Friesenheim - Heiligenzell

Heiligenzeller Musiker sammeln Altpapier für Vereinskasse

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018
Sammelten Altpapier ein (von links): Bernhard Seidel, Jana Kadenbach und Michael Kopf.

Sammelten Altpapier ein (von links): Bernhard Seidel, Jana Kadenbach und Michael Kopf. ©Wolfgang Schätzle

Am Wochenende sammelte der Musikverein Heiligenzell Altpapier. Bereits am Freitagabend wurde die Aktion mit einem vollem Container gestartet. Auch am Samstag lief es gut.

»Heute morgen hält es sich in Grenzen. Die sind alle jetzt auf der Landesgartenschau«, so Michael Kopf augenzwinkernd im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger, der am Samstag die Altpapier-Sammlung des Heiligenzeller Musikvereins begleitet. Letzteres war natürlich nicht ernst gemeint. Wenn es ums Helfen geht, rufen halt nicht immer alle »hier«. Dennoch ist Kopf, der mit Bernhard Seidel und Jana Kadenbach unterwegs ist, zufrieden. Insgesamt sind an diesem Samstag sieben Helfer mit zwei Traktoren und Anhängern im Ort auf Achse. 

Es läuft gut. Am Freitagabend begann man bereits mit dem Einsammeln. In gut zweieinhalb Stunden sei der erste Container voll gewesen. Hinzu kommt bei Heiligenzells Musikern, dass auch zwischen den Sammel-Terminen Zeitungen und sonstiges Altpapier im sogenannten »Häusle« in der Straße Im Kuhnengarten gelagert werden kann. Und genau dort steht auch der Container, der bereits am Freitag rappelvoll mit Altpapier war. Für die Organisation ist Frank Ehret zuständig. Die Leute wissen dies und machen immer wieder regen Gebrauch von dem Ablade-Angebot. 

- Anzeige -

Am Samstag wird ein zweiter Container auf dem Schlössle-Areal gefüllt. Da er eine ziemlich Höhe hatte, müssen sich die Helfer selbst auf der Ladefläche noch regen, um die Bündel und Kartons über die Kante zu hieven. Bei dem einen oder anderen verursacht dies auch mal rote Bäckchen, denn gebündeltes Papier ist bekanntlich nicht gerade leicht. Und auch nicht jeder Karton ist, wie erhofft, handlich. Aber die Mühen lohnen sich in jedem Fall. Als Beispiel nennt Kopf den Auftakt am Freitagabend. In zwei Stunden war der Container voll, der rund 400 bis 500 Euro bringt. Wenn man ein Fest macht und den ganzen Tag arbeitet, komme oft auch nicht mehr an Erlös rüber, rechnet Kopf vor. Und durch das »Häusle« wird die Sammelaktion super unterstützt. Die Leute, die keinen Platz haben, bringen immer wieder ihr Altpapier dorthin. Das »Häusle« ist deshalb nun wieder gerammelt voll. Dazu trägt auch bei, dass jeder, der beobachtet wird, wie er die grüne Tonne mit Altpapier füttert und dann diese kaum zum Abholen schieben kann, höflich auf das »Häusle« verwiesen wird, erzählt Seidel. Der Musikverein kommt auch zwischen den Sammlungen vorbei, wenn es größere Mengen abzuholen gilt.

Zweimal im Jahr findet dann eine große Altpapier-Sammlung im ganzen Ort statt – im Frühjahr und im Herbst. Seit über 30 Jahren bereits kann so der Musikverein Heiligenzell mit diesen Aktionen die Arbeit im Verein finanziell mit unterstützen.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr
vor 1 Stunde
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.
Lahr
vor 10 Stunden
Ein Dole-Tag war am Samstag auf der Landesgartenschau (LGS) angesagt. Das Partenschafts-Komitee war mit einer Tanzgruppe und einem musikalischen Trio aus dem französischen Jura angereist.
300 Zuhörer in Auberghalle
vor 11 Stunden
Die Idee, gemeinsam ein Frühlingskonzert zu geben, kam gut an. Vor gut 300 Zuhörern sangen und musizierten am Freitag Kinder aller Friesenheimer Grundschulen in der Oberschopfheimer Auberghalle.
Kippenheim-Schmieheim
vor 13 Stunden
75 Jahre Schlossbrauerei Stöckle Schmieheim: Mit zahlreichen Ehrengästen hat die Brauereifamilie Lusch am Freitagabend in der Schmieheimer Festhalle Firmenjubiläum gefeiert. Der Betrieb wird heute in siebter Familiengeneration geführt.
Dorf gewappnet für »750 Jahre«
vor 16 Stunden
Mit zunächst 24 Mitgliedern ist am Samstagabend der Förderverein für das 2020 anstehende Ortsjubiläum »750 Jahre Wittenweier« aus der Taufe gehoben worden. Der gebildete Vorstand wird nun die Richtung festlegen, in die die Feierlichkeiten organisiert werden sollen.
Lahr
vor 18 Stunden
In einer teilweise turbulenten Mitgliederversammlung am Freitagabend im Aktienhof hat der FV Dinglingen sein Vereinsjahr 2017 abgehakt. Nun richtet sich der Blick auf den Umzug ins Mauerfeld, wo nach dem Ende der Landesgartenschau das neue Vereinsdomizil sein wird.
Lahr/Schwarzwald
21.04.2018
Der Autor dieser Zeilen ist so ziemlich stoisch allem gegenüber. Das Wetter? Warum drüber jubeln, wenn es gerade schön ist? Er kann es eh nicht ändern (vielleicht wäre es besser, wenn es häufiger schlecht wäre angesichts der Eisdiele nebenan; aber das ist ja nicht das Thema). 
Lahr/Schwarzwald
21.04.2018
Am Sonntag war ich – natürlich mit Frau Dold – beim großen Trachtentag auf der Landesgartenschau. Es war einfach nur schön!
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (3)
21.04.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Ende 1972 und Anfang 1973.
Lahr
20.04.2018
Die Zahl der vom Polizeirevier Lahr erfassten Verkehrsunfälle in der Stadt Lahr ist 2017 im Vergleich zum Jahr davor von 1290 auf 1278 minimal zurückgegangen. Die erfreulichste Nachricht: Es hat im vergangenen Jahr in Lahr keinen Verkehrstoten gegeben.
Nicht nur das Dach des Elisabeth-Kindergartens in Oberschopfheim muss saniert werden, sondern auch Heizung, Fenster und sanitäre Anlagen.
Friesenheim - Oberschopfheim
20.04.2018
Der Oberschopfheimer Kindergarten Sankt Elisabeth ist stark sanierungsbedürftig. Offenbar ist der Aufwand so groß, dass auch schon über einen Abriss des 35 Jahre alten Gebäudes nachgedacht wird.
Lokalredakteurin Anja Rolfes bei ihrem Rundgang über die LGS.
Lahr/Schwarzwald
20.04.2018
Bis zum Ende der Landesgartenschau Lahr gibt es jeden Samstag ein besonderes Thema bei uns. Los geht es heute mit dem persönlichen Rundgang von Redakteurin Anja Rolfes, die zeigt: Die LGS ist mehr als Blumen und Bäume.