Flächennutzungsplan

Gewerbegebiet in Schuttern: Gemeinderat stimmt Änderungen zu

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2019
Mehr zum Thema

Das Unternehmen Albea möchte das Firmengelände in Richtung Norden erweitern. ©Gemeinde Friesenheim

Der Friesenheimer Gemeinderat hat dem geänderten Flächennutzungsplan des Gewerbegebiets »Auf dem Segel« zugestimmt. Die eingeplante – und von den Bürgern gewünschte – Umgehungsstraße sorgte allerdings für Diskussionen. Als Nächstes folgt jetzt der Bebauungsplan.

Um 2,1 Hektar soll das Gewerbegebiet »Auf dem Segel« in Schuttern erweitert werden. Grund ist die Erweiterung der Firma Albea in Richtung Norden. Bevor allerdings ein Bebauungsplan aufgestellt werden kann, muss das Landratsamt zuerst eine Änderung des Flächennutzungsplan freigeben. Darüber informiert Bastian Finkenzeller vom Friesenheimer Bauamt in der Sitzung des Gemeinderats am Montag.

Geplante Ortsumfahrung

Derzeit ist im Flächennutzungsplan das erweiterte Gelände am Gewerbegebiet als »Fläche für Landwirtschaft« beschrieben. Dieser Teil soll auch auf Empfehlung des Ortschaftsrats Schuttern geändert werden. »Mit der Änderung würde das allerdings auch bedeuten, dass die frü­her oder später geplante Ortsumfahrung mitten durch das Baugebiet laufen würde«, sagte Finkenzeller. Aus diesem Grund wurde die Umfahrung mit einer Kurve um das künftige Industriegebiet eingeplant. Hans-Jürgen Kopf (Freie Wähler), Ortsvorsteher von Schuttern, appellierte an die Gemeinderäte: »Wir haben den Plan im Ortschaftsrat besprochen und sind der Meinung, dass die Trasse bleiben sollte, damit wir uns die Möglichkeit der Umfahrung nicht verbauen.«

Im Ortschaftsrat habe es keine Gegenstimme gegeben. »Es muss schnell abgestimmt werden, damit wir schnell vorankommen und auch den Firmen gerecht werden«, argumentierte Kopf. Das sei auch der Grund, wieso nur ein Teil des Plans geändert werden soll, da sonst der gesamte Vorgang erheblich länger dauern würde. 

- Anzeige -

Michael Walter (GLU) sah jedoch nur wenig Sinn in der Umfahrungsstraße. »Diese komische Kurve um das Gebiet bedeutet nur einen höheren Flächenverbrauch. Ich würde gerne beantragen, die Straße aus dem Plan herauszunehmen.« Ein Antrag lässt sich jedoch nicht so einfach stellen. »Ich glaube das ist inhaltlich und auch rechtlich nicht so einfach möglich«, erklärte Bürgermeister Eric Weide.

Auch von Joseph Hugelmann (GLU) kam nur wenig Zuspruch für die neue Planung der Fläche. »Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Plan so realisiert wird. Diese Kurve um das Neubaugebiet kann man ja nicht ernst nehmen.« 
Anders sah es hingegen Fred Kletzin (SP), der sich für die Straße aussprach: »Auf der Nordzufahrt haben wir einen Massenverkehr, der nach Schuttern gelenkt wird. Wenn man sagt, dass wir die Straße nicht wollen, dann wollen wir gleichzeitig den Lkw-Verkehr in Schuttern.« Auch für Martin Buttenmüller (CDU) war die Straße aus dem Plan zu streichen keine Option. »Wenn man die Straße am Ende doch will, sind uns die Hände gebunden.«

Eindeutige Entscheidung

Der Diskussion ein Ende setzte Bauamtsleiter Markus Reinbold. »Nur weil die Straße im Flächennutzungsplan steht, heißt das nicht, dass sie sofort gebaut wird.« 2020 soll der gesamte Flächennutzungsplan geändert werden. Dann sei es eher an der Zeit, über die Umfahrung zu diskutieren. Letztlich war die Entscheidung im Gremium eindeutig: Mit nur einer Gegenstimme gab der Gemeinderat die Teiländerung frei und nahm damit auch die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger zur Kenntnis. Als Nächstes geht die Änderung für einen Monat in die Offenlage, bevor schließlich die Genehmigung des Landratsamts eingeholt wird.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (10/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Zahnärztin Regina Sittler, die für die FDP im Gemeinderat sitzt.
vor 4 Stunden
Offene Probe
Mit einer öffentlichen Musikprobe hat sich das Orchester des Musikvereins Oberschopfheim am frühen Freitagabend in die Sommerpause verabschiedet.
vor 4 Stunden
Friederike-Brion-Schule
In der Friederike-Brion-Grundschule Meißenheim wurden am Freitagabend die beiden vierten Klassen aus der Grundschule entlassen.
vor 4 Stunden
Feststunde
55 Schüler der Theodor-Heuss-Schule haben ihren Abschluss bei einer Feststunde in der Schutterlindenbergschule gefeiert.
vor 4 Stunden
Ottenheim
Der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim setzte  kürzlich einmal mehr einen erfolgreichen Aktionstag für Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten auf seinem weitläufigen Gelände an der Rheinstraße um. 
vor 4 Stunden
Real- und Werkrealschule
Einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsbildungspartnerschaft gehen die Real- und Werkrealschule Friesenheim mit dem Schwanauer Tunnelbauer Herrenknecht. Dieser öffnet die Türen in seine Ausbildungsabteilung für Friesenheimer Schüler.
vor 11 Stunden
Lahr
Rebecca Bohnert hat es als Nachrückerin für den eigentlich gewählten Taner Demiralay in den Lahrer Gemeinderat geschafft. Damit hat sich der Rat mit 32 Mitglieder am gestrigen Montag erfolgreich konstituiert.
vor 11 Stunden
Hauptversammlung der Geschäftsleute
Die allgemeine Verwendung der Werbetafeln an den Ortseingängen sorgte für Diskussionsstoff bei der Hauptversammlung der Oberschopfheimer Geschäftsleute.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Barbara Huber, Rektorin der Grundschule Friesenheim, und Konrektorin Nadine Schäfle verlassen zum Ende des Schuljahrs die Grundschule. Genaue Gründe sind noch nicht bekannt.
vor 16 Stunden
Lahr
Beim Lahrer Stadfest ist ein Rollerfahrer am Samstag besonders aufgefallen. Er soll durch die Menschenmenge auf der Marktstraße gefahren sein. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
vor 17 Stunden
Abschluss
Jetzt können sie ins Berufsleben starten: 36 Absolventen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Lahr wurden verabschiedet. Gefeiert wurde mit einem Gottesdienst und einem Sektempfang.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Kippenheimweiler
Keine Überraschungen im Wylerter Ortschaftsrat: Tobias Fäßler (Freie Wähler) soll weitere fünf Jahre Ortsvorsteher bleiben, lautete die eindeutig formulierte Empfehlung des Gremiums in der konstituierenden Sitzung vergangene Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.