Lahr

Gospelchor "Golden Harps" begeistert gefeiert

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2017

Gesang mit Leidenschaft: Rund 700 Besucher beklatschten das Konzert der »Golden Harps« in der Stadthalle. ©Hans Weide

700 Zuhörer feierten die »Golden Harps« am Samstag bei ihrem Konzert zum 20-jährigen Bestehen in der Lahrer Stadthalle.

Seit 20 Jahren erfreut der Gospelchor »Golden Harps« aus Lahr die Liebhaber des traditionellen Gospelgesangs. Dies traf auch in jeder Hinsicht auf ihr Konzert am Samstagabend zu. 700 Zuhörer in der voll besetzten Lahrer Stadthalle bestätigten dies mit teilweise enthusiastischem Beifall für den Chor und seine Solisten. 

Aus Anlass des runden Geburtstags hatte Chorleiter Friedhelm Matter auch ehemalige Solisten des Chors engagiert. Dies war für das Lahrer Publikum ein besonderer Genuss. Hinzu kamen die sechs Instrumentalisten der Band und – als besonderes Highlight – ein Streicher-Quartett. 

Die Gospel-Gala stand unter der Überschrift »Oh happy Day«, dem weltweit wohl bekanntesten Gospel-Song. Lange musste jedoch das Publikum auf dieses Stück warten, denn es kam erst am Ende des Abends. Selbstverständlich war es ein Höhepunkt des Konzerts. 

Emotionalität

- Anzeige -

Richtig vorgetragen, eignet sich Gospelgesang eben nicht zum andächtigen Zuhören. Und so klatschten und sangen die Gäste immer wieder begeistert mit. Diese Begeisterung kann man nur erzeugen, wenn man den besonderen Charakter dieses Gesangs, nicht nur von seiner Geschichte, sondern auch von seiner Emotionalität versteht. 

Die »Golden Harps« sind inzwischen nach über 500 Auftritten, unter anderem auch im Europa-Park oder auch im Fernsehen, nicht nur zu renommierten Vertretern dieser Musikrichtung geworden, sondern haben viele Anhänger über die Region hinaus gefunden. Nach ihrem Gastspiel in Lahr dürften es sogar noch einige mehr geworden sein.

Sie beherrschen neben den klassischen Spirituals der amerikanischen Sklaven auch deren modernen Einflüsse aus Jazz, Blues und Soul. Neben den schwungvoll-fröhlichen und lebendigen Songs bot das Konzert auch ruhige, besinnliche Momente. Hierbei zeichneten sich besonders die jeweiligen Solisten aus, die mit viel Einfühlungsvermögen glänzten – mal sangen sie kräftiger, mal leiser, so wie es das jeweilige Stück erforderte. Am Ende  wollte das Publikum den Chor und die Instrumentalisten immer noch nicht von der Bühne lassen, sondern forderte stehend nach »Oh happy Day« nochmals eine Zugabe.

Kontakt zum Publikum 

Friedhelm Matter, der sich auch mal unter die Sänger mischte und auch ständigen Kontakt zum Publikum hielt, gelang es wieder einmal, die Akteure zu Hochleistungen anzuspornen. Zwischen den Songs hatte er Gelegenheit, im Gespräch mit Moderator Reinhold Weber die Entstehungsgeschichte und einige besonders erfolgreiche Auftritte des Chors Revue passieren zu lassen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Einhellig hat der Allmannsweierer Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Donnerstag dem Schwanauer Gemeinderat empfohlen, den B-Plan »Waldweg« als Satzung zu beschließen. Zuvor wurde auf die Ergebnisse der Offenlage ausführlich eingegangen.
vor 9 Stunden
Schwanau (42)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1987.
vor 12 Stunden
Friesenheim - Schuttern
»Friesenheim bewegt« war im vergangenen Jahr der Höhepunkt im Ortsteil Schuttern. Den weiteren Rückblick hat Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf in der ersten Sitzung des Rates gegeben.
vor 12 Stunden
Friesenheim
Die aus Oberweier stammende Violinistin Stefanie Bühler steht am 25. Januar vor ihrem ersten großen Konzert in ihrer Heimat. Um 19 Uhr startet das Konzert im Friesenheimer Georg-Schreiber-Haus.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Stadt ist aus dem Winterschlaf erwacht. Man merkt es in der Redaktion. Gut so!
vor 14 Stunden
Kolumne des Lahrer Anzeiger
Am Donnerstag bekam ich eines der schönsten Komplimente meines Lebens. Ich war zur Mittagspause im Café Burger, als eine bekannte Lahrer Dame auf mich zukam und sagte: »Also, Herr Dold! Momentan gfalle Sie mir gar nimmi! Sie sinn zu dünn!«
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
18.01.2019
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...
18.01.2019
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
18.01.2019
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.
18.01.2019
Friesenheim
Schüler der Realschule Friesenheim machten sich kürzlich auf den Weg ins Elsass. Hier erwartete sie ein Geschichtsexkurs unter anderem zur Gedenkstätte des ehemaligen  Konzentrationslagers "Natzweiler-Struthof".
18.01.2019
Meißenheim
Der Bau des »Pumpwerks Kaiserswald«, das den Zufluss im Schutter/Unditz-System entlasten könnte, verzögert sich weiter. Die Verbandsgemeinden des ZV »Hochwasserschutz Schuttermündung« wollen beim Thema am Ball bleiben.