Seit 2012

Friesenheimer Grundschüler üben sich bei Kunst-AG in Malerei

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019

Jedes Jahr zeigen die Kinder der Friesenheimer Grundschule in der Kunst-AG ihr künstlerisches Talent. ©Wolfgang Schätzle

Die Kunst-AG der Grundschule Friesenheim lässt immer wieder aufhorchen. Die Schüler schaffen Werke im Stile von James Rizzi, Friedensreich Hundertwasser und Joan Miró. Aktuell ist der Pop-Art-Künstler Rizzi wieder im Kurs.

Es ist immer wieder ein Wagnis, doch der Erfolg gibt Friedhelm Müller recht. Der Friesenheimer Künstler arbeitet seit 2012 mit Grundschülern und kitzelt aus den Kindern immer wieder erstaunliche Bilder hervor. Angefangen hatte es vor den Sommerferien 2012. Rund 200 Friesenheimer Grundschüler schufen unter seiner Federführung ein mächtig buntes Kunstwerk. Bemalt wurde damals die alte Schule im Stil von James Rizzi. Rizzis kindlich-naive Art zu malen setzten die Schüler an der Frontseite des Anbaus des alten Schulgebäudes um. Aus dieser Aktion ging zu Schuljahresbeginn 2012/2013 eine Kunst-AG hervor, die bis heute Bestand hat und seither auch von Friedhelm Müller geleitet wird.

Große Herausforderung

In dieser Zeit wagte sich Müller immer wieder an Projekte, die die Dritt- und Viertklässler mächtig herausforderten. Aber die Ergebnisse versetzten dann die Betrachter immer wieder ins Staunen. Dazu gehörte beispielsweise auch ein Hundertwasser-Projekt. 2015 malten so die Kinder im Stile von Friedensreich Hundertwasser, einem österreichischen Künstler, dessen Malerei im wesentlichen von der Wirkung der Farbe ausging. An deren Ende stand eine Ausstellung, die allseits Begeisterung hervorrief. Eine weitere Herausforderung für die Schulkinder im Alter von acht bis neun Jahren war das Projekt »Kubismus«. Anders als beim Hundertwasser-Projekt waren die neuen Werke im Stile des Kubismus, einer Stilrichtung die in den Jahren 1906 bis 1908 entstanden ist und primär die künstlerische Reduzierung eines Objekts auf geometrische Figuren wie Kugel, Kegel oder Pyramiden behandelt, wesentlich größer. 

- Anzeige -

Zuletzt beschäftigte sich die Kunst-AG unter anderem mit dem spanischen Künstler Joan Miró, der aus den unterschiedlichen Kunstrichtungen seiner Zeit einen eigenen, unverkennbaren Stil entwickelte. Ausgehend vom Kubismus und Surrealismus schuf er eine eigene, abstrakte und zugleich naive Sprache, die auf Linien und den Grundfarben beruht. Jedes Bild ruft den Betrachter auf, sich eine eigene Geschichte dazu auszudenken.

Und aktuell dreht sich nun wieder alles um James Rizzi, mit dem einst alles vor sieben Jahren an der Grundschule in Friesenheim begann. Damit Rizzi, Miró & Co. beim Schulfest wieder entsprechend in Szene gesetzt werden können, müssen übrigens noch die passenden Rahmen her. Die produziert natürlich Müller selbst. Rund 40 muss er noch machen, verrät er dem Lahrer Anzeiger.

Relief-Bilder

Als letztes Projekt in diesem Schuljahr steht ein weiteres Wagnis an: Relief-Bilder. Im Gegensatz zum Pinselstrich, kann man beim Relief nichts mehr verändern, so Müller. Die Bilder wirken durch ihre kräftigen Striche mit reliefartigen Konturen. »Den Kindern wird dadurch eine dreidimensionale Vorstellungskraft abverlangt. Was in diesem Alter sehr schwierig ist.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Agrarpaket und Bürgerbegehren Artenschutz
Grüne Kreuze zieren derzeit die Felder in Friesenheim. Die Landwirte wollen damit ihrem Unmut über das Agrarpaket und das Bürgerbegehren Artenschutz »Rettet die Bienen« Luft machen. Für sie würde das Begehren das Aus bedeuten.
vor 5 Stunden
»Ihre Meinung!« (6/6)
Wie geht es Lahr mit Blick auf die Wirtschaft? Steffen Auer, seit 2011 Präsident der IHK Südlicher Oberrhein, stellt der Stadt gute Noten aus, zeigt im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger aber auch auf, was in Zukunft beachtet werden sollte.
vor 9 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Am Bezirksfrauentag nahmen am Dienstag rund 100 Frauen aus dem evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, Region Lahr, teil. Sie fand in der Wittenweierer Elzhalle statt und hatte unter anderem die Basler Mission zum Thema.
vor 11 Stunden
Bis 22 Uhr
Ab 18 Uhr können Besucher der Langen Nacht der Volkshochschule am Freitag mehrere Angebote im Haus zum Pflug ausprobieren und kennenlernen. Neben Sprachkursen und einem Quiz zum Einbürgerungstest gibt es auch ein Programm.
vor 15 Stunden
Haupt- und Personalausschuss
Ein eigentlich simpler Tagesordnungspunkt sorgte am Montag im Haupt- und Personalausschuss für Diskussion und emotionale Wortbeiträge.
vor 18 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Für seine Krippengruppe sucht der evangelische Kindergarten Ottenheim aktuell noch eine unterstützende Kraft im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ). Die Aufgaben sind vielfältig.
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Das ist genauso lange, wie...
vor 19 Stunden
Antrag der Freien Wähler
Die Freien Wähler haben im Friesenheimer Gemeinderat einen Antrag gestellt. Sie könnten sich einen Kindergarten auf dem ehemaligen Bima-Gelände in Oberschopfheim vorstellen. Der Antrag ist allerdings deutlich auf Gegenwind gestoßen.
vor 20 Stunden
Keine Überraschungen
Die »Zipflo Reinhardt Band« serviert fein ausgearbeiteten Fusion-Jazz und Harmonien voller Eleganz. Die Klang-Kollagen fließen, verdichten sich in virtuosen Ausbrüchen, schmoren letztendlich aber immer wieder im eigenen Saft. Überraschungen hatte der Auftritt beim Kulturkreis nicht zu bieten. 
vor 20 Stunden
Am Sonntag eröffnet
Wie haben die ersten Bauern am Oberrhein gelebt? Die erste Ausstellung im Begegnungshaus neben dem römischen Streifenhaus ist am Sonntag eröffnet worden. »Vom Korn der frühen Jahre« bietet einen Streifzug durch rund 7000 Jahre Ackerbau.
vor 20 Stunden
Friesenheim - Oberweier
50 Jahre nach Pfarrer Friedrich Schleicher veröffentlicht die Pfarrei Oberweier beim Pfarrfest am Samstag, 28. September, eine Schrift. Darin wird auf 60 Seiten die Geschichte der vergangenen 50 Jahren widergespiegelt. 
vor 20 Stunden
Meißenheim
Kaum jemand kannte Meißenheim, seine Geschichte, seine Böden und Feldfrüchte so gut wie Norbert Huser. Am Sonntag starb der engagierte Landwirt auf dem Weg zur Kirche. Er hinterlässt eine große Trauergemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -