Lahr/Schwarzwald

Geführte Wanderung über den Panoramaweg in Lahr

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. April 2019
Bildergalerie ansehen

An den Informationstafeln des Panoramawegs ließen sich die Wanderer von Walter Caroli unterhalten. ©Endrik Baublies

Der Panoramaweg auf dem Schutterlindenberg ist vor einem Jahr eingeweiht worden. Daher gab es am Sonntag eine Führung, zu der die Bürgergemeinschaft Dinglingen eingeladen hatte. Stadtrat Walter Caroli erzählte unterwegs Anek­doten, die die Informationen auf den Tafeln ergänzten.

Der Name »Lahrer Hausberg« stimmt für den Schutterlindenberg nicht. Dies war eine der Erkenntnisse, die Caroli auf dem geführten Spaziergang mitteilte. In unmittelbarer Nähe des Denkmals, das an Wilhelm Schubert erinnert, steht ein Grenzstein, der immer noch anzeigt, wo auf dem Berg einst die Front zwischen Dinglingen und Lahr verlief.

Zur Erinnerung: Die Gemeinde Dinglingen wurde am 1. Oktober 1933 von den Nationalsozialisten per Dekret der Stadt einverleibt. Die Begehrlichkeiten, gegenüber der Gemeinde vor allem wegen der Bahnstrecke und dem Bahnhof in Dinglingen, sind weitaus älter.

Der Hausberg

Wem der Hausberg heute zugehörig ist, wird ein Streitpunkt bleiben. Denn ein Teil der Anhöhe gehört zu Burgheim. Der Flecken, deutlich älter als die Stadt Lahr, verlor seine Eigenständigkeit im Jahr 1899. Die Großgemeinde Friesenheim und Hugsweier können ebenfalls das Attribut »Hausberg« für sich in Anspruch nehmen.

Passend dazu freute sich Caroli beim Aufstieg über »Dinglinger und geduldete Gäste«, die an dem Spaziergang teilnahmen. Es waren neben Dinglingern auch etliche »Auswärtige« dabei.

- Anzeige -

Caroli, der als Historiker die Geschichte verschiedener Lahrer Ortsteile bestens kennt, nutze den Rundgang, um – überwiegend ernsthaft – Geschichtliches und Anekdoten zu erzählen. Das Panorama, das der Berg nach Süden, Westen und nach Norden bietet, kann atemberaubend sein. 

In ganz seltenen Fällen sind die Massive von Mönch, Eiger und Jungfrau im Berner Oberland auszumachen. Das war am Sonntag aber nicht einmal zu erahnen. In Richtung Nordwesten war lediglich das Straßburger Münster gut zu erkennen. Das lag nicht zuletzt am heute nachgedunkelten Sandstein vor dem hellen Dunst.

Der Sandstein, erzählte Caroli, sei nicht in Kuhbach abgebaut worden. Dafür stamme das Material der Kirchen in Meißenheim und Schuttern, die man bei besserem Wetter gut hätte sehen können, aus dem Steinbruch am Anfang des Schuttertals. Die Kirchen in Kuhbach und Schuttertal sind ebenfalls mit dem Sandstein des hiesigen Steinbruchs gebaut worden.

Berühmtheit in Schuttern

Marie-Antoinette, so steht es auf einer Tafel am Panoramaweg, war im Jahr 1770 eine Nacht im Kloster Schuttern zu Gast. Die Tochter der Maria-Theresia, Kaiserin von Österreich, befand sich damals auf dem Weg zu ihrem Gemahl, dem französischen Daupin und späteren König, Ludwig XVI. von Frankreich. Warum machte die Prinzessin nicht in Lahr Station, fragte Caroli.

Die Antwort ist einleuchtend: Lahr war damals protestantisch, daher war das katholische Kloster der bessere Ort. Noch eine Anek­dote: Die Stadt Emmendingen hatte sich auf den Besuch der Österreicherin vorbereitet. Marie-Antoinette kam auch, reiste aber geschwind weiter.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Mit einem dem besonderen Anlass gemäß auf drei Tage ausgeweiteten Jubiläums-Rathaushock hat der Gesangverein »Concordia« Ottenheim am Wochenende die nächste Stufe seiner Veranstaltungen zum 150-jährigen Bestehen erfolgreich gezündet.
vor 6 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (10/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Zahnärztin Regina Sittler, die für die FDP im Gemeinderat sitzt.
vor 8 Stunden
Feststunde
55 Schüler der Theodor-Heuss-Schule haben ihren Abschluss bei einer Feststunde in der Schutterlindenbergschule gefeiert.
vor 8 Stunden
Offene Probe
Mit einer öffentlichen Musikprobe hat sich das Orchester des Musikvereins Oberschopfheim am frühen Freitagabend in die Sommerpause verabschiedet.
vor 8 Stunden
Ottenheim
Der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim setzte  kürzlich einmal mehr einen erfolgreichen Aktionstag für Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten auf seinem weitläufigen Gelände an der Rheinstraße um. 
vor 8 Stunden
Real- und Werkrealschule
Einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsbildungspartnerschaft gehen die Real- und Werkrealschule Friesenheim mit dem Schwanauer Tunnelbauer Herrenknecht. Dieser öffnet die Türen in seine Ausbildungsabteilung für Friesenheimer Schüler.
vor 8 Stunden
Friederike-Brion-Schule
In der Friederike-Brion-Grundschule Meißenheim wurden am Freitagabend die beiden vierten Klassen aus der Grundschule entlassen.
vor 15 Stunden
Lahr
Rebecca Bohnert hat es als Nachrückerin für den eigentlich gewählten Taner Demiralay in den Lahrer Gemeinderat geschafft. Damit hat sich der Rat mit 32 Mitglieder am gestrigen Montag erfolgreich konstituiert.
vor 15 Stunden
Hauptversammlung der Geschäftsleute
Die allgemeine Verwendung der Werbetafeln an den Ortseingängen sorgte für Diskussionsstoff bei der Hauptversammlung der Oberschopfheimer Geschäftsleute.
vor 18 Stunden
Friesenheim
Barbara Huber, Rektorin der Grundschule Friesenheim, und Konrektorin Nadine Schäfle verlassen zum Ende des Schuljahrs die Grundschule. Genaue Gründe sind noch nicht bekannt.
vor 19 Stunden
Lahr
Beim Lahrer Stadfest ist ein Rollerfahrer am Samstag besonders aufgefallen. Er soll durch die Menschenmenge auf der Marktstraße gefahren sein. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
vor 21 Stunden
Abschluss
Jetzt können sie ins Berufsleben starten: 36 Absolventen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Lahr wurden verabschiedet. Gefeiert wurde mit einem Gottesdienst und einem Sektempfang.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.