Oberschopfheim

Gepflasterter Platz an der Auberghalle kostet 867.000 Euro

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2019

Der Wunsch den Parkplatz vor der Auberghalle endlich zum Festplatz umzugestalten, dürfte angesichts von Kosten von 867.000 Euro nicht zu verwirklichen sein. ©Feuerwehr Schwanau

Rund 1,3 Millionen Euro würde der Ortschaftsrat gerne in Oberschopfheim investieren. Die Sanierung des Festplatzes würde den Haushalt alleine mit 876.000 belasten. Nicht finanzierbar – wissen auch die Räte.

Auf der einen Seite stehen die Wünsche zur Weiterentwicklung der Ortsteile – auf der anderen Seite das Budget in der Gemeindekasse. Nicht selten stehen diese im Widerspruch zueinander. Dies erkannten auch Oberschopfheims Ortschaftsräte in der Sitzung am Donnerstag. Denn wie schon in den Jahren zuvor, hatten sie die Bepflasterung des Parkplatzes bei der Auberghalle auf die Wunschliste der Investitionen für das kommende Jahr mit aufgenommen.

Nicht auf einen Schlag

Auf die Summe von 867 000 Euro stieg die dafür notwendige Summe nach einer aktuellen Berechnung eines Planungsbüros mittlerweile an. Ein Betrag, der auf einen Schlag nicht zu finanzieren ist, waren sich die neun anwesenden Räte einig. Ortsvorsteher Michael Jäckle sprach klare Worte: »Ansonsten erhalten wir im Gemeinderat eher Gelächter.« Wieder einmal wurde angesprochen, die finanzielle Last für das Vorhaben in mehreren Bauabschnitten über mehrere Jahre zu verteilen. Konkrete Lösungsansätze blieben jedoch aus. Uwe Benz (CDU) brachte Überlegungen ein, die Bürgerschaft im Rahmen eines zu gründenden Fördervereins zu beteiligen.

Deutlich mehr Aussicht auf Erfolg dürfte die teilweise Umgestaltung des Friedhofs mit sich bringen. Für die Erneuerung der schadhaften Hecken sind in den aktuellen Haushalt bereits 80 000 Euro eingestellt. Von den ursprünglichen Planungen, die Hecken in zwei Bauabschnitten für jeweils 80 000 auszutauschen, rückte der Ortschaftsrat nun ab. 

- Anzeige -

Wie Ortsvorsteher Jäckle aufzeigte, habe sich die Form der Bestattungen zu Gunsten von Urnenbegräbnissen geändert. Mit einstimmigem Votum rückte das Gremium nun von dem ursprünglichen Beschluss ab. Es soll zunächst nur ein Teil der Hecken ausgetauscht werden. Mit dem eingesparten Geld sollen die Hauptwege des Friedhofs bepflastert werden. Dadurch soll insbesondere für Senioren mit Gehhilfen die Begehbarkeit erleichtert werden. Unter dem Strich würden Mehrkosten von 25 000 Euro entstehen, da sich die Gesamtinvestition auf 105.000 Euro belaufen würde.

14 neue Leuchten

Für zusätzliche Straßenbeleuchtungen würden Kosten von 60.000 Euro entstehen. Die 14 Leuchten sollen überwiegend die Oberschopfheimer Hauptstraße besser ausleuchten. Schadhafte Stellen am Flachdach im Eingangsbereich der Auberghalle zwingen zu Sanierungsmaßnahmen für rund 30.000 Euro. Relativ gering belaufen sich die Kosten für kleinere Vorhaben wie der Überdachung zum Kellereingang des Rathauses (6000 Euro), dem Übergang von der Ortsverwaltung zur Garage (15.000) sowie der jährlichen Rate zur Erstellung des Ortssippenbuchs (3000). 

Zur Umsetzung des Ziels, jedem Ortsteil eine Anzeigentafel zur Messung der Geschwindigkeit zukommen zu lassen, wären 3000 Euro erforderlich. Mit 14.500 Euro sollen die Treppen der Kirch- und Kirchenriedstraße behindertengerecht ausgebaut werden. 5000 Euro werden für die Restaurierung des Wegkreuzes an der Ranzenbrücke kalkuliert. Innerhalb der Grundschule wurde die Sanierung der Toilettenanlage und der Pausenhalle Haushaltsmittel von rund 235.000 beantragt. Welche Vorhaben letztendlich verwirklicht werden können, werden die Haushaltsberatungen des Gemeinderats bestimmen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Lahr
Schlecht platziert: Der Seniorenbeirat findet, das Mitfahrbänkle in der Geroldsecker Vorstadt erfülle seinen Zweck nicht. Außerdem sucht er weiterhin Spielplatzpaten.
vor 4 Stunden
Vor-Ort-Termin
Der Umbau der leer stehenden Marktschenke auf dem Lahrer Marktplatz soll im Frühjahr beginnen. Besitzer und Architekt Michael Schaible hat viel für das Neubauprojekt geplant. Sein grobes Ziel: In zwei Jahren soll alles fertig sein.
vor 6 Stunden
Ortschaftsrat
Der in Friesenheim geplante Naturkindergarten nimmt die nächste Hürde. Der Ortschaftsrat Oberweier hat die Pläne für das Projekt am Sternenberg einstimmig abgesegnet. Noch bleibt aber die Frage nach dem richtigen Standort.
vor 8 Stunden
Oberschopfheim
Seit es die Adventsfenster-Aktion gibt, ist auch der Sankt-Franziskus-Kindergarten dabei. Bereits zum dritten Mal gestalteten Erzieherinnen und Kinder in Oberschopfheim ein stimmungsvolles Fenster unter dem diesjährigen Motto „Sterntaler“.
vor 8 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (11)
Noch 11 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 8 Stunden
Lahr
Zehn Freiwillige des Caritasverbands Lahr und der Katholischen Kirche an der Schutter sind gemeinsam in das „Projekt im Freiwilligendienst“ gestartet. 
vor 8 Stunden
Lahr - Sulz
Der Förderverein zum 750-Jahre-Dorfjubiläum, Sulz 2020, hatte Hauptversammlung. Fast alle Vereine bringen sich in die Planungen ein.
vor 8 Stunden
„Wir essen an Weihnachten...“
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend,  24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 15 Stunden
Meißenheim
Am Mittwochabend fand im Gasthaus „Westend“ in Kürzell ein offenes Bürgergespräch, Bürgermeisterstammtisch, statt. Hierzu hatten sich einige Bürger aus Meißenheim und Kürzell zusammengefunden. Unter ihnen war neben Bürgermeister Alexander Schröder auch der Ortsvorsteher von Kürzell, Hugo Wingert.  
vor 21 Stunden
Oberschopfheim
Mit einem Probensonntag hat sich die Chorgemeinschaft gemeinsam mit dem Kirchenchor und dem Kosakenchor aus Diersburg auf das Jubiläumskonzert von Chorleiter Peter Kupfer vorbereitet. Dieses findet am Sonntag, 18 Uhr, in der Auberghalle statt.
12.12.2019
Schwanau - Allmannsweier
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.  
Die Gruppenmitglieder von St. Stephan und einige Firmanden verwandeln den nüchternen Pfarrsaal für die Krippen-Ausstellung in einen stimmungsvollen Raum.
12.12.2019
Lahr
Seit Jahrzehnten gehört die Krippen-Ausstellung in Reichenbach zu den Vorboten der festlichen Tage. Sie zeigt Krippen im heimatlichen und alpenländischen Stil, aber auch orientalische und südländische Krippen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    vor 18 Stunden
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.