Jazz-Abend

Für einen kurzweiligen Jazz-Abend sorgt Rebekka Ziegler

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Februar 2019
Den Lahrer Musikfreunden ist Rebekka Ziegler vor allem als frühere Frontfrau der »Funk Farmers« in Erinnerung. Am Samstagabend hat die mittlerweile in Köln studierende Sängerin zum zweiten Mal mit ihrer Band »Salomea« im Stiftsschaffneikeller gastiert.

Den Lahrer Musikfreunden ist Rebekka Ziegler vor allem als frühere Frontfrau der »Funk Farmers« in Erinnerung. Am Samstagabend hat die mittlerweile in Köln studierende Sängerin zum zweiten Mal mit ihrer Band »Salomea« im Stiftsschaffneikeller gastiert. ©Jürgen Haberer

Den Lahrer Musikfreunden ist Rebekka Ziegler vor allem als frühere Frontfrau der »Funk Farmers« in Erinnerung. Am Samstagabend hat die mittlerweile in Köln studierende Sängerin zum zweiten Mal mit ihrer Band »Salomea« im Stiftsschaffneikeller gastiert.
 

Die von Funk und Soul geprägten Grooves der »Funk Farmers« hat Rebekka Ziegler weit hinter sich gelassen. Sie ist beim Jazz gelandet, bei einer von musikalischen Experimenten und neuen Strömungen geprägten Spielart. Rap und Neu-Jazz blitzen in der Musik des Bandprojektes »Salomea« auf. Sprechgesang wird mit lautmalerischen, sphärischen Vokalharmonien »verschränkt« – mit klassischem Jazzgesang und elektronischen Verfremdungen der Stimme. Rebekka Ziegler hat mit Yannis Anft (Tasteninstrumente), Oliver Lutz (Bass) und Leif Berger (Schlagzeug) ein Trio um sich geschart, dass mit ihr auf eine musikalische Reise geht, das weite Feld des zeitgenössischen und experimentellen Jazz erforscht.

- Anzeige -

Nervöse Unruhe
Extrovertierte Tastenläufe bauen sich wuchtig auf und zerfallen wieder, der Synthesizer zirpt, während das Schlagzeug für eine nervöse Unruhe sorgt, der sich der Bass nur bedingt entgegenstellt. Ziegler legt Vokalharmonien darüber, die aus fernen Sphären herein zu schweben scheinen, die hier und da beim klassischen Jazz landen, in die Gefilde des Sprechgesangs und des Rap vordringen, in elektronischen Verfremdungen aufgehen. »Neo Jazz« nennt sich das oder auch »Contemporary Jazz». Die Begriffe sind fließend wie die Musik von »Salomea«, die immer wieder zu neuen Ufern aufbricht. Da werden barocke Geste und tonale Entgleisung verwurstelt, Sphärenklänge mit einer »coolen Stimmakrobatik«. 

Das wirkt manchmal richtig spannend, zeigt die Vielseitigkeit, der mittlerweile 27-jährigen Sängerin und ihrer Band. Manchmal scheinen Ziegler und ihre drei Mitstreiter aber auch einfach zu viel zu wollen. Die Musik von »Salomea« scheint sich in konstruierten und unterkühlten Momenten zu verlieren, sie widersetzt sich atmosphärischen Mustern und Erwartungen. Der Tempowechsel und der damit verbundene musikalische Bruch scheinen manchmal wichtiger zu sein als der sinnliche Moment. Das Quartett, dass derzeit an seinem zweiten Album arbeitet, scheint irgendwie noch auf der Suche zu sein nach einer eigenen Klangsprache, einer musikalischen Zentrierung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Täter noch auf der Flucht
Erst am Mittwoch wurde wieder ein Spielcasino in Lahr überfallen. Täuscht der Eindruck oder häufen sich diese Verbrechen derzeit in Lahr? „Ja, wir haben momentan mehr Überfälle als sonst“, bestätigt nun die Polizei.
vor 4 Stunden
"Stille Skulpturen"
Das Experiment ist ausgesprochen gut gelungen. Ein Sonderkonzert namens „Stille Skulpturen“ der Lahrer Stadtkapelle und des Freiburger „Ensembles Aventure“ hat am Sonntagabend in der Mensa des Max-Planck-Gymnasiums die verdiente Aufmerksamkeit und den entsprechenden Beifall gefunden.
vor 4 Stunden
Glücksspirale
Glück gehabt: Wieder hat eine Lotto-Spielerin aus dem Lahrer Raum eine hohe Summe gewonnen. 600.000 Euro wechseln demnach bald den Besitzer. Der Gewinn ist komplett steuerfrei. Die Frau spielte den Klassiker „6 aus 49“. 
vor 6 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Der Konzert- und Unterhaltungsabend des Ottenheimer Gesangvereins „Concordia“ und Gastchors „Lauschangriff“ (Dörlinbach) litt am Samstag zuweilen unter schwankender Stimmung seitens des Publikums. Für Höhepunkte war dennoch gesorgt.  
vor 10 Stunden
Lahr
Christopher Kern und die „Theaterbühne im Keller“ haben am Wochenende ein kleines Fest des Absurden gefeiert. Das Ensemble hat sich wieder mutig auf schwieriges Terrain gewagt und Václav Havels Satire „Die Benachrichtigung“ auf die Bühne gebracht.
vor 15 Stunden
Schwanau
In personeller Hinsicht hat Schwanaus Gesamtwehr 2019 einen Schub nach oben verzeichnet. Am Freitag wurde bei der Hauptversammlung Bilanz gezogen, wobei sich einmal mehr steigende Einsatzzahlen der Wehr offenbarten.  
vor 15 Stunden
Workshop Kirchengemeinde
Architekten schätzen die Kosten der Sanierung des St. Josefshauses in Heiligenzell auf rund 1,14 Millionen Euro – eine hohe Summe, die am Samstag im Rahmen eines Workshops zu hitzigen Diskussionen führte. Viele Mitglieder der Kirchengemeinde möchten die Begegnungsstätte retten. 
vor 15 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Anita Rinklef aus Kürzell ist ehrenamtliche Helferin der Tafel Lahr. Und dazu eine „großartige“, wie deren Leiterin Ingrid Schatz ergänzt. Zwischenzeitlich ist auch ihre Tochter Daniela Lossmann mit an Bord gekommen. 
vor 15 Stunden
Hauptversammlung
Gut besucht war die Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Heiligenzell am Freitagabend. Abteilungskommandant Thomas Manach konnte dabei nahezu alle Vorsitzenden der Heiligenzeller Vereine als Gäste begrüßen. 
vor 15 Stunden
Lahr
Auch in diesem Jahr wird im Ried (und diesmal sogar darüber hinaus) zu einer ökumenischen Bibelwoche eingeladen. Zwischen dem Mittwoch, 29. Januar und 12. Februar finden an fünf Abenden Veranstaltungen statt, die diesmal unter dem verbindenden Motto „Vergesst nicht...“ aus dem fünften Buch Mose...
vor 15 Stunden
Lahr
Einen Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 15 Stunden
Karten zu gewinnen
Filipa Cardoso, die als „neuer Stern am Fado-Himmel“ bezeichnet wird, kommt nach Lahr – und der Lahrer Anzeiger verlost dreimal zwei Eintrittskarten für die Show am Samstag, 1. Februar, im Schlachthof.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -