Friesenheim

Geld für Kirche und Kindergärten in Friesenheim

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2018
Die Kirche in Schuttern bekommt eine neue Beschallungsanlage.

Die Kirche in Schuttern bekommt eine neue Beschallungsanlage. ©Wolfgang Schätzle

Für die Kindergärten soll Geld aus den Rücklagen genommen werden. Zudem soll Schutterns Klosterkirche eine neue Lautsprecheranlage bekommen. Zum Fronleichnamsfest lässt die Katholische Kirchengemeinde Friesenheim eine Probebeschallungsanlage aufstellen.

Wie üblich berichtete Pfarrer Steffen Jelic in der Pfarrgemeinderatssitzung der katholischen Kirchengemeinde Friesenheim am Montag im Georg-Schreiber-Haus von den Beschlüssen des Stiftungsrats. In der 17. Sitzung befasste sich der Stiftungsrat mit dem sanierungsbedürftigen Kindergarten St. Elisabeth in Oberschopfheim. Hier will man mit der politischen Gemeinde ins Gespräch gehen. Das Dach sei marode, es gibt noch Nachtspeicheröfen und auch die sanitären Einrichtungen seien in keinem guten Zustand (wir berichteten). Mit der Gemeinde sollen nun die erforderlichen Schritte abgeklärt werden.

Aus den Rücklagen

- Anzeige -

Für den Kindergarten St. Katharina in Heiligenzell wurde beschlossen, 3500 Euro für die Ertüchtigung des Rutschhügels im Außenbereich in den Haushalt aufzunehmen. Dafür gebe es auch Spenden von der Sparkassenstiftung und der Firma Julabo, um die sich die Leitung der Einrichtung gekümmert hat. Weiter soll für den Kindergarten St. Franziskus Oberschopfheim im Außenbereich für die Unter-Drei-Jährigen ein Spielgerät angeschafft werden – Kosten 7500 Euro, die wie die Aufwendungen für Heiligenzell aus dem Rücklagenkonto entnommen werden können. Beide Maßnahmen wurden vom Stiftungsrat einmütig beschlossen, so der Pfarrer.

Weiter stimmte der Stiftungsrat der Aufstellung einer Probebeschallungsanlage einer Kölner Firma in Schutterns ehemaliger Klosterkirche zu. Immer wieder habe es Rückmeldungen gegeben, dass die Mikrofonanlage der Mariä-Himmelfahrt-Kirche ungenügend sei, so der Pfarrer. Zwar sei vor drei Jahren schon einmal etwas verbessert worden. »Aber das war nicht ausreichend.« Die Anlage wird bereits bis zum Fronleichnamsfest stehen. Das Fronleichnamsfest am 31. Mai habe man bewusst gewählt, da die Kirche zu diesem gemeinsamen Fest sicherlich gut gefüllt sein wird und die Anlage einen solchen »Härtetest« auch bestehen muss. 

Die Anlage werde am 29. Mai tagsüber aufgebaut und soll vorerst zwei Wochen in der Kirche bleiben. Der Stiftungsrat muss dann über die etwaige Anschaffung einer solchen Anlage beraten. Der Kostenvoranschlag liegt bei 27 500 Euro, die man auch in den Haushalt 2018/2019 mit aufnehmen möchte. Aktuell fallen nun erst einmal 1500 Euro für das Aufstellen der Probeanlage an. Wenn man sich die Anlage entscheidet, werde es auch eine entsprechende Vergütung geben. 
Ungeachtet der Kosten gab es beim für bauliche Maßnahmen zuständige Amt Vermögen und Bau Baden-Württemberg ein »bisschen Bauchweh« zur Installation der vier Lautsprecherboxen. Eventuell können sie nicht an der Wand befestigt, sondern müssen auf Säulen gestellt werden. Auch das Denkmalamt sei involviert. In diesem Fall müssten in jedem Fall Gespräche über die dann entstehenden Mehrkosten geführt werden.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Eine lange Woche geht endlich zu Ende. Nun ist es freilich so, dass ein Zeitungsmann am Sonntag häufig arbeiten muss. Sie wollen ja auch am Montag etwas lesen. Aber diesmal, das wissen sie, gibt es erst am Dienstag das Neueste der zurückliegenden Tage zu schmökern. Wegen Pfingsten. 
Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Am Mittwoch durfte ich mit meinen wunderbaren Kollegen und Freunden Hermann Bruderhofer und Wolfgang Mörike auf der Landesgartenschau ein Konzert geben.
Eine exklusive LGS-Führung mit Volker Kugel, SWR-Gartenexperte und Direktor »Blühendes Barock« Ludwigsburg, gab es für Leser der Mittelbadischen Presse.
Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Exklusiv für 20 Leser der Mittelbadischen Presse reiste SWR-Gartenexperte Volker Kugel nach Lahr, um bei einer Führung durch die Landesgartenschau dabei zu sein. 
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (7)
19.05.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Mai 1973.
Hart um den Ball gekämpft wird am Pfingstmontag im Lahrer Dammenmühle-Stadion. Hier eine Szene aus der Runde zwischen Lahr (blau) und Linx.
Lahr/Schwarzwald
18.05.2018
Am Pfingstmontag spielt im Dammenmühle-Stadion der SV Linx gegen den FC Villingen um den Rothaus-Pokal. Nicht nur für die zwei Endspiel-Teilnehmer ein Höhepunkt, sonern auch für den Gastgeber SC Lahr.
Um Tore, aber vor allem den Spaß ging es beim Fußballturnier der Grundschulen in Oberschopfheim.
Friesenheim
18.05.2018
Die Friesenheimer Grundschulen spielten am Donnerstag in Oberschopfheim um die Fußballkrone. Beide Titel gingen diesmal nach Oberweier.
Manfred Beck aus Allmannsweier spendete zum 18. Mal sein Blut. Antje Riehle vom Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen ließ ihn zur Ader.
Meißenheim
18.05.2018
164 Spendenwillige kamen am Donnerstag zur Blutspende-Aktion nach Meißenheim. 158 durften sich letztlich den wertvollen Lebenssaft anzapfen lassen.
Lahr
18.05.2018
Seit fast zehn Jahren gibt es die Kooperation der Georg-Wimmer-Schule mit der Ökologiestation auf dem Langenhard. Bei einem Pressetermin am Mittwoch stellten die Macher das Projekt »Voneinander und miteinander lernen – der Vielfalt auf der Spur« vor.
Änderungen im Vorstand der TTF Schwanau/Meißenheim (von links): Lothar Hahn-Leonhardt ist neuer stellvertretender Vorsitzender; ihm gratulierten Vorsitzender Florian Bieber und Stellvertreter Marco Sous.
Meißenheim/Schwanau
18.05.2018
Das Jahr der Tischtennisfreunde Schwanau/Meißenheim fiel recht erfolgreich aus. Die Vorstandswahlen in der Hauptversammlung ergaben kaum Veränderungen.
Lahr/Schwarzwald
17.05.2018
Da hatte der SC Lahr nicht mit gerechnet: Zum Abschluss der Vorbereitungen für das Pokalendspiel gab es noch eine Kröte zu schlucken, die Vorsitzender Frank Müller so kommentierte: »Das Stadion heißt ›Dammenmühle‹. Punkt.«
Lahr/Schwarzwald
17.05.2018
Der Technische Ausschuss hat in seiner Sitzung am Mittwoch den Bebauungsplan »Hohbergweg« beschlossen. Er ist auch bekannt als Akad-Gelände. Zwei Gegenstimmen und eine Enthaltung gab es.
Mindestens zwei Küken wachsen im Nest auf der Alten Fabrik in Kürzell heran.
Meißenheim/Schwanau
17.05.2018
Neues von den Störchen: Seit gut zwei Wochen wächst in Kürzell der nächste Nachwuchs von Adelheid heran. Nachwuchs gibt es auch schon auf dem Horst in Nonnenweier. Senderstorch Angela war nur auf Stippvisite in der alten Heimat.