Lahr

Ganz ohne Worte unterhalten - "Duo Mimikry" in Lahr

Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Februar 2020

Nur mit den Mitteln der Pantomime füllt das „Duo Mimikry“ einen ganzen Abend aus. ©Jürgen Haberer

Das „Duo Mimikry“ aus Berlin erzählt skurrile Geschichten ganz ohne Worte. Nicolas Rocher und Elias Elastisch pflegen die hohe Kunst der Pantomime, der kleinen absurden Szenen. Bei ihrem Gastspiel im Stiftsschaffneikeller haben sie am Freitagabend eine fast vergessene Kunst aufleben lassen. 

Sie erinnern ein bisschen an die Helden der alten Stummfilme, die einst zu den Klängen eines Schifferklaviers ihre aberwitzigen Kapriolen schlugen. Die beiden Schauspieler Nicholas Rocher und Elias Elastisch kommen ebenfalls ganz ohne Worte aus und erzählen doch kleine Geschichten, die fast immer irgendwie aus dem Ruder laufen. Mit viel schwarzem Humor lassen sie eine alte, fast vergessene Kunst aufleben, die heute höchstens noch in kurzen Schlaglichtern auf Kleinkunstbühnen zu erleben ist, in den Randbereichen des Figurentheaters. Das „Duo Mimikry“ schafft es, mit den Mitteln der Pantomime ein abendfüllendes Programm zu gestalten, mit rollenden Augen grotesken Gesten und einer aberwitzigen Mimik, in die Welt der „Visual Short Stories“ abzutauchen und das Publikum immer wieder neu zu überraschen.

Da sind die Klassiker, zwei Männer in der U-Bahn und in einem Fahrstuhl, der stecken bleibt. Aber auch der Zauberer, der seine Assistentin auf dem elektrischen Stuhl grillt, während er kurz telefonieren und pinkeln geht. Der Vampir, der nachts aus der Gruft emporsteigt und vom Blutdurst getrieben über der Stadt kreist, am Ende aber selbst ausgesaugt wird, weil er beim Wickeln des Nachwuchses einen Moment lang nicht aufpasst. 

- Anzeige -

Schräger Klamauk

Da ist die Klappmaulpuppe, die ein Eigenleben entwickelt und den Rollentausch mit ihrem Puppenspieler erzwingt. Zwei Männer eröffnen mit viel Trara ein Bestattungsinstitut und geraten immer mehr in Ekstase, als das Geschäft richtig aufblüht. Hier ein Herzinfarkt, da ein Selbstmord, ein ertragreicher Massenunfall auf der Autobahn, am Ende gar ein Flugzeugabsturz. Nichts geschieht wirklich, es sind immer nur die Bilder die im Kopf der Zuschauer entstehen, während die beiden Akteure auf der Bühne mit einer fast diebischen Lust ihr surreales Spiel inszenieren. Ein Obdachloser wühlt in Mülltonnen und schwelgt dabei in Erinnerungen an die Zeit, als er noch erfolgreich im Berufsleben stand. Der schräge Klamauk des Duos unterhielt und brachte die Zuschauer im Stiftsschaffneikeller zum Lachen, berührte sie manchmal auch auf einer subtilen poetischen Ebene. Mehr kann man von einem Abend ohne Worte im Grunde nicht erwarten.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

03.02.2023
„Bekommen wir Schmerzensgeld?“
Ein geplanter Funkturm sorgt in Hugsweier für Unruhe. Kritisiert wird, dass die Baugenehmigung ohne Rücksicht auf die Bedenken Ortschaftsrats erteilt wurde. 
03.02.2023
Ettenheim
Robert Krais ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Er war Gründer des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises Südlicher Oberrhein, hat sich im Behindertensport und anderen Bereichen engagiert.
03.02.2023
Meißenheim
In der Jahreshauptversammlung wählte die Abteilung Meißenheim Mika Jägle zum neuen Kommandanten. Michael Heimburger wurde mit der Ehrenmedaille in Gold verabschiedet.
02.02.2023
Friesenheim - Oberweier
Füttern, Stall ausmisten, Eier holen: Der Freundeskreis Emmaus sucht Unterstützer  für sein Projekt, das auch eine schöne Aufgabe für Kinder und Jugendliche ist.
02.02.2023
Schwanau - Wittenweier
Der Bau des Wittenweirer Faschinats im Polder Elzmündung rückt näher. Das Bauwerk, das Erosionen und Böschungsbrüche verhindern soll, muss angepasst werden.
02.02.2023
Lahr
Alle Lahrer Bürger sollen sich auf Lahrer Schulhöfe aufhalten dürfen. Nun haben Anwohner Sorgen zu diesem Plan geäußert.
02.02.2023
Lahr
Die Arbeiten im Neubaugebiet Hosenmatten II schreiten voran. Am Montag wurden der Quartiersplatz und der Kinderspielplatz vorgestellt. Bei der Kita erhoffen sich Stadträte mehr Tempo.
02.02.2023
Lahr
Ende Februar jährt sich der Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine. Die Hilfsbereitschaft für Geflüchtete in Lahr und den Umlandgemeinden ist groß.   
02.02.2023
Auf welche Schule soll mein Kind?
Vor richtungsweisenden Wochen stehen die Viertklässler in der Ortenau: Sie müssen sich entscheiden, welchen Weg sie einschlagen. Diese Schulen gibt es im Raum Lahr.
01.02.2023
Schwanau
Die Neuordnung des Schwanauer Trinkwassersystems beschäftigte den Gemeinderat erneut. In der Haushaltsberatung im Dezember hatte das Gremium das Konzept in Frage gestellt.
01.02.2023
Lahr
Wegen der Corona-Pandemie mussten die Dreharbeiten für den Dokumentarfilm über die Lahrer Kultband Scaramouche unterbrochen werden. Jetzt wollen die Styrnol-Brüder weitermachen.
01.02.2023
Lahr
Colin Starr steht für ein wichtiges  Kapitel der Lahrer Stadtgeschichte. Am 23. Januar ist er im Alter von 89 Jahren in seiner Wahlheimat Lahr gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.