Lahr

Neujahrsempfang der Lahrer SPD

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Januar 2016

Karl-Rainer Kopf (von links, Landtagskandidat), Mark Rinderspacher (Vorsitzender Lahrerstadtverband), Heidi Büschel, Roland Hirsch und Walter Caroli. ©Jürgen Haberer

Bei ihrem Neujahrsempfang im Hotel Dammenmühle präsentierte sich die Lahrer SPD am Sonntagnachmittag selbstbewusst, obwohl die Umfragewerte auf Landes- und Bundesebene nicht euphorisch stimmen. Die Partei leiste eine hervorragende Regierungsarbeit und habe wichtige Themen gesetzt.

In seiner Neujahrsansprache arbeitete sich Mark Rinderspacher, der Vorsitzende des Lahrer Stadtverbandes, systematisch von der Bundespolitik auf die kommunale Ebene vor. Die Halbzeitbilanz der großen Koalition trage eindeutig sozialdemokratische Züge. Nach der fächendeckenden Einführung des Mindestlohnes, einer wirksamen Mietpreisbremse und dem Ausbau der Pflegeversicherung, gelte es nun weitere Pflöcke einzuschlagen.

Als Beispiele nannte er hier die Neuordnung von Werkverträgen und Leiharbeit, die Einführung eines Entgeltgleichheitsgesetz und eine Bundesteilhabegesetz. Überaus Positiv auch seine Bewertung der Arbeit der Landesregierung, die viele Impulse gesetzt und Baden-Württemberg weiter voran gebracht habe.

Nun gelte es in den verbleibenden 70 Tagen daran zu arbeiten, dass die bewährte Mannschaft erneut ein Regierungsmandat erhalte und mit Karl-Rainer Kopf endlich wieder ein SPD-Vertreter aus dem Wahlkreis in den Landtag einziehe. Dem Wähler müsse dabei auch vor Augen geführt werden, was es für das Land bedeutet, wenn durch den Einzug einer reinen Protestpartei, die politische Landschaft neu geordnet werde.

Flüchtlinge

- Anzeige -

Von seinen Rückblick auf ein auf kommunaler Ebene eher ruhigen Jahr wechselte Rinterspacher schnell zur Betrachtung des anhaltenden Flüchtlingsstroms, der Gesellschaft und Politik vor eine enorme Aufgabe stelle, die es zu meistern gelte. »Wir müssen hier schnell praktische Lösungen finden, um Neuankömmlinge gut unterzubringen und schnellstmöglich zu integrieren.« Sein besonderer Respekt gelte all den ehrenamtlichen Helfern, aber auch den Mitarbeitern von Verwaltung, Polizei und Hilfswerken.

Er habe auch sehr viel Verständnis für die Menschen die sich Sorgen machen, angesichts eines permanenten Ausnahmezustandes und einer latenten Bedrohung durch extremistische Querköpfe. Es gebe aber keinen Platz für fremdenfeindliche Hetze, Rassissmus und Gewalt. Wie Walter Caroli und Landtagskandidat Karl-Rainer Kopf erinnerte er in dem Zusammenhang auch an das eindeutige Signal, das die Lahrer Bürgerschaft und die demokratischen Parteien hier im November gesetzt hätten.

Bereits am Tag nach der Demonstration gegen einen Infostand der NPD auf dem »Sonnenplatz« habe sich gezeigt, welch krudes Weltbild hier vertreten und propagiert werde. »Wer Ressentiments schürt, Mandatsträger und Pressevertreter gezielt denunziert und an den Pranger stellt, hat keinen Platz in Lahr«, wie Rinderspacher betonte. Die Lahrer SPD werde deshalb am 16. Januar wieder deutlich Flagge zeigen und dafür sorgen, dass die rechten Hetzer kein Gehör fänden.

»Boomtown« Lahr

Roland Hirsch rundete den Neujahrsempfang mit einer Betrachtung der Entwicklung von »Boomtown« Lahr ab. Heidi Büschel servierte eine nachdenkliche Weihnachtsgeschichte zum Thema »Ausländer raus«. Wie zu Urgroßvaters Zeiten bliebe nicht viel mehr übrig als ein Tannenbaum mit Kerzen, Bratäpfel und Nüsse.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 53 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 5 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!