Lahr-Reichenbach

Genossen befürworten einen Anbau an Hammerschmiede

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. August 2016

Die Lahrer SPD hat auf ihrer kommunalpolitischen Sommertour die Hammerschmiede besucht. ©Jürgen Haberer

Die Hammerschmiede in Reichenbach hat sich zu einem kleinen aber feinen Museum entwickelt, das immer mehr Besucher anzieht. Der Schwarzwaldverein hat nun im städtischen Haushalt Mittel für einen zusätzlichen Anbau beantragt. Die Lahrer SPD steht dem Vorhaben positiv gegenüber, wie die Mitglieder beim Besuch am Donnerstag im Rahmen ihrer Sommertour betonten. Die Kostenschätzung liegt bei rund 130 000 Euro. 

Die Schmiede, das in der ersten Jahreshälfte auf Vordermann gebrachte Heimatmuseum und der neu angelegte Bienengarten repräsentieren nicht nur die bäuerliche und handwerkliche Tradition des Schwarzwalds. 

Die Hammerschmiede hat sich auch zu einem Besuchermagneten entwickelt. Zusätzliche Impulse erwartet der Schwarzwaldverein von der neuen Museumskonzeption, die er im Frühjahr vorstellen wird. Vieles davon ist bereits umgesetzt, wie die Genossen feststellten. Das Museum wurde kräftig entrümpelt, viele Kojen neu hergerichtet. Besuchergruppen erhalten nun einen umfassenden Einblick in das Leben im Schwarzwald am Ende des 19. Jahrhunderts.

- Anzeige -

Knackpunkt des Museums- und Veranstaltungsbetriebs ist allerdings der Servicebereich. Die Küche ist im Aufenthaltsraum neben der Schmiede untergebracht, eine Bewirtung kann derzeit nur in der Schmiede selbst erfolgen. Genau das will der Schwarzwaldverein nun ändern, wie Vorsitzender Helmut Schlitter und sein Stellvertreter Edgar Basler erläuterten. 

Geplant sei ein mit dem Denkmalamt abgesprochener Anbau, der räumlich von der verkleinerten Küche abgetrennt wird. Dort sollen Besucher bewirtet und Veranstaltungen abgehalten werden. Silke Kabisch vom Stadtbauamt schätzt die Kosten auf rund 130 000 Euro. Der Verein hofft, den Betrag durch Eigenleistung auf rund 10  000 Euro drücken zu können. Angestrebt wird eine Fertigstellung Ende 2017/Anfang 2018. 

Die Lahrer SPD will das Vorhaben unterstützen, obwohl es finanzielle Vorbehalte mit Blick auf die enormen Investitionen im Zusammnhang mit der Landesgartenschau 2018 gebe. Fraktionssprecher Roland Hirsch schlug vor, die Kosten auf die Haushalte 2017 und 2018 zu verteilen. Gerade mit Blick auf die Landesgartenschau sollte das Projekt auf jeden Fall realisiert werden, sagte er. Historisch interessierte Besucher könnten vom Streifenhaus über das Stadtmuseum in der Tonofenfabrik zur Hammerschmiede 
wandern. 

Mit dem Anbau würde sich dies auch für Kulturveranstaltungen anbieten, langfristig würde sich eine Bewirtung am Wochenende anbieten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 53 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 5 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!