Friesenheim - Oberschopfheim

Heißes Motorradtreffen in Oberschopfheim

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2015
Willi Gnacke (am Mikro) veranstaltete einige Geschicklichkeitsspiele. Patrick Broß versuchte, so lange wie möglich das 14 Kilo schwere Vorderrad einer 1300er Kawasaki hoch zu halten. Der Gewinner schaffte es 2:50 Minuten

Willi Gnacke (am Mikro) veranstaltete einige Geschicklichkeitsspiele. Patrick Broß versuchte, so lange wie möglich das 14 Kilo schwere Vorderrad einer 1300er Kawasaki hoch zu halten. Der Gewinner schaffte es 2:50 Minuten ©Frank Hansmann

Motorradfahrer aus dem In- und Ausland besuchten am Wochenende mit ihren Motorrädern das 41. Lendersbachtreffen der Motorradfreunde Oberrhein. Auch viele Einheimische fanden den Weg an den Wald.

Wenn die Motorradfreunde Oberrhein (MFO) zu ihrem Lendersbachtreffen einladen, strömt das Biker-Volk an den Oberschopfheimer Waldrand. So war es auch am Wochenende bei der 41. Auflage der Veranstaltung, die über die Jahrzehnte längst zum Selbstläufer geworden ist.

So vielfältig wie die Zweiräder – vom nostalgischen Kreidler-Moped bis hin zur edlen Harley Davidson – war auch das Publikum. Einmal mehr zeigte sich, dass die Biker zwar ein eigenes, aber dennoch geselliges Völkchen sind – ähnliches sagt man ja auch den Oberschopfheimern nach. Daher gab es auch keine Berührungsängste zwischen den etwa zu gleichen Teilen anwesenden Bikern und Bürgern.

»Alle gut verbrannt«

- Anzeige -

Trotz oftmals vorhandener Sprachbarrieren klappte es meist einigermaßen mit der Verständigung. So kamen auch fünf Franzosen aus der Gegend um Belfort nach und nach mit dem DJK-Stammtisch ins Gespräch. Im Sprachenmix aus einigen Brocken Französisch, Englisch und Deutsch reichte es für einen kleinen Erfahrungsaustausch. Dass es in Oberschopfheim auch guten Wein gibt, wurde ihnen vermittelt. Man darf gespannt sein, ob die freundlichen Franzosen im nächsten Jahr ihren französischen »Roten« zu Hause lassen.

Seit den Anfangsjahren dabei sind die Nordfriesen aus dem Raum Husum. Mittlerweile kommen sie bereits in der zweiten Generation mit ihren Motorrädern angefahren. Die Älteren zollen ihrem Alter Tribut. Während sie früher »auf einen Rutsch« die 700 Kilometer zurückgelegt haben, steht heute eine Zwischenübernachtung auf halber Strecke an. »Wir sind alle gut verbrannt«, teilten die Friesen dem Lahrer Anzeiger mit. Von Regen und Matsch bis zur Hitze lagen sie schon bei jeder Wetterlage hier im Zelt. Doch die derzeitigen tropischen Temperaturen seien bereits auf der Fahrt in Schutzkleidung grenzwertig gewesen. Als letzte Besucher treten die Nordlichter erst heute ihre Heimreise an – nicht alle, denn so manch einer hat nach langjährigen Kontakte längst Freunde hier, bei denen vorbeigeschaut wird.

Neben den campierenden Besuchern zog es auch viele Tagesbesucher auf den in traumhafter Lage gelegenen Festplatz. Zu den »Benzin-Gesprächen« legte DJ Laatsche am Freitagabend fetzige Musik auf. Großen Spaß hatte die Coverband »Mainstreet« am Samstagabend. Der Auftritt für die Biker war auch für Bandleader Klaus Bayer etwas Besonderes: »Heute gibt es Hardrock – ehrliche Musik für ehrliche internationale Rockfans.« Dazwischen war Friedhelm Probst aus Friedendorf anzutreffen. Mit 75 Jahren war der älteste Teilnehmer rund 470 Kilometer angereist. Die Pokale für die weiteste Anreise gingen allesamt nach Nordfriesland. Meist entschieden nur einige Meter mehr oder weniger die Wertung, schließlich wohnen viele im selben Dorf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 9 Stunden
Lahr
Auf dem Gelände des Bau- und Gartenbetriebs Lahr ist es viel zu eng – es soll für acht Millionen Euro umgestaltet werde.
vor 13 Stunden
Lahr
Für viele Lahrer Kinder gehört die Stadtranderholung auf dem Langenhard zum festen Bestandteil der Sommerferien. In diesem Jahr kann die Ferienfreizeit wegen der Corona-Pandemie aber nicht wie gewohnt stattfinden. Die Stadtverwaltung hat sich ein dezentrales Konzept überlegt und dieses bei einem...
vor 18 Stunden
Neues Grabfeld
Der Ortschaftsrat Wittenweier meldet ein neues Vorhaben für 2021 an: Auf dem Friedhof Wittenweier soll es eine neue Bestattungsform geben.
vor 20 Stunden
Lahr
Die frühere Kreis- und Gemeinderätin, pensionierte Grund- und Hauptschullehrerin und langjährige Gewerkschafterin Ingeborg Vollmer feiert ihren 70. Geburtstag. 
vor 21 Stunden
Feuerwehreinsatz in Lahr
Beim Max-Planck-Gymnasium in Lahr wurde am Dienstagnachmittag die Brandmeldeanlage ausgelöst. Grund war wohl eine Rauchentwicklung durch – möglicherweise falsch durchgeführte – Schweißarbeiten auf dem Flachdach.
vor 22 Stunden
Umbauten und Eröffnungen
Vom Süßen Löchle über Martin Schwab bis Schäfer’s Eck: In der Lahrer Innenstadt stehen einige Neuerungen an.
vor 22 Stunden
Nachruf
Idealist und Kulturfreund Robert Däggelmann ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Über viele Jahrzehnte brachte er sich in Kommunalpolitik, Kultur und Soziales ein.
05.08.2020
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Ichenheimer Einrichtung Gesima hat Pläne für den früheren „Xaver’s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Dort soll ein Projekt für Alleinerziehende entstehen.
05.08.2020
Lahr
Fechner wirft Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer vor, in der Debatte um das Nachtfahrverbot für Lkw auf der B415, Offenburger Interessen zu bevorzugen.
05.08.2020
Lahr - Sulz
In Sulz gab es außergewöhnlich viele Schildkrötenfunde in den vergangenen Wochen. Jetzt hat das Tierheim mit einem üblen Verdacht Anzeige erstattet.
05.08.2020
Abschluss der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule
Der Jahrgang der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule erzielte einen Durchschnitt von 2,8 bei der Hauptschulabschlussprüfung und von 2,3 bei der Realschulabschlussprüfung. 
05.08.2020
Prüfungen bestanden
Viele Schülerinnen und Schüler in Lahr haben die Prüfungen mit Bravour gemeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...