Friesenheim

Friesenheimer Realschüler begeistern mit Frühjahrskonzert

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. April 2019
Bildergalerie ansehen

In der Aula ihrer Schule boten die Realschüler den Besuchern einen bunten und unterhaltsamen Abend. ©Walter Holtfoth

Bunt gemischt und von einer großen Vielfalt gekennzeichnet ist das Programm des Frühjahrskonzerts gewesen, dass die Schüler der Realschule und Werkrealschule ihrem Publikum in der Aula geboten haben. Vor allem die Eltern waren begeistert.

Die Aula war bis auf den letzten Stuhl besetzt, als der turbulente Reigen begann. Verzichtet wurde auf Grußworte seitens der Schulleitung oder des Förderkreises, so dass man gleich mit dem Programm beginnen konnte. Schulleiterin Angelika Philipzen, nahm neben Charlotte Schubnell, der Vorsitzenden des Förderkreises, und ihrem Vorgänger Hans Lögler in der ersten Reihe Platz. Sie konnten sich zurücklehnen und die Beiträge genießen. 

Der Grundschulchor startete mit Gesang und einem Gedichtvortrag. Joshua Eller aus der Klasse 7 c rockte fast professionell auf dem Flügel und riss vom ersten Tastenanschlag alle zum Mitklatschen mit. Belohnt wurde er von einem tosenden Applaus des Publikums, das natürlich überwiegend aus Mitschülern, Eltern und Großeltern bestand.

Gekonnte Liedbeiträge

Im Anschluss folgten mehrere gekonnte Einzelbeiträge von Amelie Fellmeth (Klasse R 7 a), unterstützt von Philip Böhm und Max Miessmer aus der Klasse R 8 b. Für badische Ohren außergewöhnlich folgte ein kurdisches Lied, das von Ilyas Duran aus der Klasse W5a, vorgetragen wurde.

Zum Inhalt hatte es die Geschichte des Erwachsenwerdens eines Jungen, der von seinem jüngeren Bruder bewundert wird. Wehmut klang im Gesang über den Verlust, da er jetzt die Familie verlassen musste. Still wurde es in der Aula, als der junge Sänger konzentriert Strophe für Strophe zum Besten gab. Laut war dann aber die Zustimmung als Lohn für den Mut zu diesem sentimentalen Beitrag. 

Schlag auf Schlag ging der Abend weiter: Eine Boy-Group, bestehend aus Eric Hurst, Jason Durban und Florian Mehner (alle aus der Klasse W 5 a), stimmte den Song »Einer von 80 Millionen« von Max Giesinger an. Die Jungs sangen mit großer Freude und ein Unterschied zum Original war kaum zu hören. Die Trommel-AG sorgte für gekonnten Druck auf der Bühne, gefolgt von einer turbulenten Cheerleader-Einlage, die den ersten Teil des Programms beendete. 

Nach der Pause ging es mit der gleichen Dynamik weiter: »Wenig Text« stand da auf dem veröffentlichten Ablaufplan – gemeint war damit die Tatsache, dass Angelika Philipzen und Charlotte Schubnell das Mikrophon bedienen mussten. 

- Anzeige -

Für Engagement geehrt

Denn es galt, eine ganz besondere Ehrung vorzunehmen. Mit dem Franz-Ress-Preis für besondere Leistungen und engagiertes soziales Verhalten wurde Fabian Hug aus der Klasse R 10 b geehrt. Der Schüler wusste allerdings bis zu diesem Moment gar nicht, dass er der Auserwählte war. Sichtlich überrascht, aber nicht weniger glücklich, nahm er schließlich Urkunde und Preis entgegen.

Auch wenn er zum Abschlussjahrgang gehört, sicherte er seiner Schule auch darüber hinaus die Unterstützung mit seinen Talenten, insbesondere im Bereich der Fotografie und der Dokumentation zu. 

Weiter ging es mit Beiträgen von Thomas Eckhardt, Samantha Lessing, Milena Breger (alle aus der Klasse R 8 d), gesanglich unterstützt von Jonny Sturm. Die Theater-AG konnte in einer humorvollen Szenerie auf den bald kommenden Thea­terabend aufmerksam machen. Jenny Sturm sang sich in die Herzen der Zuhörer und auch Manuela Grubesic aus der Klasse R 9 a sorgte auf ihre Art für sehr viel Heiterkeit. 

Höhepunkt am Klavier

Für einen der Höhepunkte des Abends sorgte dann Laura Krieg aus Oberweier. Die Schülerin der Klasse R 5 c trug am Flügel in einer atemraubenden Präzession Werke von Frederic Chopin vor. Ihr Spiel bescherte manchem Zuhörer eine Gänsehaut. Diese Gefühlslage verstärkten anschließend die Chöre aller Schulen: Gemeinsam schlossen sie den Abend mit dem mahnenden Lied »Wir zieh’n in den Frieden« von Udo Lindenberg.

»Lass sie ruhig sagen, dass wir Träumer sind. Am Ende werden wir gewinnen, wir lassen diese Welt nicht untergehen«, heißt es da im Text – ein beeindruckender Abschluss eines großen Abends. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Mit einem dem besonderen Anlass gemäß auf drei Tage ausgeweiteten Jubiläums-Rathaushock hat der Gesangverein »Concordia« Ottenheim am Wochenende die nächste Stufe seiner Veranstaltungen zum 150-jährigen Bestehen erfolgreich gezündet.
vor 6 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (10/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Zahnärztin Regina Sittler, die für die FDP im Gemeinderat sitzt.
vor 8 Stunden
Feststunde
55 Schüler der Theodor-Heuss-Schule haben ihren Abschluss bei einer Feststunde in der Schutterlindenbergschule gefeiert.
vor 8 Stunden
Offene Probe
Mit einer öffentlichen Musikprobe hat sich das Orchester des Musikvereins Oberschopfheim am frühen Freitagabend in die Sommerpause verabschiedet.
vor 8 Stunden
Ottenheim
Der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim setzte  kürzlich einmal mehr einen erfolgreichen Aktionstag für Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten auf seinem weitläufigen Gelände an der Rheinstraße um. 
vor 8 Stunden
Real- und Werkrealschule
Einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsbildungspartnerschaft gehen die Real- und Werkrealschule Friesenheim mit dem Schwanauer Tunnelbauer Herrenknecht. Dieser öffnet die Türen in seine Ausbildungsabteilung für Friesenheimer Schüler.
vor 8 Stunden
Friederike-Brion-Schule
In der Friederike-Brion-Grundschule Meißenheim wurden am Freitagabend die beiden vierten Klassen aus der Grundschule entlassen.
vor 15 Stunden
Lahr
Rebecca Bohnert hat es als Nachrückerin für den eigentlich gewählten Taner Demiralay in den Lahrer Gemeinderat geschafft. Damit hat sich der Rat mit 32 Mitglieder am gestrigen Montag erfolgreich konstituiert.
vor 15 Stunden
Hauptversammlung der Geschäftsleute
Die allgemeine Verwendung der Werbetafeln an den Ortseingängen sorgte für Diskussionsstoff bei der Hauptversammlung der Oberschopfheimer Geschäftsleute.
vor 18 Stunden
Friesenheim
Barbara Huber, Rektorin der Grundschule Friesenheim, und Konrektorin Nadine Schäfle verlassen zum Ende des Schuljahrs die Grundschule. Genaue Gründe sind noch nicht bekannt.
vor 19 Stunden
Lahr
Beim Lahrer Stadfest ist ein Rollerfahrer am Samstag besonders aufgefallen. Er soll durch die Menschenmenge auf der Marktstraße gefahren sein. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
vor 21 Stunden
Abschluss
Jetzt können sie ins Berufsleben starten: 36 Absolventen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Lahr wurden verabschiedet. Gefeiert wurde mit einem Gottesdienst und einem Sektempfang.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.