Friesenheim

Nitrat am Flugplatz: Landwirte verklagen Nato auf Schadensersatz

Autor: 
rb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2020

Der Lahrer Flugplatz soll für erhöhte Nitrataufkommen verantwortlich sein. ©Stephan Hund

Die Friesenheimer Landwirte wollen sich gegen Auflagen wegen Nitrateintrag  wehren. Sie schließen sich einer Sammelklage des BLHV an.

Der BLHV (Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband) verwahrt sich dagegen, dass Nitratbelastungen des Grundwassers Landwirten und Winzern alleine als Schwarzer Peter zugeschoben werden. Das betonte der Kreisvorsitzende Klaus Dorner (Kippenheimweiler) in der Hauptversammlung des Ortsvereins Friesenheim. Zu den Sündenböcken gehörten – neben dem Lahrer Flugplatz – auch die anliegenden Gemeinden: Wenn Kanalisationen bei starkem Regen überlaufen, flössen Abwässer oftmals über Grabensysteme in die Felder, wobei ebenso Nitrat abgesetzt werde, erklärte Dorner.

Jetzt haben Landwirte mit Flächen auf dem Flugplatzareal Schadensersatzansprüche beim BLHV Freiburg geltend gemacht. Der will diese in Kürze als Sammelklage an die Nato, die ehemalige Betreiberin des Flugplatzes, weiterreichen. Denn wegen Nitrateintrags erließ die Politik Auflagen für die Landwirte – unter anderem Reduzieren der Stickstoffdüngung und  größere Lagerkapazitäten für Gülle –, die zum einen viele Kosten verursachten für Prüfungen, Bodenproben und ähnliches und zum anderen die Bodenbearbeitung erschwerten. Dafür wollen die Landwirte Schadensersatz. 

Julius Haas ist neuer Vorsitzender

- Anzeige -

In der Hauptversammlung wählten die Mitglieder Julius Haas zum neuen Vorsitzenden als Nachfolger für den im Juni überraschend verstorbenen Gerhard Erb. Stellvertreter Richard Kopf erinnerte zu Beginn an die aktuellen Themen der vergangenen zwei Jahre wie die Aktion „Rettet die Bienen“, gegen die „mit gemeinsamen Aktionen den Belangen der Landwirte und Winzer Gehör verschafft werden konnte“, so Kopf. 

Mitglieder kritisierten in der Versammlung die Unterstützung durch den Dachverband BLHV als mangelhaft und stark verbesserungswürdig. Die Leiterin der Bezirksgeschäftsstelle Herbolzheim, Petra Breitenfeldt, musste allerlei Kritik an der Arbeit des BLHV-Vorstands einstecken und Entscheidungen aus Sicht des Präsidiums erklären. Julius Haas machte keinen Hehl aus seiner Erwartungshaltung: „Wir Mitglieder sind die Arbeitgeber der Verbandsoberen – der BLHV ist für uns da, nicht wir für den Verband. Ich erwarte für die Zukunft wesentlich mehr Unterstützung und Beistand, auch bei juristischen Auseinandersetzungen.“ 

Wahlen: Vorsitzender Julius Haas (neu, für Gerhard Erb), Stellvertreter Frank Erb (Friesenheim), Richard Kopf (Oberweier/Heiligenzell), Stefan Röderer (Oberschopfheim), Beisitzer Karl Silberer (Schuttern), Kassenverwaltung: Karin Killius

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die juristische Aufarbeitung des Dieselskandals beschäftigt auch das Landgericht Offenburg. Zwischen 80 und 90 Prozent der Kläger gegen VW wurde hier Recht zugesprochen.
vor 16 Stunden
Klagewellen
Der Dieselskandal hat in den vergangenen Jahren das Landgericht Offenburg zusätzlich belastet. Etwa eine Richterstelle haben hier die Klagen von Kunden gegen Autohersteller beansprucht. 
Mit seiner an übereinandergefallene Baumstämme erinnernden Form soll sich das Besucherzentrum des Nationalparks Schwarzwald trotz einer Nutzfläche von 3000 Quadratmetern in die Landschaft am 900 Meter hohen Ruhestein einschmiegen.
vor 19 Stunden
Nationalpark Schwarzwald
Nach mehr als dreijähriger Bauzeit soll das Besucher- und Informationszentrum des Nationalparks Schwarzwald am 16. Oktober fertiggestellt sein. Die Mittelbadische Presse beleuchtet die Entstehungsgeschichte des Bauwerks am Ruhestein.
Ein Kommentar von Simon Allgeier.
vor 22 Stunden
Kommentar
Das Ortenau-Klinikum hat seine in der Corona-Krise aufgestockten Beatmungsplätze wieder reduziert. Ein Kommentar dazu von Simon Allgeier.
Vermehrt junge Reiserückkehrer werden aktuell auf das Coronavirus getestet.
vor 22 Stunden
Aktuelle Zahlen des Klinikums
168 Menschen im Ortenaukreis wurden in den vergangenen vier Wochen positiv auf Covid-19 getestet, 85 von ihnen entwickelten Krankheitssymptome. Es gibt aber auffällige Veränderungen gegenüber den Krankheitsfällen im Frühjahr.
19.09.2020
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Diesmal: Die 51-jährige Ulla Reichmann ist Krankenschwester und Industriekauffrau.
18.09.2020
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
18.09.2020
Auf dem Messegelände
Die Corona-Teststation auf dem Messegelände Offenburg verkürzt ihre Öffnungszeit um eine Stunde. Außerdem sind dort jetzt nur noch Tests bei Rückkehrern aus Risikogebieten möglich und kostenlos.
18.09.2020
Tipps fürs Wochenende
Wer wandernd die Weinreben rund um Durbach erkundet, kann sich dabei stellenweise fast wie in Südtirol fühlen. Darauf verweist unser dieswöchiger Tipp Nummer eins.  
18.09.2020
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Diesmal: Der 51-jährige Thomas Decker ist Sachgebietsleiter bei Finanzamt und Zunftmeiester der Althistorischen Narrenzunft.
18.09.2020
Breitbandausbau im Ortenaukreis
Die Breitband Ortenau GmbH und Vodafone haben am Donnerstag den Vertrag über den Betrieb des Glasfasernetzes im Ortenaukreis unterzeichnet. Jetzt steht fest, bis wann alle weißen Flecken getilgt sein sollen.
18.09.2020
Kein Beschluss
Das Oberkircher Klinikum soll im Rahmen der Agenda 2030 nicht früher geschlossen werden, sagt Landrat Frank Scherer – und widerspricht damit nun einer Äußerung von Oberbürgermeister Matthias Braun.
18.09.2020
Eröffnung von "Yullbe"
Die zum Europa-Park gehörende Mack Next hat am Donnerstag die neue und eigenständige Virtual-Reality-Attraktion „Yullbe“ eröffnet: Dank moderner Technik werden virtuelle Welten zum Leben erweckt – als wäre man wirklich dort. Die Mittelbadische Presse hat das ausprobiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...