Lahr

Freundeskreis Flüchtlinge Lahr erhält Bürgerpreis

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Oktober 2015

(Bild 1/2) Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr baut gemeinsam mit Asylbewerbern Möbel aus einfachen Holzpaletten und studiert im neu gebildeten Flüchtlingschor Lieder ein – zwei Beispiele für die Integrationsarbeit des Freundeskreises, der für sein ehrenamtliches Engagement morgen mit dem Bürgerpreis der Stiftung für Lahr ausgezeichnet wird. ©Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Die Stiftung Bürger für Lahr zeichnet den Freundeskreis Flüchtlinge Lahr morgen, Donnerstag, 19 Uhr, im Pflugsaal in einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Bürgerpreis aus. Die Stiftung würdigt damit das Engagement des Freundeskreises in Sachen Integration von Asylbewerbern.

Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr darf getrost zu den Vorreitern der vielen Flüchtlingshilfe-Initiativen, die sich inzwischen im Land gebildet haben, gerechnet werden. Schon lange bevor die Zuwanderungswelle auf Deutschland zugeschwappt kam, haben die Gründer der Initiative um die pensionierten Gymnasiallehrer Heimfried Furrer und Cosima Lipps sowie die ehemalige stellvertretende Volkshochschulleiterin Charlotte Verrel-Bennecke erkannt, dass man Flüchtlinge in einem ihnen fremden Land mit ihren Sorgen und Nöten nicht allein lassen darf.

Breite Unterstützung
Erkennen ist das eine, Handeln ist das andere. Die mittlerweile mehr als 40 Lahrer Bürger, die sich dem Freundeskreis um das Gründertrio angeschlossen haben, haben gehandelt und handeln auch weiterhin. Was einmal mit simplen Deutsch-Kursen für Asylbewerber angefangen hat, hat sich zu einem respektablen Spektrum tatkräftiger Unterstützung ausgeweitet. Die ehrenamtlichen Aktivisten helfen den Flüchtlingen nicht nur beim Erlernen der deutschen Sprache und bei Behördengängen, sie initiieren auch sinnvolle Beschäftigungen. So hat der Freundeskreis gemeinsam mit den Flüchtlingen schon Möbel aus einfachen Holzpaletten gezimmert oder beispielsweise einen gemischten Chor ins Leben gerufen, der deutsche als auch afrikanische Lieder singt. Auf diese Weise schafft der Freundeskreis auch Begegnungen mit der Lahrer Bevölkerung.

Die Aktivisten sammeln freilich auch Spenden in jeglicher Form, unter anderem für die Anschaffung von Spielzeug, Fahrrädern oder Musikinstrumenten. Die Spendenbereitschaft sei groß, sagt Heimfried Furrer; ein Problem bestehe in der Lagerung der Spenden.

- Anzeige -

»Bürger aus der Mitte der Gesellschaft helfen in Not geratenen und bedrängten Menschen – das ist die richtige Art, eine Willkommenskultur zu schaffen, die einem reichen Land wie dem unseren gut ansteht«, würdigt Christof R. Schalk, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Lahr, schon im Vorfeld der Bürgerpreis-Verleihung das ehrenamtliche Engagement des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr. Als Stadt, in der Menschen mit 120 Nationalitäten wohnen, hätten die Bürger bereits viel Erfahrung mit Integration, sagt Schalk.

Die wohltätige Arbeit des Freundeskreises hat sich im Übrigen schon weithin über Lahr hinaus herumgesprochen. So haben sich bereits Filmteams von SWR und BBC angesagt, um über die Lahrer Initiative zu berichten.

Würdevoller Rahmen
Die öffentliche Verleihung des mit 3000 Euro dotierten Bürgerpreises findet morgen, Donnerstag, 19 Uhr, im Pflugsaal statt; der Eintritt ist frei. Für die Stadt Lahr spricht Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller, für den Landkreis Dezernent Michael Loritz. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Gewinnerin des Musikschul-Songcontests 2015, Leonie Höpler, die – begleitet vom Gitarristen Dominik Schnee – ihren Siegersong »Slowly Drifting« vortragen wird. Ebenfalls mit von der Partie sind die preisgekrönten Jungmusiker Bill Dao, Helmut Dao und Albert Vetter, die als Klaviertrio mit »Cantina Band« auftreten, sowie der neu gebildeter Chor von Ehrenamtlichen des Freundeskreises und von Flüchtlingen unter der Leitung von Musiklehrer Stefan Schrape.

Stichwort

Stiftung Bürger für Lahr

Die Stiftung Bürger für Lahr ist im Juni 2006 gegründet worden. Zweck der Stiftung ist die Förderung des Gemeinwohls in Lahr, insbesondere durch die Förderung von Erziehung, Bildung und Wissenschaft, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheit und Sport, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Heimatpflege und Heimatgeschichte, demokratischen Handelns und Bewusstseins, interkultureller Verständigung und Zusammenarbeit, europäischen und internationalen Begegnungen.

2007 verlieh die Stiftung erstmals den Bürgerpreis für bürgerschaftliches Engagement, und zwar an das Projekt »Faustlos« für Gewaltprävention des Fördervereins der Luisenschule. Weitere Preisträger bisher: das Begegnungshaus am Urteilsplatz (2009) und das kabarettistische Ermittler-Duo Kreidlinger und Bäuerle (2012)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 19 Stunden
Lahr
Aktivitäten beim Jugendwerk kommen fast zum Erliegen. Minus im Vorjahr fällt mit 20.000 Euro aber geringer aus als erwartet.
vor 20 Stunden
Friesenheim - Oberweier
SV Oberweier will sportlich den Blick trotz Nachwuchssorgen nach vorne richten. Für das Sportheim wird ein neuer Pächter gesucht. 
vor 20 Stunden
Lahr
Frauen mit Migrationsgeschichte verändern in mehreren Treffen ihre Perspektive. Eindrücke vermittelt ein Theaterworkshop.
vor 20 Stunden
Lahr
Am Lahrer Mantelsonntag, den man auch gut ohne Mantel genießen konnte, war die Innenstadt so bevölkert wie lange nicht mehr.   
25.10.2021
Friesenheim
Friesenheim baut Sharing-Angebote aus. Standorte und Ausstattungen für die Stationen sollen in den jeweiligen Ortschaftsräten noch besprochen werden.
25.10.2021
Lahr
Kostenloses, fünfteiliges Angebot ab 10. November bis zum 8. Dezember.
25.10.2021
Friesenheim
Friesenheim will bei Gewerbe- und Grundsteuern mehr zur Kasse bitten und auch die Betreuung wird teurer. Fraktionen äußern sich im Dezember zum Haushaltsplan 2022.
25.10.2021
Lahr
Bei der Herbstgala der Lahrer Stadtkapelle, die mit „The Ghost Ship“ beeindruckte, war rundum Erleichterung zu spüren.  
25.10.2021
Lahr
Partnerschaft mit Alajuela führt Wirtschaftswissenschaftler nach Lahr.
25.10.2021
Gemeinderat Schwanau
Schwanau sondiert Standorte für einen Neubau in Ottenheim, Allmannsweier oder Nonnenweier. Laut Wolfgang Brucker bietet „der Standort in Ottenheim die meisten Entwicklungschancen“. 
25.10.2021
Lahr
Aktionen, Rundschreiben und Haltestellen zeigen nur kurzfristig Wirkung bei Erziehungsberechtigten. Doch die Selbstständigkeit der Kinder leidet darunter, wenn die Großen ihnen nichts zutrauen.   
22.10.2021
Lahr
183 Millionen Euro werden in die Modernisierung investiert. Die Zeitschiene sorgt beim früherer Lahrer OB Wolfgang G. Müller für Sorgenfalten. Er hofft auf eine schnellere Umsetzung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in der Ortenau genau. Es schnürt ein Komplettpaket von der Wertermittlung bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.