Friesenheim - Oberweier

Grundschule ist vom Präventions-Netzwerk Ortenau zertifiziert

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017

Das Lehrerkollegium war sichtbar erfreut, als es die Urkunden des Präventions-Netzwerks Ortenau erhalten hatte. ©Wolfgang Schätzle

Die Grundschule Oberweier mit Außenstelle Heiligenzell wurde als erste Grundschule im Raum Lahr vom Präventions-Netzwerk Ortenau zertifiziert. Der Prozess begann im April 2016 und fand nun den Abschluss.

Es ist vollbracht. Die Grundschule Oberweier mit Außenstelle Heiligenzell hat den Prozess der Schulentwicklung im Rahmen des Präventions-Netzwerks Ortenaukreis (PNO) erfolgreich umgesetzt und somit das Thema Gesundheitsförderung im pädagogischen Alltag der beiden Grundschulen verankert. 

Dem entsprechend gab es am Montag im alten Schulgebäude in Oberweier ein Zertifikat des PNO. Die Grundschule Oberweier-Heiligenzell ist somit die erste Grundschule in der Raumschaft Lahr, die ein solches Zertifikat erhält. 

Das PNO ist ein gemeinsames Praxisforschungsprojekt des Landratsamts Ortenaukreis, Amt für Soziale und Psychologische Dienste. Außerdem dabei: das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der evangelischen Hochschule Freiburg, welches sich die Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit sowie der sozialen Teilhabe von drei- bis zehnjährigen Kindern und ihren Familien zum Ziel gesetzt hat, so Claudia Ohnemus, regionale Präventionsbeauftragte Raumschaft Lahr. 

Persönlicher Bedarf

Durch den Prozess der Schulentwicklung mit sechs Weiterbildungsbausteinen und einer kontinuierlichen Prozessbegleitung können sich Schulen, wie jetzt die Grundschulen in Oberweier und Heiligenzell, zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung weiterentwickeln und ihr Profil nach persönlichem Bedarf und Bedürfnis schärfen. 

Prozessbegleiterin an der Grundschule Oberweier war Heidemarie Korthaus, die vor allem den pädagogischen Tag als »sehr schön und gelungen« herausstellte. Ein Tag, an dem vor allem die Zusammenarbeit mit den Eltern näher betrachtet wurde. »Der Tag war sehr gewinnbringend.« 

Als kleiner Anker, der an diesen Tag erinnern soll, übergab sie Schulleiterin Karin Fritschmann ein Foto fürs Lehrerzimmer, verbunden mit dem Wunsch einer »sehr guten resilienten Zeit«. Resilienz – die Fähigkeit, Krisen gut zu meistern – zog sich wie ein roter Faden durch die Weiterbildung. 

- Anzeige -

Es ging unter anderem darum, dass Kinder gesund groß werden können im digitalen Zeitalter oder beispielsweise um die Förderung von Kindergesundheit durch eine sinnvolle Vernetzung, was am Montag als letzter Baustein vor der Zertifikatsübergabe auf dem Programm stand. 

Seelische Gesundheit

Gesundheitsprävention sei wichtig und es ist gut, dass Kinder an der Schule schon damit aufwachsen, so Bürgermeister Erik Weide, der sich sichtlich über die erste Zertifizierung nicht nur in Friesenheim, sondern im Raum Lahr freute. In Offenburg und Kehl gibt es ebenfalls schon erste Schulen, die zertifiziert werden konnten.

Seelische Gesundheit, Lebenskompetenz, Resilienz, aber auch professioneller pädagogischer Umgang mit herausforderndem Verhalten als auch Zusammenarbeit mit den Eltern umfasste der im April 2016 begonnene Weg.

Die Initiative vor Ort ging von Rektorin Karin Fritschmann selbst aus, die über das Schulamt darauf aufmerksam wurde. »Das hat wunderbar gepasst«, so Fritschmann mit Blick auf das zusammenwachsen, denn bis Ende des Schuljahrs 2014/15 war die Grundschule Oberweier selbstständig und Heiligenzell war eine Außenstelle von Friesenheim. 

Den Prozess miteinander angehen und dadurch zusammenfinden, so fasste Fritschmann die Weiterbildung zusammen.

Ohnemus bekräftigte zugleich, dass in dem ganzen Prozess Oberweier mit Heiligenzell ein »Stück Vorreiter« sei, verbunden mit positiven Signalen, da der Prozess sehr gut abgelaufen ist. »Sie waren engagiert und motiviert und haben sich auf den Weg gemacht. Darauf können Sie stolz sein, dass sie den Weg angepackt und so erfolgreich umgesetzt haben.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Allmannsweier
vor 41 Minuten
Man hatte sich mehr erwünscht. Mit 140 Spendenwilligen kamen am Montag in Allmannsweier zumindest etwas mehr als im Vorjahr. 128 Blutkonserven konnten gewonnen werden. Acht Erstspender wurden registriert.  
Güterverkehrsterminal
vor 3 Stunden
Der Lahrer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend intensiv über das geplante Güterverkehrsterminal und eine »Rollende Landstraße«-Anlage zwischen der A 5 und Lahr diskutiert. Schließlich wurde ein Grundsatzbeschluss zur Realisierung ohne Gegenstimmen und bei nur einer Enthaltung...
Fast wie in Ichenheim
vor 4 Stunden
Die Spritztour eines 18-Jährigen von Seelbach nach Lahr ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Gewahrsamszelle geendet. Der Jugendliche hatte zuvor einen Linienbus gestohlen und war mit diesem letztlich an einer kleinen Brücke hängengeblieben. Erst am Montag hatte Baden Online von einem...
Luftig gekleidet
vor 4 Stunden
Unten ohne durch die Straßen - Ein Unbekannter Radfahrer ist am Montagabend nur mit einer Jacke gekleidet in Meißenheim unterwegs gewesen. Gegen 20.15 Uhr sprach er zwei Mädchen an. 
Peter Zimmermann, Vorsitzender des Hospizvereins Lahr (von links), konnte beim Jubiläumsfest unter anderem Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller begrüßen.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Im Frühjahr des Jahres 1993 engagierten sich erstmals Lahrer für Menschen, deren Leben zu Ende geht. Der Hospizverein, der im selben Jahr gegründet wurde, feierte nun im vollbesetzten Pflugsaal 25 Jahre Bestehen. 
Viele Worte gab es zum Start des Frederick-Tags, des landesweiten Lese-Literatur-Festivals, in Lahr, aber auch humorvolle Einlagen und Spaßiges für die jungen Leser.
Lahr/Schwarzwald
vor 9 Stunden
Etwa 200 Lahrer Grundschüler haben die landesweite Auftaktveranstaltung des Frederick-Tages (Lese-Literatur-Festival) auf dem Lahrer Museumsplatz am Montag mit gestaltet. Die Buchempfehlungen sind per Luftpost versendet worden. 
Meißenheim
vor 12 Stunden
Ein Fest der Verbundenheit wurde am Sonntag in Meißenheim gefeiert. Die Sänger der »Concordia« Sessenheim bewiesen ihr Können bei einem Konzert in der Meißenheimer Barockkirche.  
Die Ortenaubrücke soll einen orange-farbenen Belag erhalten. Und das war nur eines der Detail-Themen, mit denen sich der Gemeinderat bei seinem Rundgang übers Landesgartenschau-Gelände beschäftigte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Was wird von der Landesgartenschau (LGS) bleiben? Und was ist nur Teil der Ausstellung im vergangenen halben Jahr gewesen? Die Pläne stellte die Stadtverwaltung bei einem Rundgang dem Gemeinderat vor. Fragen gab es bei dem Spaziergang durch die drei Parks vor allem zu Details. 
Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
15.10.2018
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Baden Online hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
15.10.2018
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
15.10.2018
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
15.10.2018
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.