Lahr

Film über Lahrer Kult-Band "Scaramouche" geplant

Autor: 
Redaktion Lahr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Dezember 2018

Gert Endres war Gittarist und Sänger von »Scaramouche«. Das »punchline studio« will nun eine Filmproduktion über die Lahrer Kult-Band schaffen. ©Privat

Gibt es genügend Archivmaterial für eine abendfüllende Kino-Dokumentation über die Lahrer Kult-Band »Scaramouche«? Eine Filmproduktion des Lahrer »punchline studios« beantwortet die Frage schon bald.

Seit über zwei Monaten recherchiert das Lahrer »punchline studio« für eine Filmproduktion, die mittlerweile Resonanz in der gesamten Region hervorgerufen hat, wie aus einer Pressemitteilung hervor geht. Gemeinsam mit Lesern und Hörern der Zeitungen und Radiosender in der Ortenau, suchten die Brüder Pirmin und Maik Styrnol seit Herbst 2018 nach Video- und Bildmaterial über die Lahrer Kult-Band »Scaramouche«.

Bis Weihnachten wollten die Styrnol-Brüder gemeinsam mit ihrem Produzenten David Tabellion eine Entscheidung über die wichtigste Frage fällen: Gibt es genügend Archivmaterial für eine abendfüllende Kino-Dokumentation? In einer Pressemitteilung des »punchline studio« verkündeten sie nun: Ja, das gibt es. Der Film wird produziert. Nun gehe es um das Finden von Sponsoren.

"Von Mithilfe überwältigt"

»Wir sind von der Mithilfe der Region wirklich überwältigt«, freut sich Pirmin Styrnol, der den Film als Regisseur verantworten wird. »Mittlerweile haben wir so viele Reaktionen erhalten, dass wir guten Gewissens gar keinen Rückzieher mehr machen könnten«, lacht er und verweist auf Kisten voller Zeitungs-Artikel und Fotomaterial. Auch Videomaterial sei mittlerweile vorhanden. »Das ist zwar noch die größte Baustelle, aber auch hier haben wir tolle Aufnahmen erhalten. Und auch die Band hat noch so einiges im Giftschrank gehabt.« 

- Anzeige -

Von Live-Auftritten im Freiburger Jazzhaus 2001, über das von Stefanie Tücking moderierte Daytona-Festival auf dem Lahrer Flugplatz (1997) bis zu einem Auftritt im »Oktan« Emmendingen (1994), von großen Bühnen bis hin zu kleinen – und auch von der »Scaramouche«-Vorgängerband »Acres Wild« ist vieles dabei, heißt es weiter. »Sehr gelacht haben wir über ein Interview, das damals ein Sat1-Kollege geführt hat. Seitdem wissen wir auch, warum Gert (Endres, Leadgitarre, Anmerk. d. Red.) lange Haare hatte…«, grinst Maik Styrnol.

»Unfassbare Qualität«

Neben Bildmaterial von »Scaramouche«, die von 1993 bis 2001 in ganz Deutschland auftraten, freuen sich die Filmemacher vor allem auch über gesammelte Werke vieler anderer Bands aus der Region. »Es ist großartig zu hören, was für eine unfassbare Qualität die Musikszene in Lahr in den 1980er- und 90er-Jahren hatte und häufig auch heute noch hat«, sagt Maik Styrnol, der selbst als Filmmusik-Komponist arbeitet.

Musik und Filmsequenzen der Bands »Secret Combination«, »Daddy Dirty«, »Sammelsurium«, »The Jaded« und viele weitere sind deshalb fest für den Film eingeplant. »Wir wollen ja auch etwas über die Zeit und die Stimmung von damals erzählen.« Wichtig sei jetzt die Finanzierung und Sponsorensuche. Darüber wird sich hauptsächlich Produzent David Tabellion Gedanken machen: »Wir bauen auch hier weiterhin auf die Region«, erklärt er. Dennoch sei das Ziel eine weltweite Vermarktung über Film-Festivals.

»Scaramouche war keine Dorfband – das war Musik für große Hallen. Und genauso möchten wir den Film produzieren«, erklärt Pirmin Styrnol weiter in der Pressemitteilung. »So eine Musikdoku muss richtig krachen.« Als nächstes plant das Film-Team den Release einer eigenen Homepage zum Film. »Dort werden wir dann auch den Namen des Films verkünden«, so Styrnol. »Weiterhin gilt aber, dass wir noch immer Material brauchen. Wir freuen uns über jeden, der schreibt. Und jeder Helfer kommt in unseren Film-Abspann.« Fest steht in jedem Fall: Der Film wird produziert. Lahr darf sich also auf eine Kino-Dokumentation aus der eigenen Stadt freuen.

Info

"Scaramouche" wurde 1993 gegründet

»Scaramouche« entstand im Jahr 1993 als Nachfolgerband der in Lahr bereits bekannten Rockformation »Acres Wild«. Bereits im Jahr 1995 veröffentlichten die Band, bestehend aus den Brüdern Frank Vetter (Gesang, Keyboard) und Marc Vetter (Schlagzeug, Gesang), Gert Endres (Gitarre, Gesang) und Thomas Schwendemann (Bass, Gesang) ihr erstes Studioalbum »Born in December«. Das Album wurde zum Überraschungserfolg, die Band erhielt einen Plattenvertrag und wurde im Radio und Fernsehen gespielt. Die erste Single »Jeans Song« erhielt den Status »Single-des-Monats« von Warner Music. Es folgten die Alben »The Bigger The Better« (1996) und »Belle« (1999). Im Laufe ihrer Karriere standen »Scaramouche« auf Festivals mit Bands und Künstlern wie »Deep Purple«, »The Scorpions«, »James Brown«, »Inner Circle« und »Pur« auf der Bühne. Im Jahr 2001 löste sich die Band auf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Der junge Mann mit kurdischen Wurzeln geht seit acht Jahren auf die Pirsch. Sein Lehrmeister Wolfgang Klein weckte in der Schule seine Liebe zum Wald.   
vor 6 Stunden
Friesenheim
Die Friesenheimer Landwirte wollen sich gegen Auflagen wegen Nitrateintrag  wehren. Bei der Hauptversammlung der BLHV-Ortsgruppe wählten sie Julius Haas zum neuen Vorsitzenden.
vor 10 Stunden
Lahr
Die Corona-Pandemie hat auch auf dem Lahrer Wochenmarkt einiges verändert. Marktsprecher Fritz Lehmann berichtet, was derzeit gut klappt und welcher Markttag immer noch Sorgenkind ist.
vor 12 Stunden
Lahr
In Lahr ist ein Kind auf dem Fahrrad am Donnerstagmorgen von einem Lastwagen erfasst worden. Glücklicherweise blieb es aber bei leichten Verletzungen.
vor 12 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Seit einem Jahr spielt der Gitarrist Ralf Stritzel die keltische Harfe. Jetzt hat er seine erste Solo-CD herausgebracht mit eigenen und von ihm interpretierten Songs. Ulrike Derndinger hat mit ihm über seine Liebe zur keltischen Musik gesprochen. 
vor 13 Stunden
Lahr
Unter besonderen Vorkehrungen haben Schülerinnen und Schüler ihr Abitur am Integrierten Beruflichen Gymnasium in Lahr gefeiert. 26 Jugendliche haben ihren Abschluss mit einer 1 vor dem Komma geschafft.
vor 15 Stunden
Lahr
Das Schöffengericht des Landgerichts Offenburg hat drei von vier Männern zu Freiheitsstrafen verurteilt. Den Angeklagten aus dem Raum Lahr wird vorgeworfen, mit gewerbsmäßigem Drogenhandel mehr als 141 000 Euro eingenommen zu haben. 
12.08.2020
Lahr
Die Verhandlungen liefen, da kam Corona: Trotzdem hielt der 24-jährige Aykan Sür hielt an seinem Traum fest und pachtete eine Traditionswerkstatt für Autos.
12.08.2020
Zu viele Menschen aus Frankreich im Bad?
Oberbürgermeister Markus Ibert findet die Diskussionen um eine Gästebeschränkung für Menschen aus Frankreich im Terrassenbad bedauerlich. Eine Ausweiskontrolle am Eingang widerspreche europäischen Ideen.
12.08.2020
Lahr
Neben Lahr, das zum dritten Mal an der Kampagne teilnimmt, sind auch Ettenheim, Friesenheim, Seelbach und Neuried dabei.
12.08.2020
Lahr
Mit mehreren Vorstellungen des Stücks „Der Rapunzel Effekt“ hat die Tanzkompanie Szene Zwei professionellen zeitgenössischen Tanz in die Stadt gebracht. Auftakt war am Freitag auf der Promenade des Landesgartenschau-Geländes und auf dem Rathausplatz. 
12.08.2020
Lahr
Zum vierten Mal in Folge richten das Bürgerzentrum und die Wohnbau GmbH den Blumenschmuck-Wettbewerb im Kanadaring aus. Anmelden kann man sich noch bis Ende August.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...