Lahr

Großer Run auf Rauchmelder

Autor: 
Mark Alexander
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Dezember 2014

Martin Brotz hat noch rund 20 Rauchmelder im Laden vorrätig. ©Mark Alexander

Einen regelrechten Ansturm auf Rauchmelder bemerken Lahrer Händler im Dezember. Manche kommen mit den Bestellungen kaum mehr nach. Bis Jahresende sollen die Warnsysteme in allen Wohnungen hängen.

Die Läden sind voll, die Jagd auf Weihnachtsgeschenke ist in der heißen Phase. Das ist aber nicht der einzige Grund, dass viele Händler alle Hände voll zu tun haben. Vielmehr gehen in diesem Jahr auch runde, weiße Scheiben in großer Zahl über den Landentisch. Denn ab dem 1. Januar sind Rauchmelder Pflicht in Baden-Württemberg.

»Einen haben wir sogar als Geschenk eingepackt«, sagt Martin Brotz. In seinem Elektro-Service in der Innenstadt sind die Warngeräte heißt begehrt. »Wir haben schon mehrfach nachbestellt. Der Bedarf ist aber immer noch da.« 20 Stück hat er noch auf Lager. »Viele Lieferanten kommen jetzt nicht mehr hinterher.« Im Dezember hat das Geschäft so richtig angezogen. »In den Monaten davor haben sich viele informiert.« Brotz hilft nicht nur mit Tipps aus, sondern baut die Geräte auf Wunsch auch selbst ein. Obwohl das durch einen Magnetstreifen kinderleicht sei. »Wir verkaufen namhafte Produkte«, sagt er. Diese sollen Fehlalarme verhindern und nur im Brandfall auslösen.

Ulrich Billian von Elektro-Billian in Reichenbach bestätigt den Trend. »In der ersten Dezemberhälfte haben wir den Absatz um 100 Prozent gesteigert.« Jetzt, wo der Druck da sei, würden viele einlenken. Ärger über die Verordnung kennt er nicht. »Das wird akzeptiert«. Billian rät dazu, die jeweiligen Herstellerangaben genau zu studieren. »Außerdem sollten die Geräte einmal jährlich gewartet werden.«

- Anzeige -

In den Großmärkten sieht es ähnlich aus. »Wir haben noch mehr als 1000 Geräte auf Lager. Fragt sich nur, wie lange noch«, sagt Manuela Siegel, stellvertretende Marktleiterin bei Obi Lahr. Im Dezember habe sich die Nachfrage verzehnfacht. »Noch haben wir einen Vorrat, aber die Lieferanten kommen kaum mehr hinterher.« Bei Flösch in Lahr sind die Rauchmelder schon fast vollständig ausverkauft. Die nächste Nachbestellung läuft.

Fabian Pohnke von der Lahrer Feuerwehr spricht von einer sinnvollen Regelung: »Andere Bundesländer haben es vorgemacht. Baden-Württemberg zieht jetzt nach.« Todesfolgen nach Bränden seien fast immer auf Rauchvergiftungen zurückzuführen. »Im Schlaf können schon wenige Atemzüge ausreichen.« Daher seien die Rauchmelder so wichtig.

Er rät dazu, beim Einkauf nicht zu sparen. »Bei den Geräten, die wir in städtische Gebäude eingebaut haben, sind Fehlalarme fast ausgeschlossen. Sie sollten eine VdS-Zulassung haben und im besten Fall ein Q-Siegel.« Bei billigen Geräten müsse man die Batterie hingegen schon nach einem Jahr wechseln.

Trotzdem werden Pohnke und Kollegen einen Nebeneffekt des Aufrüstens hinnehmen müssen: »Wir haben jetzt schon viele Fehlalarme. Und wir rechnen damit, dass es noch mehr werden.«

Stichwort

Infos zur Rauchmelderpflicht

  • Zeitraum: Schon seit dem 10. Juli 2013 gilt für alle Neu- und Umbauten eine Rauchmelderpflicht. Andere Wohnungen müssen bis zum 31. Dezember dieses Jahres ausgerüstet sein.
  •  Einbau: Dafür sind in Baden-Württemberg die Eigentümer des Hauses oder der Wohnung verantwortlich. Um Batteriewechsel (je nach Modell), Funktionstests und Wartung müssen sich die Mieter selbst kümmern. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Eigentümer die Verpflichtung zur Wartung selbst übernimmt.
  •  Räume: Die Rauchmelderpflicht gilt für alle Aufenthaltsräume, in denen Menschen schlafen, zudem für die Rettungswege, zum Beispiel Fluren und Treppen.
  • Risiken: Wer bis Januar keinen Rauchmelder installiert hat, verhält sich rechtswidrig. Ein Bußgeld ist indes nicht vorgesehen.
  • Infos: Auf www.baden-wuerttemberg.de (Suchbegriff: Rauchmelder) gibt es weitere Informationen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Lahr
Am Rewe-Markt in der Lahrer Tiergartenstraße hat es am Freitagmittag einen Polizeieinsatz gegeben: Grund war ein Koffer, den jemand vor der dortigen Bäckerei abgestellt hatte.
vor 10 Stunden
Interview
Interview mit dem Meißenheimer Bürgermeister Schröder, der im Dezember an Covid-19 erkrankt war: Weihnachten verbrachten er und seine Familie in Quarantäne.
vor 10 Stunden
Lahr
Ein neuer Führer über alle katholischen Kirchen und Kapellen in Lahr und im Schuttertal ist von Februar an erhältlich.
vor 10 Stunden
Lahr
Der Anlass war gering, der Vorgang alltäglich, doch am Ende mündete er in einen Fall, mit dem sich das Lahrer Amtsgerichts befassen musste. Ein 30 Jahre alter Lahrer hatte sich dort wegen Nötigung zu verantworten.
vor 11 Stunden
Lahr
Der Vorstand kündigt in der Debatte um die geplante Bebauung im Bädleweg die Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft auf. Kürzlich hatte man noch gemeinsam einen Brief verfasst. Der IG-Vorsitzende spricht von „Kriegserklärung“.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Im Gemeinderat lief eine Diskussion um die künftigen Erdgas-Lieferverträge für Friesenheims kommunale Häuser. Schließlich setzte sich die Idee trotzdem durch.
21.01.2021
Friesenheim
Im Raum Friesenheim waren am Mittwoch und Donnerstag rund 1400 Vodafone-Kunden ohne Internet, Telefon und Kabelfernsehen.
21.01.2021
Lahr
Im Rechtsstreit um den undichten Stegmattensee auf dem Landesgartenschaugelände werden möglicherweise weitere Untersuchungen vor Ort notwendig. Das hat die Stadtverwaltung auf Anfrage mitgeteilt.   
21.01.2021
Lahr
Wie sich die weitere Schließung von Schulen und Kindertagesstätten auf Eltern, Schüler und Lehrkräfte in Lahr auswirkt und wie gut der Fernunterricht mittlerweile funktioniert.
21.01.2021
Lahr
In Lahr sind neue Windräder im Gespräch. Vergangene Woche haben die Interessenten ihre Pläne erstmals nichtöffentlich vorgestellt. Unter diesen ist die Ökostromgruppe Freiburg. Sie könnte sich vier neue Windräder nahe der Anlagen auf dem Langenhard vorstellen. Dort soll im Frühjahr auch der Aufbau...
21.01.2021
Lahr
Ein besonderes Ausstellungsstück ist im Lahrer Stadtmuseum zu sehen. Der Zeitrechner der Firma  Zentgraf & Franck zeugt auch von der Entwicklung der Stempeluhren in den Fabriken.
20.01.2021
Lahr
Am Donnerstag, 28. Januar, wird es einen Webtalk mit der Grünen-Landtags-Abgeordneten Sandra Boser geben.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.
  • Nicht nur der E-Twingo zaubert dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht: Die Stromer überzeugen mit zukunftsweisender Technik und peppigem Design.
    23.12.2020
    Bei der TRI AG Automobile puren Fahrspaß erleben
    Wer umweltfreundliche Technologie sucht und prickelnden Fahrspaß will, ist bei der TRI AG Automobile genau richtig. Das Autohaus mit sieben Standorten in Baden ist Experte für die Marken Renault, Dacia und Hyundai, die mit innovativer Technik überzeugen.