Friesenheim

Geschmackvolle Versteigerung junger Kunst in Friesenheim

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Schulleiterin Angelika Philipzen kam im Rahmen des Kunstmarkts ins Gespräch mit Friedhelm Müller, Maler, Bildhauer und freier Mitarbeiter am Bildungszentrum. ©Walter Holtfoth

Beim „Kreatiefblick“ in der Realschule und Werkrealschule Friesenheim boten Schüler vielfältige Kunst zum Verkauf an. Daneben gab es zahlreiche kreative Aktionen.

„Kreativität ist Intelligenz gepaart mit Spaß!“ Mit diesem Zitat von Albert Einstein begrüßte Schulleiterin Angelika Philipzen am Samstag Schüler, Eltern, Lehrerkollegen und Gäste des Kunstmarktes der Realschule und Werkrealschule Friesenheim, der erstmals unter dem Namen „Kreatiefblick“ veranstaltet wurde und parallel zum Weihnachtsmarkt über die Bühne ging. 

Der Ursprung des Marktes liegt 20 Jahre zurück, als 1999 Orkan „Lothar“ verheerende Schäden auch im Friesenheimer Wald anrichtete. „Mein Baum“ war der Titel der ersten Ausstellung – eine Benefiz-Veranstaltung. Regina Erb-Schalk war in den Folgejahren die künstlerische Triebfeder am Friesenheimer Bildungszentrum. Auch wenn sie sich seit Kurzem im wohlverdienten Ruhestand befindet, ließ sie es sich nicht nehmen, beim Start unter dem neuen Namen mit dabei zu sein. 

Wertschätzung der Werke

Taufpate und verantwortlicher Leiter des „Kreatiefblicks“ ist Thomas Halter, der in seiner Begrüßung anmerkte, wie wichtig es sei, den Leistungen eines jeden Schülers Wertschätzung entgegen zu bringen. Unter dem Applaus der anwesenden Gäste begann auch das Rahmenprogramm mit der Show der Trommelguppe, die an der Schule schon einen gewissen Kultstatus genießt. Unter den Gästen verfolgten unter anderen Ehrenbürger Eugen Götz, Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, Bürgermeister Erik Weide sowie Ortsvorsteher, Gemeinderäte und der ehemalige Schulleiter Hans Lögler das Geschehen. 

- Anzeige -

Ausgestellt wurde eine Vielfalt von künstlerischen Ausdrucksformen über Gemälde und Skulpturen. Zudem fand ein Vorlesewettbewerb der Klassen W 6a, R 6a, R 6b, R 6c statt, welcher in einem separaten Raum abgehalten wurde und dort mehr Beachtung verdient hätte. Der Schulchor unter der Leitung von Isabelle Schiebel trug außerdem unter anderem den Hit „Regenbogenfarben“ von Kerstin Ott vor. 

Unter den ausgestellten Kunstwerken, die alle käuflich zu erwerben waren, fanden die Besucher auch Nana-Figuren, deren Herstellung der Friesenheimer Künstler Friedhelm Müller als freier Mitarbeiter am Bildungszentrum betreute. „Die Schüler waren mit großer Begeisterung bildhauerisch am Werk, hier und da gab‘s auch mal ein Autsch zu hören, wenn der Hammer sein Ziel verfehlte“, so Müller im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 

Selbst gebackenes Lebkuchenhaus

Einen „gewagten“ Beitrag lieferten auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit einer Kunstaktion außerhalb der Konkurrenz zum Angebot der Schüler ab. Charlotte Schubnell stellte hierbei fest, dass Kunst wohl doch eher die Sache ihres Mannes sei und war mit ihrem Ergebnis nicht zufrieden. Erik Weide war in den letzten Wochen in seinem Haus „kreatief“ unterwegs und konnte daher am Wettbewerb nicht teilnehmen, stiftete aber als Ausgleich ein selbstgebackenes Lebkuchenhaus, welches er persönlich verziert hatte. Es wurde in der stillen Versteigerung für 80 Euro erworben. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderkreis der Schule zugute.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 3 Stunden
Lahr
Beim diesjährigen Weihnachtskonzert der städtischen Musikschule ist die Christuskirche buchstäblich aus allen Nähten geplatzt. Eine Vielzahl, oft auch fachübergreifend aufgestellte Ensembles, hat das Publikum in der gut gefüllten Kirche auf das nahende Christfest eingestimmt. 
vor 5 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (13)
Noch 8 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 5 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Viele Zahlen hatte der Rechner der Verbandskasse Joachim Wagner, Rechnungsamtsleiter der Gemeinde Friesenheim, für die Mitglieder in der Versammlung des Abwasserzweckverbands im Betriebsgebäude der Verbandskläranlage in Schuttern parat. Vielseitig dokumentiert im Jahresabschlussbericht 2018 und im...
vor 5 Stunden
Lahr
Eine Delegation von Bürgermeistern und Technikern aus Marokko hat die Lahrer Stadtverwaltung besucht, um sich über die städtischen Energie- und Klima-Aktivitäten zu informieren, schreibt die Stadt Lahr in einer Pressemitteilung.
vor 5 Stunden
Kürzellerin sammelt für guten Zweck
Anita Rinklef und ihre Tochter Daniela Loosmann aus Kürzell haben noch mehr Spenden für die Lahrer Tafel gesammelt.
vor 5 Stunden
Meißenheim
Am Donnerstagabend fand im Foyer der Sporthalle Meißenheim die Hauptversammlung des Windsurfclubs Meißenheim statt. Hierbei wurde festgestellt, dass neben einem neuen Vereinsheim und neuem Vereinsgelände in den vergangenen eineinhalb Jahren auch ein Generationswechsel im Verein stattfand.
vor 5 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Der Freundeskreis der Ludwig-Frank-Grundschule Nonnenweier hat in seiner Hauptversammlung Rückschau gehalten, dabei ein insgesamt zufriedenstellendes Fazit des vergangenen Jahres ziehen können.
vor 5 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Ein abwechslungsreicher Abend. Vielfältig war nicht nur die alemannische Sprache, sondern auch der Kartoffelsalat. Mundart vom Feinsten bei der DJK Oberschopfheim.
vor 12 Stunden
Konzert in Sternenberghalle
Wie im vergangenen Jahr hat der Männergesangsverein „Harmonie“ Oberweier wieder in die Sternenberghalle zur Einstimmung auf Weihnachten eingeladen. Ein Konzert sorgte für „besondere Atmosphäre und Stimmung“.
vor 15 Stunden
Lahr
Der Lahrer Stadtgulden aus Konfekt – flankiert von Leipziger Lerchen und Odenwälder Spritzgebäck: Die Sozialaktion der Verwaltungsspitze am Samstag auf den Lichtblicken ist auch dank der Auftritte von Klassen des Musikums gut angekommen.
vor 18 Stunden
Lahr - Reichenbach
Der Reichenbacher Weihnachtsmarkt ist am Samstag gut angekommen – unter anderem auch dank des musikalischen Angebots.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.