Friesenheim

Friesenheimer Schüler lernen Rollstuhlbasketball kennen

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020

Mit 20 Rollstühlen kam Roland Blanke nach Friesenheim und gestaltete eine Unterrichtsstunde mit den Schülern. ©Walter Holtfoth

„Was passiert, wenn plötzlich alles anders ist, sich von einer Sekunde auf die andere ein ganzes Leben verändert?“ Dieser Frage sind die Schüler der Real- und Werkrealschule in Friesenheim in einer Unterrichtsstunde am Montag nachgegangen. Auf dem Stundenplan stand Rollstuhlbasketball.

Inklusion ist an Friesenheims Schule kein Lippenbekenntnis, sondern wird in vollem Umfang praktiziert. „Was passiert, wenn plötzlich alles anders ist, sich von einer Sekunde auf die andere ein ganzes Leben verändert?“ Auf diese Frage konnte der Leiter der Demonstration unter dem Motto: „Behindertensport macht Schule,“ Roland Blanke nur zu gut antworten. Bei ihm war es auch diese eine Sekunde eines Motorradunfalls, die dazu führte, dass er bereits in jungen Jahren an den Rollstuhl gebunden wurde. Gleich gelagert wie im Falle Mirko Dieterle, den aktuell jeder in Friesenheim kennt. Der tragische Unfall des Schülers an der Real- und Werkrealschule war aber nicht maßgebend für die heutige Einladung des BBS, Badischen Behinderten- und Rehabilitätssportverbandes mit Sitz in Baden-Baden. Der Sporttag in Friesenheim wurde bereits im Herbst von Sportlehrer Manuel Ludwig mit dem Verband vorbereitet. 

Angebot des Verbands

Schulleiterin Angelika Philipzen sprach in einer kurzen Begrüßung über das Engagement ihrer Schule. Sie bedankte sich ausdrücklich beim anwesenden Bürgermeister Erik Weide für die große und vorbildliche Unterstützung der Gemeinde, die wesentlichen Anteil daran hat, das Thema Inklusion in Friesenheim leben und verinnerlichen zu können. „Zwei unserer Schüler sind schon auf den Rollstuhl angewiesen und an Demonstrationen wie dieser können die Kinder am eigenen Leib erfahren, wie das ist und sich in die Rolle von behinderten Mitschüler einfinden.“

- Anzeige -

Weide zeigte sich beeindruckt vom Angebot des Verbands und dem Engagement von Blanke, der, wie der Bürgermeister feststellte, super bei den Schülern ankam. Der Lahrer Anzeiger war dabei als die Jungs der siebten Klasse sich mit dem ungewohnten Sportgerät vertraut machen durften. Die mitgebrachten 20 Rollstühle waren schnell besetzt und 90 Minuten blieben von der Theorie bis hin zum Basketballspiel. Großes erstaunen gab es unter den Jugendlichen, als ihnen vermittelt wurde, dass ein Sportrollstuhl wie ihn die Profis nutzen bis zu 10 000 Euro kosten kann. 

Interessierte Schüler

Rollstuhlbasketball wird in nahezu allen Ligen organisiert gespielt. Bis hin zu Weltmeisterschaften und der Teilnahme an den Paralympics sind deutsche Sportler immer ganz vorne mit dabei, wie die Vertreterin des BBS und Pressesprecherin Laura Braun sagte. Die Schüler machten begeistert mit und schnell testeten sie die Mobilität im Vorwärts- und Rückwärtsfahren in der Praxis. 

Die Siebtklässler haben in ihren Reihen mit Loris Kientz einen Mitschüler, der auf den Rollstuhl angewiesen ist. Das Verständnis für den Klassenkameraden zu stärken, war auch mit ein Ziel dieser Stunde. Die Eindrücke waren schon nach kurzer Zeit prägend und dem Sinn des Verbandes sehr nahe:  „Neben den Erfahrungen im Umgang mit dem Rollstuhl wollen wir die Schüler für die Lebenssituationen von Menschen mit Behinderung sensibilisieren.“ Das Bestreben wird finanziell neben Sponsoren auch vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg getragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Internationaler Tag des Blindenführhundes
Sie führen ihr blindes Frauchen oder Herrchen sicher und geübt über die Straße – Blindenhunde sind für deren Besitzer mehr als nur ein Haustier. Zum internationalen Tag des Blindenführhundes erzählt der Lahrer Lothar Baumann, was so ein Vierbeiner alles können muss und welche Verbindung er zu...
vor 3 Stunden
Demo
Aus Solidarität zu Weinbaupräsident Kilian Schneider, dem der Kompromiss in Sachen Pflanzenschutz zwischen der Aktion „Rettet die Bienen“, Vertreter der Landwirtschaft und der Landesregierung, nicht weit genug ging, gingen Friesenheimer Bauern auf die Straße. 
vor 6 Stunden
Verkehrskonzept
Es ist vollbracht: Nach vielen Beratungen und Diskussionen über alle Gremien hinweg, hat der Gemeinderat Friesenheim am Montagabend nun endgültig die Endfassung der Fortschreibung des Verkehrskonzepts verabschiedet.
vor 8 Stunden
Fördermittel beantragt
Der Gemeinderat Friesenheim hat einen weiteren Schritt zum flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes beschritten. Am Montagabend beschloss der Rat, Fördermittel durch die Breitband Ortenau GmbH zu beantragen. 
vor 8 Stunden
Schwanau
Man könnte nicht sagen, dass der Gesamtwehr Schwanau abseits des Tagesgeschehens die Themen auszugehen drohen.
vor 8 Stunden
Sprachförderung
Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr hat ein neues Projekt gestartet. Grundschülern mit Migrationshintergrund soll geholfen werden, ihre Deutsch-Kenntnisse zu verbessern.
vor 8 Stunden
Meißenheim
Erstmals wurden im Rahmen der Sitzung des Meißenheimer Gemeinderates der Haushalt sowie die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe für das Jahr 2020 nach dem „Neuen kommunalen Haushaltsrecht“ (NKHR) vorgelegt.   
vor 15 Stunden
Schwanau - Ottenheim
„Der Musikverein Ottenheim (MVO) ist fündig geworden: Manuel Philipp Gruber (43) übernimmt ab 1. Februar die Nachfolge Roland Gutbrods als Dirigent des Hauptorchesters.“ Das bestätigte Bernd Liermann (MVO-Vorstand musikalischer Betrieb) am Montagabend im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 
vor 18 Stunden
Ist das bezahlbar?
Bis zu 43 Millionen Euro wird Lahr in den kommenden Jahren allein für Schulen in die Hand nehmen müssen – und es werden nicht die einzigen millionenschweren Investitionen bleiben. Jetzt kommen Zweifel auf, ob sich die Stadt das überhaupt leisten kann.
vor 21 Stunden
Lahr
16 Erzieherinnen, 85 Kinder und sicher die allermeisten Eltern haben sich in den vergangenen zwei Jahren ins Zeug gelegt. Am Montagabend hat der evangelische Kindergarten Burgheim das PNO-Zertifikat erhalten.
28.01.2020
Dreikönigsschießen
Ilona Biehl wurde beim Königsschießen nach 363 Schüssen auf den Holzaldler zur neuen Schützenkönigin des Schützenvereins Oberschopfheim gekürt
28.01.2020
Polizeibericht
Weil sie hört, wie Töpfe auf ihrer Terrasse verschoben wurden, hat eine Frau nach dem Rechten gesehen und sich erschreckt. Möglicherweise onanierte ein Fremder auf dem Grundstück in Friesenheim und flüchtete dann. Die Frau konnte nur zwei Hände ausmachen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -