Der Satellit führt durch die Stadt

GPS-gestützte Entdeckungsreise durch Lahr

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2014
Haben ihre GPS-Geräte schon einmal ausprobiert (von links): Katja Dern (Kinder- und Jugendbüro), Matthias Funke (Geo-Routes), Friederike Ohnemus (Stadtmarketing) und Martina Mundinger (Stadtmarketing).

(Bild 1/2) Haben ihre GPS-Geräte schon einmal ausprobiert (von links): Katja Dern (Kinder- und Jugendbüro), Matthias Funke (Geo-Routes), Friederike Ohnemus (Stadtmarketing) und Martina Mundinger (Stadtmarketing). ©Jürgen Haberer

Ab dem kommenden Wochenende bietet die Stadt Lahr eine speziell für Kinder und Familien entwickelte Entdeckungsreise durch die Stadt an. An die Stelle des Stadtführers tritt dabei ein Streckenbuch und ein GPS-Gerät zur Positionsbestimmung. Beides gemeinsam kann ab Samstag im Kulturbüro ausgeliehen werden.

Für Wanderer ist die Orientierung mit den kleinen, handlichen GPS-Geräten längst Standard. Ähnlich wie das Navigationsgerät im Auto halten sie Kontakt zu einem Satelliten und ermöglichen so eine fast auf den Meter genaue Standortbestimmung.

Die in Umkirch bei Freiburg ansässige Firma »Geo-Routes« hat für die Geräte eine Software zur zielgenauen Umsetzung von Städtetouren entwickelt. Für Lahr hat sie eine zehn Stationen umfassende, auf Kinder ab acht Jahren ausgerichtete Entdeckungsreise konzipiert, die das Augenmerk auf die mittelalterliche Stadt richtet. Neben dem Stadtmarketing und dem Kinder- und Jugendbüro war auch Stadthistoriker Thorsten Mietzner an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt. Entstanden ist so eine Art Schnitzeljagd, bei der mittels der einzugebenden Koordinaten nicht nur zehn Standorte in der Lahrer Innenstadt entdeckt und aufgesucht werden können. Am alten Rathaus, am Sonnenplatz, beim Roßbrunnen oder am Storchenturm gibt es immer auch etwas zu entdecken, an dem viele Passanten normalerweise achtlos vorübergehen: Adelheid von Geroldseck und Heinz, der Sohn der Torwächterin – zwei Kinder die im 14. Jahrhundert in Lahr geboren wurden, erzählen kleine Anekdoten über das mittelalterliche Lahr, helfen bei der Lösung der im »Roadbook« zu findenden Rätsel.

- Anzeige -

Spaß beim Lernen
Die Kinder haben so nicht nur viel Spaß bei ihrer Entdeckungsreise durch Lahr. Sie lernen ganz nebenbei auch etwas über historische Maßeinheiten und die Zeichen der Steinmetze, über die heute kaum noch bekannte Sütterlinschrift und historische Ereignisse. Wenn sie alle Fragen richtig beantworten und die jeweilige Kennzahl richtig auf ihrem Lösungsblatt eintragen, winkenam Ende der rund einstündigen Tour ein Diplom und ein kleines Überraschungsgeschenk. Die Stadt Lahr hat für 3000 Euro insgesamt zehn GPS-Geräte und Streckenbücher angeschafft, die ab der kommenden Woche im Kulturbüro im alten Rathaus ausgeliehen werden können. Leihgebühr: fünf Euro

Die Leihgebühr pro Set liegt bei fünf Euro; für das GPS-Gerät muss eine Kaution von 50 Euro hinterlegt werden. Schulklassen und größere Gruppen, die mehrere Geräte brauchen, werden gebeten, sich beim Stadtmarketing unter • 0 78 21/9 10 01 28 oder E-Mail stadtmarketing@lahr.de anzumelden. Familien und Kleingruppen können es auch einfach auf gut Glück beim Kulturbüro versuchen.

  • Zur Einführung des Projektes ist am Samstag, den 26. Juli eine öffentliche Tour angesagt. Die Teilnehmer treffen  um 15 Uhr am alten Rathaus.
Stichwort

GPS

GPS steht für Global Positioning System (deutsch: Globales Positionsbestimmungssystem). Es wurde bereits in den 1970er-Jahren vom amerikanischen Militär entwickelt und steht seit dem Jahr 2000 auch für zivile Zwecke zur Verfügung. GPS-Empfänger befinden sich beispielsweise in Autonavigationssystemen, Smartphones und Geräten, die für das Geo-Caching Verwendung finden. Ein solches Gerät der Marke Garmin verwendet auch das Lahrer Kulturamt bei seiner Schnitzeljagd durch die Stadt. GPS-Geräte erkennen die Signale von mindestens Satelliten im Erdorbit, bestimmen dadurch die Position am Boden inform von GPS-Koordinaten, die auch auf einer Karte dargestellt werden können.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
De Hämme meint...
Besondere Zeiten wie zurzeit die Corona-Situation erfordern manchmal besondere Maßnahmen. Zur Aufmunterung liefert de Hämme daher einige Schmunzler. 
vor 5 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 63-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
vor 7 Stunden
"Zuhause - und nun?"
Kein Kino und keine Kunst-Ausstellung. Kein Spielplatz und kein Schwimmbad. In der Coronazeit können bei Groß und Klein die freien Stunden schon mal lang werden. „Zuhause – und nun?“ Antworten für jedes Alter liefert ab heute täglich das Team des Lahrer Anzeigers. Den Anfang macht Lokalchefin Anja...
vor 10 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Corona – die Zahl steigt. Auch Lokalchefin Anja Rolfes kommt nicht daran vorbei – hat aber noch ein paar andere Themen entdeckt.
vor 12 Stunden
„Die Spieler trainieren für sich“
Wie gehen die Friesenheimer Vereine mit der aktuellen Situation und dem Coronavirus um? Der Lahrer Anzeiger hat sich bei den Verantwortlichen umgehört.
vor 12 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Zu Schwanaus Kleinoden zählt im kleinsten Ortsteil Wittenweier beispielsweise der Übergang vom Dorf zum Rhein. 
vor 12 Stunden
Lahr
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 19 Stunden
Lahr
Gottesdienste im Livestream, Kurz-Andachten am Telefon und jeden Tag wird zum Gebet in den eigenen vier Wänden auf der Internetseite eingeladen. Die Kirche macht das Beste aus der Corona-Krise und setzt immer mehr auf Online-Angebote. Der Lahrer Anzeiger hat sich auf den Internetseiten umgeschaut.
vor 22 Stunden
"Moment mal... Straßengeschichten" (3/12)
„Moment mal...!“ Der Lahrer Anzeiger schlendert einmal im Monat durch die Stadt und spricht einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Um „Straßengeschichten“ geht es in der neuen Serie – zwölf Folgen lang, immer am letzten Samstag eines Monats. Dieses Mal gibt Alfred Meier Einblicke in...
27.03.2020
Meißenheim - Kürzell
Wetterbedingungen und Corona sorgen für Kummer auf den Erdbeer-Feldern. Auf eine Entspannung in Bezug auf Wachstum und Ernte hofft der Kürzeller Vollerwerbslandwirt Benedikt Gassmann. 
27.03.2020
Oberschopfheim
Seit knapp zwei Wochen hat Oberschopfheim wieder eine Postagentur im ehemaligen „Xaver's Landmarkt“. Der Lahrer Anzeiger war vor Ort und hat nachgefragt, wie es bislang läuft.
27.03.2020
Lahr
Der Storchenturm macht auch in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre. Ein Paar hat sich im Nest heimisch eingerichtet. Der Turm ist der letzte Rest der mittelalterlichen Tiefburg.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.