Seit 2012

Friesenheimer Grundschüler üben sich bei Kunst-AG in Malerei

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019

Jedes Jahr zeigen die Kinder der Friesenheimer Grundschule in der Kunst-AG ihr künstlerisches Talent. ©Wolfgang Schätzle

Die Kunst-AG der Grundschule Friesenheim lässt immer wieder aufhorchen. Die Schüler schaffen Werke im Stile von James Rizzi, Friedensreich Hundertwasser und Joan Miró. Aktuell ist der Pop-Art-Künstler Rizzi wieder im Kurs.

Es ist immer wieder ein Wagnis, doch der Erfolg gibt Friedhelm Müller recht. Der Friesenheimer Künstler arbeitet seit 2012 mit Grundschülern und kitzelt aus den Kindern immer wieder erstaunliche Bilder hervor. Angefangen hatte es vor den Sommerferien 2012. Rund 200 Friesenheimer Grundschüler schufen unter seiner Federführung ein mächtig buntes Kunstwerk. Bemalt wurde damals die alte Schule im Stil von James Rizzi. Rizzis kindlich-naive Art zu malen setzten die Schüler an der Frontseite des Anbaus des alten Schulgebäudes um. Aus dieser Aktion ging zu Schuljahresbeginn 2012/2013 eine Kunst-AG hervor, die bis heute Bestand hat und seither auch von Friedhelm Müller geleitet wird.

Große Herausforderung

In dieser Zeit wagte sich Müller immer wieder an Projekte, die die Dritt- und Viertklässler mächtig herausforderten. Aber die Ergebnisse versetzten dann die Betrachter immer wieder ins Staunen. Dazu gehörte beispielsweise auch ein Hundertwasser-Projekt. 2015 malten so die Kinder im Stile von Friedensreich Hundertwasser, einem österreichischen Künstler, dessen Malerei im wesentlichen von der Wirkung der Farbe ausging. An deren Ende stand eine Ausstellung, die allseits Begeisterung hervorrief. Eine weitere Herausforderung für die Schulkinder im Alter von acht bis neun Jahren war das Projekt »Kubismus«. Anders als beim Hundertwasser-Projekt waren die neuen Werke im Stile des Kubismus, einer Stilrichtung die in den Jahren 1906 bis 1908 entstanden ist und primär die künstlerische Reduzierung eines Objekts auf geometrische Figuren wie Kugel, Kegel oder Pyramiden behandelt, wesentlich größer. 

- Anzeige -

Zuletzt beschäftigte sich die Kunst-AG unter anderem mit dem spanischen Künstler Joan Miró, der aus den unterschiedlichen Kunstrichtungen seiner Zeit einen eigenen, unverkennbaren Stil entwickelte. Ausgehend vom Kubismus und Surrealismus schuf er eine eigene, abstrakte und zugleich naive Sprache, die auf Linien und den Grundfarben beruht. Jedes Bild ruft den Betrachter auf, sich eine eigene Geschichte dazu auszudenken.

Und aktuell dreht sich nun wieder alles um James Rizzi, mit dem einst alles vor sieben Jahren an der Grundschule in Friesenheim begann. Damit Rizzi, Miró & Co. beim Schulfest wieder entsprechend in Szene gesetzt werden können, müssen übrigens noch die passenden Rahmen her. Die produziert natürlich Müller selbst. Rund 40 muss er noch machen, verrät er dem Lahrer Anzeiger.

Relief-Bilder

Als letztes Projekt in diesem Schuljahr steht ein weiteres Wagnis an: Relief-Bilder. Im Gegensatz zum Pinselstrich, kann man beim Relief nichts mehr verändern, so Müller. Die Bilder wirken durch ihre kräftigen Striche mit reliefartigen Konturen. »Den Kindern wird dadurch eine dreidimensionale Vorstellungskraft abverlangt. Was in diesem Alter sehr schwierig ist.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 35 Minuten
Zweiter Platz
Der Film- und Videoclub Lahr hat am 21. bis 23. Juni beim Bundesfestival Film in Hildesheim den zweiten Preis gewonnen. Präsentiert hatte der Verein den Film »Wie du erkennen kannst, dass ich im Himmel bin«. Auch bei den Deutschen Filmfestspielen in Wiesbaden reichte der Filmclub zwei Beiträge ein.
vor 1 Stunde
Druckerei Müllerleile
Eine Ettlinger Firma Südheim plant, Wohnungen – darunter Neubauten – rund um die ehemalige Druckerei Müllerleile zu bauen.
vor 3 Stunden
Versammlung
Mit rund 90 Besuchern aus allen Ortsteilen überzeugte am Dienstag die Bürgerveranstaltung zu Schwanaus Gemeinde-Entwicklungskonzept trotz hochsommerlichen Bedingungen durch einen konstruktiven und kurzweiligen Charakter.
vor 7 Stunden
Aus dem Ortschaftsrat
Die Verantwortlichen des FV Langenwinkel haben im Rahmen der Ortschaftsratssitzung Einblicke in die Planungen des neuen Fußballplatzes gegeben. Der Fußballverein will den ehemaligen Tennisplatz umbauen.
vor 12 Stunden
Heiligenzell
Vor vier Wochen haben die Elternverteter des katholischen Kindergartens Heiligenzell begonnen, Unterschriften zu sammeln. Der Grund: Gefahren für die Kinder aufgrund des Verkehrs. Jetzt haben sie ihre Liste an Bürgermeister Erik Weide überreicht.
vor 12 Stunden
Ausstellung zur Chrysanthema
Derzeit entstehen Kunstwerke aus Klebestreifen an der Gewerblichen Schule Lahr. Passend zum Motto »Zauberhafte Momente« der Chrysanthema 2019 arbeiten angehende Grafiker für eine Ausstellung in Japan und in Lahr.
vor 12 Stunden
Vorschau
Zander, Lachs und Barsch – das gibt es am Wochenende, 29. und 30. Juni, beim Angelfest des Ottenheimer Verein der Angler und Naturfreunde.
vor 12 Stunden
Zweiter Weltkrieg in Schwanau
Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert, welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Wittenweier. 
vor 12 Stunden
Serie »Neu im Gemeinderat« (2/3)
In drei Teilen stellt der Lahrer Anzeiger immer mittwochs die neuen Gesichter des Friesenheimer Gemeinderats vor. Dieses Mal ist Achim Müller aus Oberweier an der Reihe.
vor 19 Stunden
Neuer OB-Kandidat
Nun sind es vier Kandidaten für die Nachfolge von Noch-OB Wolfgang G. Müller. Nach Informationen der Mittelbadischen Presse ist die Entscheidung des vierten Kandidaten, einem Politik-Neuling, allerdings erst kurzfristig gefallen.
vor 19 Stunden
Kinderolympiade ist Renner
Das erste Sommerfest hat am Sonntagmittag knapp 50 Kinder und viele Eltern angezogen. Der Gesangs- und Sportverein (GSV) hatte zusammen mit dem Elternbeirat der Mietersheimer Grundschule sowie des Kindergartens »Springbrunnen« das Event als Novum im Ort auf die Beine gestellt.   
vor 19 Stunden
Lahr
Redakteur David Bieber äußert sich in einem Kommentar zum neuen und damit vierten Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Lahr.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 22 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.