Lahr

Gezielte Förderung für junge Existenzgründer

Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Juni 2014

Die in Lahr an ihrer Geschäftsidee arbeitenden Existenzgründer und die Projektbetreuer (von links): Akiko Takahashi (vorn), Uwe Baumann, Christian Atz (vorn), Timo Gemmrich, Georg Zerr, Klaus Altmann, Nicole Ambacher, Thomas Hug (vorn) und Daniel Kapp. ©Jürgen Haberer

Black Forest Accelerator, das Ende März vorgestellte Förderprogramm für Existenzgründer, ist in der heißen Phase angekommen. Seit Anfang Mai feilen acht Teams in zwei Büros auf dem Zeit-Areal an ihrer Geschäftsidee im Bereich Gesundheit und Fitness.

Lahr. Uwe Baumann, der gemeinsam mit Eckehard Ficht als Geschäftsführer des Projektes fungiert, zieht eine positive Zwischenbilanz. Bis Ende März haben sich rund 250 Interessenten für den ersten Durchgang des Start-up-Förderprogramms gemeldet. 40 davon haben eine detaillierte Bewerbung abgegeben, ein gutes Dutzend ihre Geschäftsidee vor Ort präsentiert. Am Ende wurden sechs davon ausgewählt; hinzu kommen zwei Projekte aus den eigenen Reihen, eine von Impulsgeber Christian Atz und eine von der Japanerin Akiko Takahashi, die wie Atz in die Projektbetreuung eingebunden ist.
Baumann und Ficht haben sich auch auf die Suche nach Sponsoren und Mentoren gemacht. Großunternehmen und Konzerne konnten eingebunden werden. Ein Pool von rund 25 Mentoren steht im Hintergrund, um die Existenzgründer zu beraten. Jedes der sechs ausgewählten Teams wurde mit einem Startkapital von 12 500 Euro ausgestattet.
Das von Ficht und Baumann zur Projektbetreuung gegründete »Team E« wird 2015 auf einem anderen Geschäftsfeld in die zweite Runde gehen. Aus »Team E« wird dann die »Black Forest Accelerator Beteiligung GmbH«, eine Fördergesellschaft, die sich im Spiel der wirtschaftlichen Kräfte am Oberrhein etablieren will und Kontakte nach Freiburg, Karlsruhe, Mannheim knüpft, wo ähnliche Projekte entstehen oder bereits am Start sind. Das Ziel ist dabei immer das gleiche: Junge Existenzgründer mit guten Ideen sollen gefördert und begleitet, am Ende mit marktreifen Produkten an Investoren vermittelt werden.
Die erste Runde des Projekts konzentriert sich auf den Bereich Gesundheit und Fitness. Mit dabei ist der Lahrer Ernährungsberater Thomas Hug, der unter dem Begriff »Colour.Dot« ein Programm entwickelt, das beim »alltagsfreundlichen« Ab-
nehmen helfen und für gesunde Lebensmittel und bewusstes Essen sensibilisieren will.
»crohnlogs.de« ist ein Projekt von Timo Gemmrich und Georg Zerr im digitalen Medienbereich. Sie haben ein Pro-
gramm entwickelt, das Menschen mit chronischen Darmerkrankungen bei der Alltagsbewältigung helfen soll. Die Daten wandern anonymisiert in ein Netzwerk, das dem Erfahrungsaustausch dient, aber auch für Forschungsprojekte in diesem Bereich genutzt werden kann. Erste Kontakte wurde hier bereits geknüpft; das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart und die Uni-Klinik Tübingen sind mit im Boot.
Ein von Daniel Knapp und Nicole Ambacher entwickeltes Programm soll helfen, häusliche Pflege zu organisieren und zu dokumentieren. Der Emmendinger Physiotherapeut Klaus Altmann hat ein Projekt entwickelt, das Schmerzpatienten betreut und zur Selbsthilfe anleitet. Mariana Kanke arbeitet an einem Geschäftsmodell unter dem Titel »Fitness Plus Conzept«; hier geht's um individuelle Fitnessprogramme, die in Kooperation mit ortsansässigen Studios entwickelt werden. Michael Kraft aus Haslach hat eine Genossenschaft gegründet, mit der die Zucht der vom Aussterben bedrohten »Mangalitza Wollschweine« wiederbelebt werden soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

27.01.2023
Friesenheim
Das Vorspiel der 60. Ausgabe des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ beginnt am Freitag in Lahr. Ein Familien-Streichquintett hat sich intensiv darauf vorbereitet.  
27.01.2023
Friesenheim
Der Neujahrsempfang der Großgemeinde Friesenheim nach der Coronapause überraschte mit einem Theaterstück und einem Film über die 50-jährige Geschichte. 
26.01.2023
Meißenheim
Die Kita Arche Noah in Meißenheim wurde nach Umbau und Erweiterung offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Der Kostenrahmen von 1,7 Millionen Euro wird wohl nicht ausreichen.
26.01.2023
Lahr
Gibt es im Streit zwischen der Stadt Lahr und der Anwaltskanzlei Stoll & Sauer um geförderten Wohnraum eine Lösung? Zumindest hat jetzt ein erstes Gespräch stattgefunden. 
25.01.2023
Lahr
Der Jazzpianist Lorenz Grey lockte ein altersmäßig breit aufgestelltes Publikum zu seinem Konzert in den Stiftsschaffneikeller. Zwei Musikschülerinnen überzeugten als Gastsängerinnen.
25.01.2023
Lahr
Die Stadt Lahr wächst und benötigt zusätzliche Wohnungen. Welche größeren Bauprojekte beginnen dieses Jahr? Wo wird bereits gebaut und was ist in nächster Zeit geplant?  Ein Überblick.  
24.01.2023
Überblick
Was bietet das Jahr 2023 an besonderen Ereignissen in der südlichen Ortenau? Wir geben einen Überblick über wichtige und interessante Termine.
24.01.2023
Lahrer Musiker
Der Musiker Nicolai Hoch kommt am Samstag mit seiner neuen Metal-Band Setyoursails in den Schlachthof. Im Interview verrät er, dass er aufgeregter ist, wenn Familie und Freunde kommen.
23.01.2023
Photovoltaiganlage abgebaut
Weil ein Teil der Photovoltaikanlage auf dem undichten Dach der Halle im Bürgerpark abgebaut wurde, will der Stromversorger von der Stadt Lahr dafür entschädigt werden.
23.01.2023
Lahr - Reichenbach
Das Familien- und Freizeitbad Reichenbach blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Der Verein nimmt wieder neue Mitglieder auf, verlangt jetzt aber eine Aufnahmegebühr. 
23.01.2023
Schwanau
Die Feuerwehr Schwanau zog in ihrer Hauptversammlung Bilanz. Der frühere Bürgermeister Wolfgang Brucker wurde mit der Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbands ausgezeichnet.
23.01.2023
Lahr
Unter dem Motto „Memories“ hat der Lahrer Verein Solidarität am Wochenende Höhepunkte aus 40 Jahren Rollschuh-Schaulaufen präsentiert.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.