Lahr

Freundeskreis Flüchtlinge erhält den Bürgerpreis

Autor: 
Lokalredaktion Lahr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juli 2015
Der Freundeskreis leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration der Neubürger. Heimfried Furrer (Zweiter von links) ist einer der Initiatoren.

Der Freundeskreis leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration der Neubürger. Heimfried Furrer (Zweiter von links) ist einer der Initiatoren. ©Mark Alexander

Der Freundeskreis Flüchtlinge erhält den Bürgerpreis, der mit 3000 Euro dotiert ist. Das hat die Stiftung »Bürger für Lahr« in einer Pressemeldung mitgeteilt. Die Preisverleihung geht am 8. Oktober im Pflugsaal über die Bühne.

»Wir wollen mit dieser Auszeichnung das ungemein wertvolle ehrenamtliche Engagement von Bürgern stärken, die Flüchtlingen aus Kriegsgebieten helfen, sich in Lahr zurecht zu finden«, sagt Christof Schalk, Vorstandsvorsitzender der Stiftung »Bürger für Lahr«, die den Preis zum vierten Mal vergibt. »Bürger aus der Mitte der Gesellschaft helfen in Not geratenen und bedrängten Menschen – das ist die richtige Art, eine Willkommenskultur zu schaffen, die einem reichen Land wie dem unseren gut ansteht«.

Mehr als 40 Lahrer unterstützen die Gründer der Initiative, die pensionierten Gymnasiallehrer Cosima Lipps und Heimfried Furrer, sowie die ehemalige stellvertretende Volkshochschulleiterin Charlotte Verrel-Bennecke. Sie helfen den Flüchtlingen beim Lernen der deutschen Sprache, beraten und begleiten sie bei Behördengängen und ermöglichen Kontakte zu Einheimischen. Sie sammeln Spenden in verschiedener Form, damit  beispielsweise Spielzeug, Fahrräder oder Musikinstrumente gekauft werden können. Dabei arbeiten sie eng mit den Sozialarbeitern des Landkreises zusammen und mit der Diakonie zusammen. »Im Januar hatte sich der Freundeskreis mit einer eindrucksvollen Veranstaltung im Stiftsschaffneikeller der Öffentlichkeit vorgestellt«, heißt es in der Pressemeldung der Bürgerstiftung.

- Anzeige -

Für den Bürgerpreis hatte sich der Freundeskreis speziell für das Projekt »Frei-Räume gemeinsam gestalten« beworben. Dabei sollen Außenanlagen und Spielplätze der Lahrer Flüchtlingsheime gemeinsam mit den Bewohnern so gestaltet werden, dass sie zum Verweilen geeignet sind und zu Orten der Begegnung werden können.

Derzeit leben mehr als 230 Flüchtlinge aus vielen Nationen in beengten Verhältnissen. Das Projekt »Frei-Räume« soll einen Impuls für andere Einrichtungen des Kreises geben. »Wir wollen dazu beitragen, dass die Flüchtlinge so früh wie möglich nach ihrer Ankunft in Lahr selbst aktiv werden können«, betonen die Aktivisten des Freundeskreises.

»Die Lahrer Bürger knüpfen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement an die Tradition der Integrationsleistung vergangener Zeit an«, betont Stiftungsvorsitzender Christof Schalk. Er erinnert an die vielen Zuwanderer in den vergangenen Jahrhunderten. »Aus Gastarbeitern, Vertriebenen und Aussiedlern sind längst Mitbürger geworden. Mit 120 Nationalitäten ist Lahr eine multikulturelle Stadt.«

Hintergrund

»Bürger für Lahr«

Die Stiftung ist 2006 gegründet worden. Zweck ist laut Satzung die Förderung des Gemeinwohls in Lahr. 2007 ist der Bürgerpreis erstmals verliehen worden – an das Projekt Gewaltpräventionsprojekt »Faustlos« des Fördervereins der Luisenschule. Weitere Preisträger waren das Begegnungshaus am Urteilsplatz 2009 und das fiktive Ermittler-Duo Kreidlinger und Bäuerle 2012. Die Stiftung ist des Lahrer Bürgerbrunches und der »Mund-Art Lahr«.

www.stiftung-buerger-fuer-lahr.de

www.freundeskreis-fluechtlinge-lahr.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Meißenheim
Die Begehung im Meißenheimer Wald zeigte Schäden auf, die das Baumwachstung deutlich beeinträchtigen. Bei der Forstbilanz kam man mit einer schwarzen Null heraus.
vor 5 Stunden
Lahr
Die Hilfsprojekte vor Ort will der Lahrer Rotary-Club fortführen. Die Anstrengungen im internationalen Bereich will man wegen Corona sogar verstärken.
vor 8 Stunden
Lahr
Bürgermeister Guido Schöneboom sieht in der Lahrer Lernplattform Erna einen Quantensprung für die Musikpädagogik. 
vor 11 Stunden
Lahr
Der scheidende Rektor Joachim Rohrer war sehr stolz auf den Jahrgang 2021 am Clara-Schumann-Gymnasium: Zahlreiche Preise für hervorragende Leistungen vergeben. 
vor 11 Stunden
Lahr
Das Mehrwegsystem bei Bier, Limo und Mineralwasser schont die Umwelt. Der möglichst rasche Umschlag des Leerguts erfordert ein ausgeklügeltes Management.
Genesungsbegleiterin Sabine Singler ist eine der Verantwortlichen des Mittagstischs.
vor 11 Stunden
Lahr
Die Tagesstätte des Caritasverbands Lahr für Menschen mit psychischen Erkrankungen kann wieder ihr Kochangebot machen. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind willkommen.
vor 12 Stunden
Lahr
Auf dem früheren Postareal soll sich so schnell wie möglich etwas tun. Das ist der ausdrückliche Wunsch der SPD-Gemeinderatsfraktion
vor 17 Stunden
Schwanau
Ein Fernsehteam des Südwestrundfunks filmte beim Reit- und Fahrverein Ottenheim für die Landesschau. Vorsitzender Elmar Trunkenbolz fuhr die Gäste mit der Kutsche über das Gelände.
02.08.2021
Lahr - Sulz
Eine 14-Jährige soll am Sonntag in Lahr-Sulz einen Mercedes gesteuert und damit einen BMW beschädigt haben. Zeugen wollen das Mädchen als Fahrerin identifiziert haben, die bei der Polizeikontrolle aber schon auf dem Beifahrersitz saß.
02.08.2021
Friesenheim - Oberschopfheim
Unbekannte sind in der Nacht auf Sonntag in eine Gaststätte in Oberschopfheim eingebrochen. Trotz sofortiger Fahndung der Polizei konnten die Täter flüchten.
01.08.2021
Lahr - Sulz
Die lange Auszeit ist beendet – in der Sulzer „Trotte“ geht es am Dienstag kommender Woche wieder los. Für den Zutritt ist die Luca-App maßgeblich.
01.08.2021
Lahr
Die Pandemie hat bei der Lahrer Tafel, die genießbare Lebensmittel günstig an Menschen in schwieriger finanzieller Situation weitergibt, Spuren hinterlassen. Die Leiterin Ingrid Schatz informiert über die aktuelle Lage.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.