Lahr

Freie Evangelische Schule investiert 4,7 Millionen

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2011
Foto: FES - Der Neubau der Grundschule wird der erste Bauabschnitt bei der Planung »Campus FES« sein.

Foto: FES - Der Neubau der Grundschule wird der erste Bauabschnitt bei der Planung »Campus FES« sein.

Die Freie Evangelische Schule realisiert den ersten Bauabschnitt für den »Campus FES«. Bis zum Schuljahr 2013/2014 soll die Grundschule fertiggestellt sein.
Lahr (hab). Die Freie Evangelische Schule (FES) platzt aus allen Nähten, eine Erweiterung ist nicht mehr möglich, bereits jetzt wird teilweise in Containern unterrichtet. Der Trägerverein hat nun ein Grundstück gekauft, auf dem bis Herbst 2013 die neue Grundschule als erster Baustein des »Campus FES« fertiggestellt sein soll. Schulleiter Walter Rudolph spricht von einer überzeugenden Erfolgsgeschichte. 1995 mit gerade einmal acht Schülern gestartet, verzeichnet die FES im aktuellen Schuljahr erneut einen Rekord. 530 Schüler aus Lahr und der Region besuchen die christlich orientierte Bildungseinrichtung. Auf einem Nachbargrundstück des von der IGZ gemieteten Schulkomplexes wird seit einigen Jahren zusätzlich in Containern unterrichtet. Die FES umfasst Grundschule, Werk­realschule und Realschule, im Frühsommer wurden die ersten Abiturienten des Gymnasiums verabschiedet. Für Gerhard Hiller, den Vorsitzenden des Trägervereins, ist es nun einfach an der Zeit, mit dem Bau einer neuen Grundschule die Verwirklichung einer Vision anzupacken. »Campus FES« heißt das ehrgeizige Projekt, das am Ende für rund 900 Schüler in allen Schularten Platz bieten soll. Die Weichen sind klar gestellt, im September wurden die Verträge über den Kauf eines 10 000 Quadratmeter großen Grundstücks unterzeichnet. Es ist eines der letzten »Filetstücke« auf dem Ostareal des Flugplatzes, das von der IGZ vermarktet wird. IGZ-Geschäftsführer Markus Ibert freut sich nicht nur über den Verkaufserfolg, er hebt auch hervor, dass es erneut ein bisher langjähriger Mieter ist, der sich nun auf dem Areal dauerhaft niederlässt. Die Freie Evangelische Grundschule hatte das Gelände schon lange im Auge, obwohl sie durchaus auch reizvolle Alternativen gehabt habe. Der neue Standort liegt knapp 300 Meter von der bestehenden Schule entfernt, ein stichhaltiges Argument bei der schrittweisen Realisierung dieses ehrgeizigen Zukunftsprojekts. Inzwischen sind die Entwürfe für die neue dreigeschossige Grundschule fertig, das vorläufige Kostenvolumen von 4,7 Millionen Euro schließt den Kauf des Grundstückes ein. Die Architekten arbeiten mit Hochdruck am Bauantrag, im Frühjahr ist der Spatenstich geplant. Zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 soll die Grundschule mit ihren derzeit rund 200 Schülern in den Neubau einziehen können. Kein Zweifel gehegt Wie es dann weitergeht, hängt von der weiteren Entwicklung ab. Rudolph und Hiller rechnen mittelfristig mit 300 Grundschülern und drei durchgängigen Zügen. Spätestens dann ist es für die beiden an der Zeit, den weiteren Ausbau des Campus' anzupacken. Beide sind voller Zuversicht, das Projekt stemmen zu können. Der auch fest im Schulkonzept verankerte Glaube lässt gar nicht erst zu, dass Zweifel an dem eingeschlagenen Weg aufkommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

18. Lahrer Kunst-Visite
vor 1 Stunde
Kunstinteressierte kommen am Wochenende in Lahr und der Umgebung voll auf ihre Kosten. Das Kulturamt der Stadt Lahr hat die 18. KunstVisite organisiert. 24 Künstler öffnen ihre Ateliers und geben Einblicke in ihr Schaffen.
Schwanau - Wittenweier
vor 10 Stunden
Wiederholt auftretende nasse Stellen an der Ostwand des alten Wittenweierer Pfarrhauses haben die Verantwortlichen bereits seit 2012 beschäftigt. Mittlerweile scheint das Rätsel gelöst und die Ursache behoben – das Ende einer regelrechten Odyssee?  
Brestenberg-/ Gerichtsstraße
vor 13 Stunden
Der Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung hat sich zum Neubau der Brestenberg- und Gerichtsstraße geäußert. Ein Kompromiss soll zum einen den historischen Charakter der Straßen erhalten, zum anderen soll die Gerichtsstraße aber am Rand barrierefrei gestaltet werden.
Lahr/Schwarzwald - Hugsweier
vor 15 Stunden
Was bereits seit gut einem Jahr inoffiziell bekannt war, hat Hansjakob Schweickhardt nun auch erstmals in öffentlichem Rahmen bekanntgemacht. Zur Kommunalwahl 2019 tritt Hugsweiers Ortsvorsteher nach dann 25 Jahren nicht mehr an.  
Friesenheim - Oberweier
vor 20 Stunden
Oberweiers Ortsvorsteher Richard Haas hat in der Sitzung des Ortschaftsrats am Mittwochabend überraschenderweise seinen Rücktritt zum 31. Dezember 2018 verkündet. "Zum Jahresende ist endgültig Schluss", so Haas, der persönliche und private Gründe für seine Entscheidung anführte. Wir berichten nach.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 22 Stunden
Entlang des 550 Meter langen Langenwinkeler Lärmschutzwalls (L 75) werden aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume gerodet. Die Arbeiten sollen in diesem Winter vorgenommen werden, das Ganze in einem Abschnitt, wurde im Ortschaftsrat informiert.
Friesenheim - Oberschopfheim
15.11.2018
Hart ins Gericht mit der Bundespolitik ging CDU-Ortsverbandsvorsitzender Ewald Schaubrenner im Rahmen der Hauptversammlung. Der lokale  Fokus gilt jedoch der im Mai stattfindenden Kommunalwahl.
60-jähriges Bestehen
14.11.2018
Anlässlich des 60. Vereinsbestehens hat der Akkordeon-Club Ottenheim (ACO) in diesem Jahr schon ein paar Überraschungen auf Lager gehabt. Als weitere Besonderheit tritt im Rahmen des Konzert- und Unterhaltungsabends ein »Revival-Orchester« auf.  
Tag der Schulverpflegung
14.11.2018
Im Speisesaal des Clara-Schumann-Gymnasiums kommt am Donnerstag ein besonderes Gericht auf die Teller. Die Schule nimmt am landesweiten Tag der Schulverpflegung teil. Damit soll das Image von Schulmensen verbessert werden.   
Lahr
14.11.2018
Wie ist die Reichspogromnacht 1938 in Lahr verlaufen? 80 Jahre danach stellten Norbert Klein und Thorsten Mietzner vom Historischen Verein in einem Vortrag am Dienstagabend in der VHS ihre Forschungen vor.   
Die Besucher strömen auch im 21. Jahr zur Chrysanthema nach Lahr.
Lahr/Schwarzwald
14.11.2018
War sie ein Erfolg? Sie war es. Am Mittwoch blickte die Stadt auf die 21. Chrysanthema zurück. Einziger Minuspunkt: Die gebuchten Führungen waren nicht so gefragt wie in den Vorjahren.
Friesenheim
14.11.2018
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 15 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige