Windräder könnten kommen

Gemeinderat Friesenheim stimmt Flächennutzungsplan zu

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Mai 2019

Symbolbild ©Peter Heck

Seit 2013 begleitet den Friesenheimer Gemeinderat das Thema Windkraft. In der Sitzung am Montag hat das Gremium einen Flächennutzungsplan durchgewunken – auch wenn es anfangs noch Diskussionen gab.

Windkraft Ja oder Nein? Diese Grundsatzdiskussion ist bereits im Vorfeld im Gemeinderat Friesenheim geführt worden – mit dem Ergebnis pro Windkraft. Als Folge wurde  ein Flächennutzungsplan entworfen, der genau regelt, wo mögliche Windkraft-Anlagen gebaut werden könnten. Die Gebiete Rauhkasten/Steinfirst, Schnaigbühl und Ganshart/Geigenköpfle wurden auf Lärm, Häufigkeit des Winds und Schutz der heimischen Tierarten geprüft und im Dezember vom Gemeinderat als gute Konzentrationszonen abgesegnet. 

Am Montag hat der Gemeinderat in einer öffentlichen Sitzung schließlich mit zwei Gegenstimmen den Flächennutzungsplan durchgewunken – auch wenn es anfangs noch Diskussionen gab, was das jetzt für die Großgemeinde bedeutet.
»Wenn wir diesem Plan zustimmen, sind wir dann verpflichtet Windkraft-Anlagen zu bauen?«, fragte Roland Herzog (CDU). Bürgermeister Erik Weide antwortete: »Nein.« Ein solcher Plan sei natürlich im Endeffekt darauf ausgelegt, in Zukunft das Projekt Windkraft in Angriff zu nehmen. 

»Mehr in der Hand«

- Anzeige -

Vorrangig gehe es aber um etwas anderes: »Mit diesem Plan haben wir mehr in der Hand als vorher.« Bauamtsleiter Markus Reinbold ergänzte außerdem: »Wenn wir keine Planung aufstellen, können Investoren Windräder hinstellen, wo sie wollen.« Mit dem Plan seien spezielle Vorzugsgebiete ausgewiesen, die auch im Sinne der Gemeinde sind. »Wenn jemand etwas bauen will, dann muss erstmal mit der Gemeinde gesprochen werden.« Holger Fischer vom zuständigen Planungsbüro verriet, dass es in der Vergangenheit bereits Anfragen für Windkraft-Anlagen gegeben hat. 

Martin Mußler (Freie Wähler) sprach sich indes für die Genehmigung des Plans aus und auch für Windkraft. »In dieser Zone wären fünf bis sechs Anlagen möglich, zwei befinden sich bereits auf Gemarkung Friesenheim. Alleine mit diesen zwei haben wir mit 3500 Haushalte einen Großteil mit der Energiequelle Windenergie abgedeckt«, erklärte er. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 hatte Friesenheim 5574 Haushalte. Ihm sei aber auch klar, dass Windanlagen nicht sofort den CO2-Ausstoß entlasten. »Es braucht seine Zeit.«

»Thema in Ruhe lassen«

Bevor es jedoch zum Bau der Windräder kommen kann, wird wahrscheinlich noch einige Zeit verstreichen. »In meiner Amtsperiode werde ich nicht mehr aktiv und das Thema in Ruhe lassen.« Als nächster Schritt werde die Genehmigung für den Flächennutzungsplan beim Landrats­amt eingeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Schwimmbad soll wieder städtischen Zuschuss erhalten
Gute Nachrichten für den Förderverein für das Reichenbacher Schwimmbad.
vor 2 Stunden
Ottenheimer Brenner erklärt
Die Aufhebung des deutschen Branntwein-Monopols im Zuge übergeordneter EU-Rechtsprechung hat auf hiesige Brenner mehr oder weniger große Auswirkungen gezeigt. Der Lahrer Anzeiger hat mit Lutz Weide (Ottenheim) über Situation und Aussichten gesprochen.
vor 3 Stunden
Keine Barrieren
Schon im Vorschulalter können Kinder Schach lernen – wenn auch zunächst nur mit einfachen Figuren. Mit der Initiative »Lahr spielt Schach« versucht Bernd Emmelmann Kinder und Jugendliche mit dem Spiel in Berührung zu bringen. Im Gespräch erklärt er, wie und warum. 
vor 5 Stunden
Lahr hat besten Redner der Welt
Der Lahrer Sven Bolz ist kürzlich Weltmeister geworden – nicht im Sport, sondern als »Speaker« (Redner) beim internationalen Speaker Slam in Stuttgart. Lahr hat somit vielleicht den derzeit weltbesten Redner.  
vor 5 Stunden
Beifahrer schwer verletzt
Ein 36-jähriger Beifahrer auf einem Roller ist am Montagnachmittag in Lahr bei einem Unfall schwer verletzt worden – er trug laut Polizei keinen Helm. Der eigentliche Fahrer des Rollers soll zudem betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein.
vor 11 Stunden
Oberweier
Beim SKC Oberweier, der in zwei Jahren 50 wird, bereiten die zweite Mannschaft und der Nachwuchs Sorgen. Gut läuft es hingegen bei der Ersten. Am Sonntag hielten die Kegler in der Sternenberghalle Rückblick.
vor 14 Stunden
Nach Apotheke
Nachdem vor einigen Monaten bereits die Apotheke geschlossen hat, folgt jetzt auch die einzige verbliebene Arztpraxis. Hausärztin Anke Markones hat nur noch diesen Monat geöffnet.
vor 14 Stunden
Serie: Neu im Gemeinderat
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Landwirt Bernd Schmieder, der für die Freien Wähler im Gemeinderat sitzt.
vor 17 Stunden
Peter Weiß zu 70 Jahre Grundgesetz
Die Mit-Mach-Aktion »70 Jahre Grundgesetz« des Lahrer Bundestagsabgeordneten Peter Weiß (CDU) hat Bürger aufgefordert, sich über das Grundgesetz Gedanken zu machen. Zehn Gewinner können sich über die Preise freuen.
vor 19 Stunden
Test für Herrchen und Vierbeiner
Fährten, Unterordnung und Schutzdienst: Diese drei Disziplinen müssen am Donnerstag Hundebesitzer und ihre Vierbeiner bei den Hundefreunden Friesenheim zeigen.
vor 19 Stunden
Heiligenzell
Kurkuma, Curry, Zimt und Nelke – was bei dem einen wie ein Rezept klingt, ist bei Bernadette Vögele Kunst. Von Donnerstag bis Sonntag stellt die 53-Jährige ihre Malerei im Schlössle in Heiligenzell aus – und will damit eine ganz besondere Nachricht vermitteln. 
17.06.2019
Der grüne Höhenflug hält an
Der Höhenflug der Grünen geht ungebremst weiter. Während bundesweit neueste Umfragen die Grünen derzeit als stärkste politische Kraft sehen, profitieren scheinbar auch die Grünen in Lahr und Umgebung davon. Sie verzeichnen zahlreiche Parteieintritte.