Schwanau - Ottenheim

Gesangsverein »Concordia« Ottenheim feiert 150. Geburtstag

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2019

Die »Riedländer«-Blasmusiker sorgten im Festzelt in Ottenheim für Stimmung. ©Thorsten Mühl

Mit einem dem besonderen Anlass gemäß auf drei Tage ausgeweiteten Jubiläums-Rathaushock hat der Gesangverein »Concordia« Ottenheim am Wochenende die nächste Stufe seiner Veranstaltungen zum 150-jährigen Bestehen erfolgreich gezündet.

Wo bis dato ein Konzert- und Unterhaltungsabend sowie ein Kirchenkonzert die ersten Veranstaltungs-Eckpfeiler im laufenden Jubiläumsjahr »150 Jahre Concordia Ottenheim« bildeten, haben die Sänger am Wochenende die Reihe erfolgreich fortgesetzt. 
Eigens zum Jubiläum wurde der Rathaushock diesmal auf drei Tage ausgeweitet. Dabei kamen sowohl angestammte als auch neue Elemente zum Tragen, wobei sich als roter Faden durch die Veranstaltungstage zog, »dass wir sowohl jungen als auch junggebliebenen Besuchern etwas bieten wollen«, wie Vorstandsmitglied Corina Müller erklärte. 

Das Wochenende begann am Freitag mit dem Fassanstich des Vorstands mit Schwanaus Bürgermeister Wolfgang Brucker. Zu Beginn fiel die Resonanz noch verhalten aus, erst am späteren Abend erreichte die Besetzung der Plätze im Zelt Dimensionen, wie sie sich der veranstaltende Gesangverein erhofft hatte.

Anders als geplant

Das geplante »Volksliedersingen«, was unter anderem durch die regelmäßig in Meißenheim und Nonnenweier stattfindenden Liederabende mit inspiriert wurde, verlief dann etwas anders, als es zunächst geplant war. »Eigentlich wollten wir nur drei, vier Lieder auf der Bühne singen. Dass das solch eine Eigendynamik entwickelt, hatten wir nicht erwartet«, zeigte sich Corina Müller überrascht. Aus einigen wenigen Stücken wurde ein beinahe zweistündiger Dauerbrenner, wobei zwischendurch auch immer wieder der komplette »Concordia«-Chor auf der Bühne Präsenz zeigte. 

- Anzeige -

Im Laufe des Abends gab es  für das eher jüngere Publikum Karaoke mit DJ Mike. »Der Abend verlief so richtig gemütlich«, befand Corina Müller. Arbeit bot sich für die Helfer, von denen über das gesamte Wochenende über 50 aktiv waren, genug. 
Der Samstagabend brachte einen lokalen Klassiker der Blasmusik auf die Bühne. Die »Riedländer«, eine beliebte Formation des Musikvereins Ottenheim, absolvierten eine Woche vor dem eigenen Musikfest bei der »Concordia« »unser Trainingslager«, wie es Sprecher Paul Gnacke nannte. Die trinkfeste Spaßtruppe weiß ebenso mit ihrem musikalischen Können zu punkten als auch mit ihren Anekdoten oder auch spontanen gesanglichen Einlagen. 

Sicher ist dabei vor den »Riedländern« so gut wie nichts und niemand, heißt es immer wieder. »Warum ist es am Rhein so schön?«, sangen die Musiker. Und auch hier legte im späteren Verlauf noch DJ Mike auf, um den Abend auf andere Art und Weise abzurunden. 

Der Sonntag bildete nicht nur den Abschluss, sondern beinhaltete viele klassische Inhalte des Rathaushocks. Dazu zählte beispielsweise der unter bewährter Leitung von Nicola Wahle agierende Kinder-Projektchor mit diesmal 20 Mitwirkenden. Eine Riesenresonanz und auch das Besucherinteresse gewannen die kleinen Sänger wieder völlig verdient. 

Überraschung

Zum Frühschoppen spielte das Seniorenorchester des Akkordeonclubs Ottenheim (ACO) unter Leitung von Fritz Marx groß auf. Als Überraschung betrat zum Hockabschluss der »Concordia«-Chor nochmals die Bühne, um einige Stücke darzubieten. »Wir können – mit dem Verlauf des Rathaushocks als auch mit dem bisherigen Jubiläumsjahr insgesamt – sehr zufrieden sein«, fasste Corina Müller im Namen des »Concordia«-Vorstands nach drei intensiven Festtagen zusammen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 17 Stunden
Lahraus, Lahrein
De Bürkle Paul erzählt heute von 5967 Mails im Ordner „Unbekannt“ und einem Hackerangriff.
vor 19 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Lokalchefin Anja Rolfes flüstert diese Woche von Lahr als Spitzenreiter, göttlichem Beistand und wie könnte es derzeit anders sein: Fasnacht.
25.01.2020
"Moment mal...Straßengeschichten" (1)
„Moment mal...!“ Der Lahrer Anzeiger schlendert einmal im Monat durch die Stadt und spricht einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Um „Straßengeschichten“ geht es in der neuen Serie – zwölf Folgen lang, immer am letzten Samstag eines Monats. Los geht es mit dem Straßenmusiker Stefan...
25.01.2020
Lahr
Nach knapp sieben Monaten Bauzeit sind die Lahrer Gewerbegebiete jetzt mit Glasfaser ausgestattet. Zirka 220 Unternehmen können davon profitieren, 22 Verträge sind bereits abgeschlossen. Es ist ein nächster Schritt zur flächendeckenden Versorgung. 
25.01.2020
Meißenheim - Kürzell
Gegenstand der Sitzung des Ortschaftsrats Kürzell am Donnerstag war unter anderem die geplante Erweiterung des Sportheims der Sportfreunde Kürzell.
24.01.2020
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 63-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
24.01.2020
Friesenheim - Schuttern
Zum Richtfest des Mehrzweckgebäudes auf dem Campinplatz in Schuttern kamen Vertreter der Gemeinde und aus den Handwerksbetrieben zusammen.
24.01.2020
Lahr
Wie steht es um das Volksbegehren »Rettet die Bienen«? Vertreter der Initiative, des BLHV sowie des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt haben am Donnerstag in der Aula des Max-Planck-Gymnasiums den Stand und Ziele vorgestellt. Manfred Kaiser, Stabsstelle Umwelt, erklärte auf Nachfrage, wo...
24.01.2020
Friesenheim - Oberschopfheim
Der unbefriedigende Zustand des Oberschopfheimer Festplatzes wird sich aufgrund eines Investitionsbedarfs von 900 000 Euro zumindest mittelfristig kaum ändern. Die Sanierung ist derzeit nicht finanzierbar.  
24.01.2020
Friesenheim - Oberschopfheim
Die jüngste DJK-Gruppierung „Freizeit und Kultur“ startet am 30. April in die vierte Saison. Zur Programmfindung traf man sich im DJK-Heim.
24.01.2020
Meißenheim - Kürzell
Hauptversammlungen bieten den Vereinen den passenden Rahmen für Ehrungen verdienter oder langjähriger Mitglieder. Diese Gelegenheit haben die Verantwortlichen des Musikvereins Kürzell auch genutzt und bei ihrer Hauptversammlung im Gasthaus „Linde“ in Kürzell verschiedene Mitglieder geehrt und...
24.01.2020
Schwanau - Nonnenweier
Die Nachwuchsspieler des Badminton-Clubs (BC) Nonnenweier haben sich beim ersten Bezirks-ranglisten-Turnier 2020 in Seelbach neuen Herausforderungen gestellt. Trotz schwierigen Gegnern sprangen am Ende respektable Ergebnisse heraus.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -