Meißenheim

Feuerwehrgerätehaus in Meißenheim soll umgesiedelt werden

Autor: 
Thorsten Mühl / Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2019

Das Meißenheimer Feuerwehrgerätehaus soll aus beengter Innerortslage an einen verkehrsgünstigeren Standort am östlichen Ortsrand verlegt werden. ©Archivfoto: Hans Weide

Die Gemeinderäte von Schwanau und Meißenheim behandelten in  ihren Sitzungen jeweils die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens zur vierten Änderung des Flächennutzungsplans. Größere Diskussionen ergaben sich in beiden Räten zum Thema nicht

Der Flächennutzungsplan (FNP) der Verwaltungsgemeinschaft Schwanau/Meißenheim soll erneut geändert werden. Am 21. Februar hatte der gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft in seiner Sitzung den Entwurf der Flächennutzungsplan-Änderungen vier und auch fünf beschlossen. 

Inhaltlicher Hintergrund von Änderung vier, die am Montag in Schwanau und Meißenheim nochmals behandelt wurde, ist auf Meißenheimer Seite vor allem die Umsiedlung des Feuerwehrgerätehauses aus beengter Innerortslage an einen verkehrsgünstigeren Standort am östlichen Ortsrand. 

Dazu kommt die geplante Erweiterung eines bereits ansässigen Gewerbebetriebs (Einmündungsbereich Schillerstraße/L 118) in Richtung Südwesten. Zu diesen beiden Aspekten, die sich im Rahmen des 1,4 Hektar großen Bebauungsplan-Areals »Schmidtenbühn« bewegen, kam noch die nachrichtliche Übernahme von insgesamt fünf Flächen (drei aus Meißenheim, zwei aus Schwanau) hinzu, die sich auf bereits rechtskräftige Bebauungspläne bezogen. 

»Nahversorgung«

- Anzeige -

Auf Schwanauer Seite geht es im Zuge der fünften Änderung, die bereits vorberaten wurde, hauptsächlich um den Bebauungsplan »Nahversorgung Schwanau Süd /Nonnenweier«, der am nördlichen Nonnenweierer Ortseingang (Ottenheimer Straße) auf rund einem Hektar Fläche Voraussetzungen für die Errichtung eines Lebensmittelmarkts (Penny/maximal 800 Quadratmeter), eines Drogeriemarkts (Rossmann/maximal 650 Quadratmeter) und sonstigen Einzelhandels (maximal 150 Quadratmeter) schaffen soll. Damit sich beide Projekte zeitlich nicht blockieren, wird die Aufstellung der beiden Bebauungsplan-Verfahren parallel vorgenommen.

Im Schwanauer Rat trug Martina Stahl (Bauverwaltung) in knapper Form die wesentlichen Details der Meißenheimer Inhalte zur vierten FNP-Änderung vor. Im Zuge der frühzeitigen Beteiligung von Öffentlichkeit, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange hätten sich außer nachrichtlichen Hinweisen, die entsprechend zur Kenntnis genommen wurden, keine weiteren Auffälligkeiten ergeben.Diskussionsbedarf sah der Gemeinderat keinen. 

Anregungen und Bedenken

In der Sitzung des Meißenheimer Rats legte Lioba Fischer vom Freiburger Planungsbüro Fischer und Partner die eingegangenen Anregungen und Bedenken im Zusammenhang der vierten Planänderung dar. Diskussionen ergaben sich auch hier keine am Ratstisch. Der gemeinsame Ausschuss soll, wie die Bürgermeister Wolfgang Brucker (Schwanau) und Alexander Schröder (Meißenheim) durchblicken ließen, noch vor der Sommerpause, nämlich in seiner Sitzung am 25. Juli, nochmals über die vierte sowie auch die fünfte FNP-Änderung beraten und die Offenlage einleiten. 

Entsprechend vorzugehen empfahlen beide Gemeinderäte dem gemeinsamen Ausschuss jeweils einhellig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 5 Stunden
Lahr
Gegen Tobias Pietsch, Inhaber des Lahrer Geschäfts „Hanfnah“, hat die Freiburger Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine hohe Haftstrafe. 
vor 5 Stunden
Erste Aufführung am Samstag
Die Friesenheimer Kolpingsfamilie ist immer noch mitten in der Probe, bevor es am Samstag schließlich auf die Bühne geht. Der Lahrer Anzeiger hat die Akteure besucht, um einen Vorgeschmack zu bekommen.
vor 7 Stunden
Schwanau - Wittenweier
An sechs Tischen wurde in Wittenweier beim Tischtennis-Club sportlich um Ruhm und Ehre gekämpft
vor 7 Stunden
Oberweier
Gleich vier Frauen konnten in Oberweier für ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Die Frauen- und Müttergemeinschaft stimmt sich in Gotteshaus und Pfarrheim auf den Advent ein.  
vor 7 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest (5)
Noch 18 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 7 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Den Advent hat das Altenwerk zum Anlass genommen und eine Feier am Mittwoch in Reichenbach ausgerichtet. Neben weihnachtlichen Liedern gab es auch Gespräche über die Arbeit des Seniorenwerks.
Werner Schönleber hat viel recherchiert zum Thema Atombomben.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Auf Einladung des Lahrer Friedensforums hat der junge Historiker Werner Schönleber am Mittwochabend aufgezeigt, dass in den 1960er-Jahren auf dem Lahrer Flugplatz tatsächlich amerikanische Atombomben gelagert wurden. In der Diskussion keimte die Frage auf, ob der nach wie vor existierende...
vor 19 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimerin Susanne Reibel-Oberle ist seit vielen Jahren eine Kapazität im Schwimmen. Im August räumte die 55-Jährige fünf Goldmedaillen bei der offenen Schwimm-WM ab. Am Mittwoch wurde Reibel-Oberle von der Gemeinde Schwanau geehrt.  
WG-Vorsitzender Richard Kopf (links) verabschiedet Günter Siefert.
vor 23 Stunden
Friesenheim
Steigende Kosten machen örtlichen Winzern zu schaffen. Mehr noch: Sie glauben, dass ihre Arbeit nicht mehr geschätzt wird. Verbraucher würden auf Billigprodukte ausweichen. Friesenheims Winzer-Boss Richard Kopf findet dazu nun deutliche Worte.
„Schwanensee“ ist eines der berühmtesten Ballette zur Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowskis. Am Freitag, 13. Dezember, wird es in Lahr aufgeführt.
05.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Passend zur Weihnachtszeit bringt das russische Nationalballett „Schwanensee“ auf die Bühne im Parktheater. Für die Vorstellung am Freitag, 13. Dezember, verlost der Lahrer Anzeiger dreimal zwei Eintrittskarten.
05.12.2019
Schwanau - Ottenheim
Kurz vor seinem 82. Geburtstag ist Werner Thoma aus Ottenheim eine weitere besondere Ehre und Freude zuteil geworden: Im Beisein von Tochter und Enkel wurde dem Maurermeister am Montagabend der diamantene Meisterbrief verliehen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 8 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!