Mariä Himmelfahrt

Friesenheimer Frauengemeinschaft bindet Kräuterbüschel

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2019

Auf Einladung der Friesenheimer Frauengemeinschaft wurden Kräuterbüschel für die Weihe beim Vorabendgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt. ©Wolfgang Schätzle

Im Vorabendgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt werden am Mittwochabend in Friesenheim Kräuterbüschel geweiht, die am Dienstag von der Frauengemeinschaft bereits zum 16. Mal in einer Gemeinschaftsaktion gebunden wurden.

Kaum an der Eisdiele vorbei, ist der Duft vom Innenhof von Elise Schmieder in Friesenheim aus schon mit der Nase erfassbar. Es duftet nach unzähligen Kräutern, das ganze Ambiente gleicht einer schier unerschöpflichen »Apotheke«, angefangen mit Baldrian, Farnkraut, Fenchel, Getreideähren und Hopfen über Johanniskraut, Kornblume, Kümmel, Melisse und Majoran bis hin zu Pfefferminz, Rosmatin, Salbei, Tausendgüldenkraut, Taubnessel und Wermut, um nur einige zu nennen. 

Im Innenhof sind bereits zahlreiche Frauen dabei Kräuterbüschel zu binden – 17 an der Zahl. Sie alle sind auf Einladung der Frauengemeinschaft Friesenheim gekommen, die nun schon seit 16 Jahren zum gemeinsam Kräuterbüschelbinden einladen.

Die »Erfahrenen«

Mittendrin ist zu Beginn Elise Schmieder, die einst mit Christa Göhr die Aktion im Vorfeld von Mariä Himmelfahrt initiierte. Mit dabei waren damals schon auch Hilde Böhnemann und Inge Kiefer, die gestern natürlich auch wieder fleißig Büschel banden. Sie sind sozusagen die »Erfahrenen« unter den Frauen, unter denen auch wieder »Neue« dabei waren. 

Immer wieder geben sie Ratschläge zur Technik des Bindens. Natürlich bietet eine solche Aktion auch Raum zum Austausch von Neuigkeiten aus dem Alltag, aber auch von früher. So erfuhr der Lahrer Anzeiger beispielsweise, dass eine Frau mal als Kind mächtig Ärger zu Hause bekam, weil sie beim Binden der Blumen auf der Wiese keine Schnur dabei hatte und einen Faden vom Rocksaum als Ersatz nahm. Der Rock war natürlich zerzaust. 

- Anzeige -

Unter anderem wurde auch über das Mariä-Himmelfahrtsfest in Schuttern geplaudert. Wie viele Pfarrer wohl diesmal vorne am Altar stehen werden? Etwas belächelt wird zudem eine Meldung, wonach die Friesenheimer Frauen auch für Schuttern Kräuterbüschel binden würden. Mit Nichten. Das war natürlich eine Falschmeldung. 

Überraschung aus Schuttern

Kaum war es allen kundgetan, stand zur Überraschung eine Frau aus Schuttern im Innenhof. Ihr Beweggrund war allerdings ein anderer. Sie findet einfach keine Zeit und es wäre auch nicht ihr Ding solch ein Büschel selbst zu binden. Und so wechselten dann doch für einen kleinen Obolus zwei Büschel von Friesenheim nach Schuttern.

Denn Tradition hat bei Friesenheims Frauengemeinschaft nicht nur für den Eigenbedarf die Büschel zu binden, sondern auch für jene Friesenheimer, die keine Zeit haben. Für jedes einzelne Büschel gilt es mindestens drei Euro zu berappen. Wer an der Aktion bei den Schmieders nicht teilnehmen konnte und auch zu Hause keine Möglichkeit hatte, einen Kräuterbüschel zu binden, kann mit etwas Glück heute Abend einen Büschel nach dem Gottesdienst für vier Euro erwerben.

Glück erforderlich

Glück deshalb, weil die Büschel eigentlich immer schnell vergriffen sind. Der Erlös ist für die Renovierung des Georg-Schreiber-Hauses bestimmt. Die festliche Eucharistiefeier zum Hochfest Mariä Himmelfahrt mit Kräuterweihe beginnt am Mittwoch um 18.30 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Serie »Starke Frauen im Ried« (6/16)
Selten im Rampenlicht und meist unbemerkt leisten Frauen oft Großes. Sie sind für andere da, stehen im Berufsleben oder sogar als eigene Unternehmerin ihren Mann, bringen sich ein – oftmals sogar multifunktional. In einer Serie stellt der Lahrer Anzeiger dienstags und freitags 16 Frauen vor, die...
vor 3 Stunden
Aktion mit Gewinnen
 Die »Heiß auf Lesen«-Aktion in der Lahrer Mediathek startet in die zweite Halbzeit. Unter dem Motto »Gib der Langeweile keine Chance, tauche ab in die faszinierende Welt der Bücher und triff dich in der Mediathek« läuft die Aktion noch bis zum Ende der Sommerferien am Dienstag, 10. September. 
vor 3 Stunden
Ferienprogramm in Friesenheim
»Lesenacht mit Äktschen« ist eines der rund 50 Angebote des diesjährigen Ferienprogramms der Gemeinde Friesenheim. Was man darunter versteht, erlebten am Dienstag elf Jugendliche im Rathauskeller und im Hof der Feuerwehr Schuttern.
vor 3 Stunden
Meißenheim
Das Sommerferienprogramm und  das Ferienprogramm der Gemeinde Meißenheim waren am Mittwoch teilweise gleichgeschaltet. Die Betreuerinnen Birgit Bertsch und Heba Hassoun haben derzeit rund 25 Kinder in der Betreuung.   
vor 10 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
»Natur trifft Poesie« – der Verein Tier und Natur bietet bei einem Rundgang durch die Natur in Oberschopfheim Spannendes für alle Sinne. Es sind nur noch wenige Plätze zur Teilnahme frei.
Wenn ältere Menschen nicht mehr so gut zu Fuß sind, bereitet ihnen das Kopfsteinpflaster in der Innenstadt Probleme (auf dem Foto ist die Marktstraße zu sehen).
vor 12 Stunden
"Die Wochen der Erwartungen" (6/6)
Welche Erwartungen haben die Bürger an den neuen Oberbürgermeister? Antworten auf diese Frage will der Lahrer Anzeiger in seiner Serie aus ganz verschiedenen Blickwinkeln geben. Die Wünsche und Probleme der Senioren setzen den Schlusspunkt unter »Die Wochen der Erwartungen«.
vor 13 Stunden
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (13/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.
Schräge Klamotten, »Glam Rock«-Töne – das ist »Diamond Seagulls«.
vor 16 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Gruppe »Diamond Seagulls« inszeniert sich als wild agierendes Relikt des »Glam Rock« der frühen 1980er-Jahre. Beim »Fürstenberg Lokal Derby« haben die Newcomer aus Lahr aus dem Stand heraus den vierten Platz belegt, für das Finale in Freiburg wurde eigens ein Fan-Bus gechartert.  
vor 19 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Deutschlandweit ist der Wettbewerb »Agrar-Familie« 2019 gestartet. Dem Sieger winken 7000 Euro, der zweite Platz erhält 3000 Euro, der dritte Platz 2000 Euro. Für Südbaden geht die Familie Frenk aus Schwanau-Nonnenweier ins Rennen.   
vor 22 Stunden
Lahr
Die Geschichte des Lahrer Urteilsplatzes, der vor elf Jahren neu gestaltet wurde, reicht noch viele Jahrhunderte weiter zurück. Norbert Klein, Regionalgruppe Geroldsecker Land des Historischen Vereins Mittelbaden, zeichnet in sieben Folgen die wechselvolle Historie nach. Heute geht es um den großen...
22.08.2019
»Die Paten der Pflanzen« (3)
Sie machen es aus Leidenschaft, zur Verschönerung des Ortes oder einfach, weil es ihnen Spaß macht: Mehr als 30 Ehrenamtliche hegen und pflegen in Friesenheim die öffentlichen Grünflächen. Der Lahrer Anzeiger stellt »Die Paten der Pflanzen« immer donnerstags vor. Heute: Luzia und Adelbert Franz aus...
22.08.2019
"Ich erwarte von dem/der OB..." (12/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen Bürger jeden Tag (außer am Wochenende) ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...