50 Euro pro werdende Mutter

Freiberufliche Hebammen sollen in Lahr Förderung erhalten

Autor: 
red/sk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2019

©dpa - Caroline Seidel

Freiberufliche Hebammen sollen zukünftig in von der Stadt Lahr ein Betreuungsgeld von 50 Euro pro Kind der werdenden Mutter erhalten. Darüber entscheidet am Montag, 20. Mai, der Haupt- und Personalschuss.

In der nächsten Sitzung des Lahrer Haupt- und Personalausschusses am Montag, 20. Mai, soll über die endgültige Richtlinie für freiberufliche Hebammen abgestimmt werden. Diese hat die Verwaltung erarbeitet und jetzt zur Abstimmung gegeben. Der Gemeinderat hat zwar bereits im Dezember für die Förderung der freiberuflichen Hebammen abgestimmt, aus rechtlichen Gründen benötigt es jedoch erneut eine Beschlussfassung im Haupt- und Personalausschuss, erklärt die Pressestelle der Stadt Lahr auf Anfrage des Lahrer Anzeigers. Für die Jahre 2019, 2020 und 2021 wurden bereits Haushaltsmittel in Höhe von 20 000 Euro pro Jahr bereitgestellt. 

Laut Beschlussvorlage sollen die Hebammen mit einem Antragsformular die Förderung erhalten. Gemeinsam mit der werdenden Mütter müssen sie dieses ausfüllen. Zu finden ist das Formular auf der städtischen Homepage. Nach der Beschlussfassung am Montag soll die Richtlinie rückwirkend zum 1. Januar 2019 in Kraft treten. 

- Anzeige -

Ziel der Förderung

Ziel der Richtlinie sei es, werdende Mütter und deren Familien durch die Betreuung der freiberuflichen Hebammen zu unterstützen. Außerdem soll so die permanente Rufbereitschaft in der Vor- und Nachsorge sichergestellt werden. Anspruch auf die Förderung der freiberuflichen Hebammen haben alle werdenden Mütter, die ihren Wohnsitz in Lahr haben und die Leistung der permanenten Rufbereitschaft in Anspruch nehmen.

Ob eine Hebamme die Förderung erhält, entscheidet nach der Abgabe des Antragformulars das Amt für Soziales, Schulen und Sport. Alle eingehenden Anträge werden laut Richtlinie geprüft und die Auszahlung erfolgt zweimal im Jahr. Bei Mehrlingsgeburten bestehe außerdem ein Anspruch auf einen entsprechenden Mehrbetrag.

Info

Die nächste Sitzung

 Die nächste Sitzung des Lahrer Haupt- und Personalausschusses findet am Montag, 20. Mai, um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal, Rathaus zwei, statt. Auf der Tagesordnung stehen sonst keine weiteren Punkte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ulrike Armbruster (links) zeigt Stefanie Bäuerle vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord was es mit dem »Superfood« Brennnessel auf sich hat.
vor 22 Stunden
Naturpark bildet »Schwarzwald-Guides« aus
Als »Schwarzwald-Guide« des Naturparks bringt Ulrike Armbruster Interessierten alles über heimische Wildkräuter bei. Im Mittelpunkt steht dabei auch ihre Verwendung in der Küche.
14.09.2019
Eine Frau und vier Männer
Lahr hat die Wahl. Am Sonntag, 22. September, entscheiden die Bürger der Großen Kreisstadt, wer neuer Oberbürgermeister sein soll. Fünf Kandidaten wollen es auf den Chefsessel im Rathaus schaffen. 
Hans Roschach
14.09.2019
Essen & Trinken -die Genusskolumne
Je nach Zeitalter hat sich das Prinzip kalter Süßspeisen nach dem jeweiligen Stand der Küchentechnik gewandelt.   
14.09.2019
Bauarbeiten
Die Sanierungsarbeiten an der L92 rund um die Zuflucht geht weiter. Ab dem 7. Oktober muss die Straße für mehr als eine Woche gesperrt werden. 
17 Kilogramm Heroin und zwei Kilogramm Kokain (Symbolfoto) stellte die Polizei im Februar vergangenen Jahres in einer Wohnung in Kehl sicher. Nun wurde den am Rauschgifthandel Beteiligten in Straßburg der Prozess gemacht.
13.09.2019
Drogenhölle vor zwei Jahren entdeckt
Im Falle der vor zwei Jahren in einer in Kehl entdeckten Heroin-Schmiede sind mehrere Männer vom Straßburger Strafgericht zu teils hohen Haftstrafen Jahren verurteilt worden. In einer Wohnung in der Kehler Kinzigstraße war im Februar vorigen Jahres eine Drogen-Fabrik entdeckt worden. Im Prozess...
13.09.2019
Zell am Harmersbach
Die gut achtstündige Suche nach einem 83-Jährigen aus Zell am Harmersbach hat am Freitagabend ein positives Ende gefunden. Der Mann wurde dank eines Zeugenhinweises aufgefunden.
13.09.2019
Auf der B415 bei Lahr
Ein alkoholisierter Jaguar-Fahrer hat am Mittwochnachmittag auf der B415 bei Lahr und in Allmansweier zwei Unfälle verursacht. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen und Verkehrsteilnehmern, die durch das Fahrverhalten des 32-Jährigen möglicherweise gefährdet wurden.
13.09.2019
Ortenau
In Offenburg ist am Kronenplatz ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gaben aber schnell Entwarnung.
13.09.2019
Wahl in Lahr
Nur 15 Minuten hatten die fünf OB-Kandidaten bei der Veranstaltung am Donnerstag im voll besetzten Parktheater Zeit, um sich und ihre Wahlprogramme zu präsentieren. Der Applaus zeigte erste Tendenzen.
13.09.2019
900 Kurse im Angebot
Das Herbst- und Winterprogramm der Volkshochschule Offenburg-Hohberg-Neuried-Schutterwald mit fast 900 Kursen steht unter dem Motto »Zusammen«.  
13.09.2019
Freibad-Bilanz
Das zum Teil unbeständige Wetter im Sommer und möglichweise auch die Unruhen im Kehler Freibad haben zu einem Besucherrückgang in Kehls Badestätten geführt. Die Stadtverwaltung hat jetzt die Freibadbilanz 2019 veröffentlicht.
13.09.2019
Präsidium Offenburg
Das Polizeipräsidium Offenburg hat am Donnerstag im gesamten Zuständigkeitsbereich Schwerpunktkontrollen für Lkw durchgeführt. Dabei waren 155 Polizisten im Einsatz - über 500 Fahrzeuge wurden überprüft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.