volksbank Lahr zeigt sich einmal mehr die künstlerische »Spurensuche« des Pirmin Wilhelm.
Ehrungen beim MGV Kürzell (von links): Vorsitzender Armin Kopf, Franz Krumm, Josef Geppert und Bürgermeister Alexander Schröder.
vor 13 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Andere Gesangvereine kämpfen ums Überleben – in Kürzell dagegen blüht der Verein auf. Das war auch wieder in der Hauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) »Eintracht« am Dienstagabend zu hören.  
vor 13 Stunden
Werkreal- und Realschule Friesenheim
Der Förderkreis an der Werkreal- und Realschule Friesenheim investiert in die digitale Zukunft der Schule. Charlotte Schubnell wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzende bestätigt.
vor 13 Stunden
Oberschopfheim
Mehr als rührig zeigten sich die Hauptverantwortlichen des Historischen Vereins (HVO) im abgelaufenen Geschäftsjahr. Vorsitzender Willi Ehret vertiefte in der Hauptversammlung  am Dienstag im Vereinsraum der Auberghalle, die von Schriftführerin Christa Beck zuvor angesprochenen Aktivitäten.
vor 20 Stunden
Lahr
Die Pennälerverbindung »Alemannia« blickt auf eine lange Geschichte zurück. Derzeit hat die rein männliche Traditionsverbindung allerdings Schwierigkeiten, Nachwuchs zu finden. 
vor 23 Stunden
Kampf um die Spitze
Wenn am Sonntag die Wähler auch im Ried dazu aufgerufen sind, im Zuge der Kommunalwahlen Gemeinde- und Ortschaftsräte zu wählen, werden damit auch die im Gremium später zu tätigenden Wahlen der Ortsvorsteher vorbereitet. Ein Überblick.
Immer ein Höhepunkt im Sportjahr der IG Sport: Die Ehrung Lahrer Sportler. Hier zeigen Rollkunstläuferinnen des SV Solidarität Lahr im Rahmenprogramm der Sportlerehrung von vor zwei Jahren Ausschnitte aus ihrem Programm.
23.05.2019
Hauptversammlung der Sport-IG Lahr
Die Interessengemeinschaft Lahrer Turn- und Sportvereine, der 63 Vereine angehören, wolle den Breitensport wie bisher unterstützen, aber auch verstärkt den Leistungssport fördern. Das sagte Lahrs erster Bürgermeister Guido Schöneboom bei der Hauptversammlung am Mittwoch im Sportheim der...
23.05.2019
Schlechter Zustand
Der Turn- und Sportverein Schuttern hat in seiner Hauptversammlung eine positive Bilanz gezogen. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: der desolate Zustand der Leichathletikanlage am Mühlbachstadion.
23.05.2019
Friesenheim
Eigentlich ist Andrea Königsmann-Schuppler die Vorsitzende des Friesenheimer Vereins Schublade 10 und wie alle anderen Mitglieder ehrenamtlich. Das wird sich demnächst jedoch ändern.