Friesenheim

Friesenheimer Weihnachtsmarkt verzaubert tausende Besucher

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019
Bildergalerie ansehen

(Bild 1/2) Adventskränze gingen am Samstag weg wie warme Semmeln. Sie waren alle handgemachte Unikate. ©Walter Holtfoth

Nikolaus, Wichtelmännchen, Glühwein und Gebäck – beim Weihnachtsmarkt am Samstag in Friesenheim stimmte einfach alles, selbst das Wetter. Die Veranstaltung war für die Gemeinde und auch die Beschicker ein großer Erfolg. 

Spätestens nach den Wetterkapriolen des Freitags war am Samstag jedem klar: Petrus muss ein Friesenheimer gewesen sein oder zumindest diese fleißigen Friesenheimer fest in sein Herz geschlossen haben. Glühweintemperaturen und blauer Himmel über dem Platz rund um das Rathaus und die evangelische Kirche lockten schon lange vor der offiziellen Eröffnung die Menschen auf das Marktgelände. 

83 Marktstände konnten die Besucher zählen, an denen alles dargeboten wurde, was das vorweihnachtliche Herz begehrt. Spätestens am Wochenende war es ja auch an der Zeit, sich mit einem Adventskranz oder Tannenzweigen einzudecken. Neben Geschenkartikeln der auch manchmal skurrilen Art gab es allerlei zu verköstigen. Auffallend viele Vereine waren mit ihren Ständen vertreten. Auch CDU-Chef Emanuel Engel wurde beim Ausschank von Heißgetränken beobachtet. Schon beim Betreten des Platzes konnte der Duft von Glühwein und Kinderpunsch wahrgenommen werden. Die Aromen von Zimt, Nelken und Vanille lagen in der Luft.

Stimmungsvolle Musik

Der Weihnachtsmarkt in Friesenheim ging natürlich auch in diesem Jahr nicht ohne Rahmenprogramm über die Bühne. Bereits vor der Eröffnungsansprache des Bürgermeisters heizte der Musikzug Friesenheim unter der Leitung von Erich Huck kräftig ein. Die Formation hat sich dem Brass-Sound verschrieben und so kam das „Winter Wonderland“ von Felix Bernand genau richtig für die Besucher, um mit zu summen und leicht zu schunkeln. Der evangelische Kindergarten war mit Wichtelmännchen und Gitarrenbegleitung vertreten. 

- Anzeige -

„Wir alle schauen natürlich Fernsehen und wissen, was überall auf der Welt geschieht“, sagte Bürgermeister Erik Weide in seinem Grußwort. Und weiter: „Freuen wir uns, dass wir diesen Weihnachtmarkt auch in diesem Jahr in Frieden besuchen können!“ 

“Singende Hausfrauen“

Gegen Abend werden es wohl mehrere tausend Besucher gewesen sein, die zwischen den Marktständen schlenderten und es sich bei Waffeln, Würsten, Weihnachtsbier und allerlei Leckereien gut gehen ließen. Unterhalten wurden sie hierbei auf den Treppen zur evangelischen Kirche, die auch in diesem Jahr als Naturbühne genutzt wurde, von Friesenheims „Singenden Hausfrauen“ und dem Jugendorchester des Musikvereins. Der Nikolaus war auch in Gefolge von Knecht Ruprecht unterwegs. Kinder der Grundschule Oberweier sammelten sehr sympathisch auf kindliche Art erfolgreich Spenden.  

„Das ist wirklich ein toller Weihnachtsmarkt!“ Die Friesenheimerin Ioan Parau brachte es im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger auf den Punkt. Überhaupt war die Stimmung an allen Orten sehr fröhlich und feierlich zugleich. Eine Stimme war außerdem mit den Worten zu hören: „Schade, dass wir jetzt wieder ein Jahr warten müssen.“

Bildergalerie zum Thema

01.12.2019
Bildergalerie

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 11 Stunden
De Hämme meint...
Helmut Dold über das Ende einer Ära.
vor 13 Stunden
Stadtgeflüster
Im Lahrer Stadgeflüster geht es diese Woche um die altbekannten Parkprobleme und ein Konflikt mit dem Gesetz.
vor 15 Stunden
Umgekrempelt
Unser Mann mit Hut – er krempelt dieses Mal lichtermäßig die Großgemeinde um.
vor 17 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
Frank Erb kommt aus Oberschopfheim, ist 32 Jahre alt, verheiratet und erwirtschaftet auf dem elterlichen Hof 22 Hektar Rebflächen und 60 Hektar Ackerland.
vor 19 Stunden
Friesenheim
Grüne Kreuze, Schlepperdemonstrationen und jetzt ein Mahnfeuer am Samstag in Oberschopfheim. Landwirte und Winzer ringen um mehr Verständnis in der Öffentlichkeit. Frank Erb, Vorsitzender der Winzergenossenschaft Oberschopfheim und engagierter Vertreter der Landwirte, traf sich zum Gespräch mit dem...
vor 21 Stunden
Schwanau
Eine Ära ist im Schwanauer Ferienprogramm zu Ende gegangen: Am Donnerstag wurde Initiatorin Martina Stahl, „Kopf, Herz und Seele des Programms“, verabschiedet. Stahl bleibt dem Programm weiter verbunden, die Nachfolge erfolgt als Teamlösung.  
vor 21 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (6)
Noch 17 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
06.12.2019
Lahr
Die neuen Jugendgemeinderäte sind gewählt. Oberbürgermeister Markus Ibert gratulierte den 21 Jugendlichen als Vertreter der Jugendlichen in der Stadtverwaltung zur Wahl im Schlachthof. Die Wahlbeteiligung war allerdings ernüchternd.
Das linke Kärtchen mit den Gummibärchen bekommen Richtigparker an die Windschutzscheibe, das rechte Kärtchen die Falschparker.
06.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Gehwegparker aufgepasst: Ab Januar ist Schluss damit. Dann ist ein Strafzettel fällig. Bis dahin verteilt die Stadt erst einmal freundliche Hinweiskärtchen für Falschparker und für Richtigparker. 
06.12.2019
Umweltausschuss
In Lahrer Schulen und Kindergärten soll es künftig auch veganes Essen geben. Außerdem sollen vorrangig regionale Produkte auf den Speiseplan kommen. Und nicht nur das: Der Umweltausschuss hat über eine ganze Reihe Neuerungen beraten.
06.12.2019
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
06.12.2019
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!