Lahr

Freundeskreis Flüchtlinge Lahr erhält Bürgerpreis

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Oktober 2015

(Bild 1/2) Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr baut gemeinsam mit Asylbewerbern Möbel aus einfachen Holzpaletten und studiert im neu gebildeten Flüchtlingschor Lieder ein – zwei Beispiele für die Integrationsarbeit des Freundeskreises, der für sein ehrenamtliches Engagement morgen mit dem Bürgerpreis der Stiftung für Lahr ausgezeichnet wird. ©Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Die Stiftung Bürger für Lahr zeichnet den Freundeskreis Flüchtlinge Lahr morgen, Donnerstag, 19 Uhr, im Pflugsaal in einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Bürgerpreis aus. Die Stiftung würdigt damit das Engagement des Freundeskreises in Sachen Integration von Asylbewerbern.

Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr darf getrost zu den Vorreitern der vielen Flüchtlingshilfe-Initiativen, die sich inzwischen im Land gebildet haben, gerechnet werden. Schon lange bevor die Zuwanderungswelle auf Deutschland zugeschwappt kam, haben die Gründer der Initiative um die pensionierten Gymnasiallehrer Heimfried Furrer und Cosima Lipps sowie die ehemalige stellvertretende Volkshochschulleiterin Charlotte Verrel-Bennecke erkannt, dass man Flüchtlinge in einem ihnen fremden Land mit ihren Sorgen und Nöten nicht allein lassen darf.

Breite Unterstützung
Erkennen ist das eine, Handeln ist das andere. Die mittlerweile mehr als 40 Lahrer Bürger, die sich dem Freundeskreis um das Gründertrio angeschlossen haben, haben gehandelt und handeln auch weiterhin. Was einmal mit simplen Deutsch-Kursen für Asylbewerber angefangen hat, hat sich zu einem respektablen Spektrum tatkräftiger Unterstützung ausgeweitet. Die ehrenamtlichen Aktivisten helfen den Flüchtlingen nicht nur beim Erlernen der deutschen Sprache und bei Behördengängen, sie initiieren auch sinnvolle Beschäftigungen. So hat der Freundeskreis gemeinsam mit den Flüchtlingen schon Möbel aus einfachen Holzpaletten gezimmert oder beispielsweise einen gemischten Chor ins Leben gerufen, der deutsche als auch afrikanische Lieder singt. Auf diese Weise schafft der Freundeskreis auch Begegnungen mit der Lahrer Bevölkerung.

Die Aktivisten sammeln freilich auch Spenden in jeglicher Form, unter anderem für die Anschaffung von Spielzeug, Fahrrädern oder Musikinstrumenten. Die Spendenbereitschaft sei groß, sagt Heimfried Furrer; ein Problem bestehe in der Lagerung der Spenden.

- Anzeige -

»Bürger aus der Mitte der Gesellschaft helfen in Not geratenen und bedrängten Menschen – das ist die richtige Art, eine Willkommenskultur zu schaffen, die einem reichen Land wie dem unseren gut ansteht«, würdigt Christof R. Schalk, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Lahr, schon im Vorfeld der Bürgerpreis-Verleihung das ehrenamtliche Engagement des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr. Als Stadt, in der Menschen mit 120 Nationalitäten wohnen, hätten die Bürger bereits viel Erfahrung mit Integration, sagt Schalk.

Die wohltätige Arbeit des Freundeskreises hat sich im Übrigen schon weithin über Lahr hinaus herumgesprochen. So haben sich bereits Filmteams von SWR und BBC angesagt, um über die Lahrer Initiative zu berichten.

Würdevoller Rahmen
Die öffentliche Verleihung des mit 3000 Euro dotierten Bürgerpreises findet morgen, Donnerstag, 19 Uhr, im Pflugsaal statt; der Eintritt ist frei. Für die Stadt Lahr spricht Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller, für den Landkreis Dezernent Michael Loritz. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Gewinnerin des Musikschul-Songcontests 2015, Leonie Höpler, die – begleitet vom Gitarristen Dominik Schnee – ihren Siegersong »Slowly Drifting« vortragen wird. Ebenfalls mit von der Partie sind die preisgekrönten Jungmusiker Bill Dao, Helmut Dao und Albert Vetter, die als Klaviertrio mit »Cantina Band« auftreten, sowie der neu gebildeter Chor von Ehrenamtlichen des Freundeskreises und von Flüchtlingen unter der Leitung von Musiklehrer Stefan Schrape.

Stichwort

Stiftung Bürger für Lahr

Die Stiftung Bürger für Lahr ist im Juni 2006 gegründet worden. Zweck der Stiftung ist die Förderung des Gemeinwohls in Lahr, insbesondere durch die Förderung von Erziehung, Bildung und Wissenschaft, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheit und Sport, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Heimatpflege und Heimatgeschichte, demokratischen Handelns und Bewusstseins, interkultureller Verständigung und Zusammenarbeit, europäischen und internationalen Begegnungen.

2007 verlieh die Stiftung erstmals den Bürgerpreis für bürgerschaftliches Engagement, und zwar an das Projekt »Faustlos« für Gewaltprävention des Fördervereins der Luisenschule. Weitere Preisträger bisher: das Begegnungshaus am Urteilsplatz (2009) und das kabarettistische Ermittler-Duo Kreidlinger und Bäuerle (2012)

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Amtsgericht
vor 5 Stunden
Das Lahrer Amtsgericht hat einen Angeklagten wegen Trunkenheit am Steuer und anderen Delikten zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Bei der Überprüfung ist der Mann, der auf der Autobahn angehalten wurde, gegenüber den Beamten renitent geworden.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Noch vor dem Jahres­ende soll es beschlossen sein: In der letzten Sitzung des Gemeinderats steht am Montag, 17. Dezember, unter anderem die Abstimmung über den Bebauungsplan für den Altenberg auf der Tagesordnung. Noch ist fraglich, wie die Abstimmung ausgehen wird.
Die Altkleider-Sammlung ist fester Bestandteil im Terminkalender der Kolpingsfamilie.
Friesenheim
vor 11 Stunden
Die Kolpingsfamilie Friesenheim feiert 2018 ihr 70-jährigs Bestehen. Doch wie ist es um die weitere Perspektive des Vereins bestellt? Fest steht, dass sich im Zuge der Vorstandswahlen in der Hauptversammlung Ende Januar Änderungen ergeben werden.
Mit der Waldweihnacht endet das Jahr für die Schwanauer Waldläufer.
Schwanau
vor 14 Stunden
Das Waldläufer-Projekt des CVJM-Ortsvereins Schwanau neigt sich dem Ende seiner zehnten Staffel zu. Mit der Waldweihnacht am Freitagabend endet ein weiteres erfolgreiches Jahr, die Perspektive des Projekts ist bereits für 2019 gesichert.
Alkohol am Steuer und Waffe
vor 14 Stunden
Mehrere Fälle von Alkohol am Steuer und ein Verstoß gegen das Waffengesetz haben Beamte des Polizeireviers Lahr bei einer Kontrollstelle registriert. 
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Das Weihnachtskonzert der Musikschule in der Christuskirche bot alle Facetten, die Schneeflocken oder Eiskristalle haben. Die Stücke funkelten oder glitzerten. Das Finale aller etwa 50 Schülerinnen und Schüler am Ende des Konzerts am Dienstagabend glich einer Sinfonie.  
»Wir basteln für Weihnachten« (6)
vor 20 Stunden
Bunte Dekorationen für die Adventszeit entstehen derzeit überall in den Kindergärten. Der Lahrer Anzeiger hat sich in sechs von ihnen mit an den Tisch gesetzt. Außerdem gibt es in unserer Serie »Wir basteln für Weihnachten« zu jeder Folge eine Anleitung zum Nachbasteln aus dem jeweiligen...
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Der Bebauungsplan für die Willy-Brandt-Straße sollte auf der Sitzung des Gemeinderats am Montag weiter beraten werden. Vorgesehen waren die Beschlüsse zur zweiten Offenlage und zur Beteiligung von Bürgern, Behörden und Institutionen. Gestern hat die Verwaltung jedoch mitgeteilt, dass dieser Punkt...
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Ungewöhnliche Töne erklangen gestern kurz nach 11 Uhr auf dem Urteilsplatz Ecke Marktstraße. Ludwig van Beethovens Mondschein-Sonate, Johann Sebastian Bachs Präludium in C-Dur aus dem wohltemperierten Klavier, das Volkslied »Leise flehen meine Lieder« in der Fassung Franz Schuberts – aber auch die...
Friesenheim - Schuttern
vor 22 Stunden
Jenseits der obskuren Umstände im Rahmen der Vorstandswahlen (wir berichteten) fiel der Jahresrückblick in der Hauptversammlung des Historischen Vereins Schuttern 603 zufriedenstellend aus.
BvO-Gemeinschaftsschule
vor 22 Stunden
Ihre Premiere hat die Projekt-Präsentation der Neuntklässler zum Thema Lindenplatz vor 14 Tagen beim Schulfest der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule (BvO) »Kultur im Herbst« gefeiert. Nun ging es darum, das Vorhaben auch dem Ottenheimer Ortschaftsrat vorzustellen.
Mehr Infos erwünscht
12.12.2018
Der Ortschaftsrat Kürzell diskutierte in seiner Sitzung am Dienstagabend über das geplante Güterverkehrszentrum zwischen Flugplatz und Autobahn. Am Ende wurde beschlossen, einmal im Quartal eine Info-Veranstaltung zu organisieren.