Real- und Werkrealschule

Herrenknecht ist Bildungspartner einer Friesenheimer Schule

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2019

Christian Huck (links), Schulleiterin Angelika Philipzen und Ausbildungsleiter Ralf Baumann beim Unterzeichnen des Vertrags. ©Walter Holtfoth

Einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsbildungspartnerschaft gehen die Real- und Werkrealschule Friesenheim mit dem Schwanauer Tunnelbauer Herrenknecht. Dieser öffnet die Türen in seine Ausbildungsabteilung für Friesenheimer Schüler.

Christian Huck hatte vonseiten des Bildungszentrums Friesenheim die Kontakte geschaffen, die nun vergangene Woche zum ersten Vertragsabschluss über eine derartige Kooperation führte. Für die Firma Herrenknecht sei es immens wichtig, mit den Schülern ab der achten und neunten Klasse in Kontakt zu kommen. »Wir brauchen sie dringend,« so Ausbildungsleiter Ralf Baumann im Pressegespräch gegenüber dem Lahrer Anzeiger. 

Gute Position

Mit Blick auf weit über 20 000 Studiengänge betonte Schulleiterin Angelika Philipzen, dass nicht jeder unbedingt Abitur braucht um optimal nach dem Schulabschluss ins Leben zu starten. Ein gute Ausbildung sei eine hervorragende Ausgangsposition sich weiterzubilden. Baumann reagierte auf diese Feststellung mit dem Bild, dass ein Indianerstamm ja auch nicht nur aus lauter Häuptlingen besteht, sondern eben auch aus vielen Indianern. 

- Anzeige -

Der unterzeichnete Vertrag stelle keinen Papiertiger dar, untermauerte Baumann. Die Schüler können bis zu zwei Praktika absolvieren, und Herrenknecht kommt auch direkt an die Schule. Dort können die Schüler im Austausch mit Lehrlingen Informationen zur Ausbildung erhalten. Gefestigt wird die Verbindung ebenso mit Betriebsbesichtigungen im Werk in Allmannsweier. 

Lockruf der Schulen

Herrenknecht bildet in jedem Jahrgang 63 junge Menschen aus. Ausbildungsziele sind hierbei Konstruktionsmechaniker, Industriemechaniker, Elektriker, Mechatroniker und Fachinformatiker sowie Berufe im kaufmännischen Bereich in der Verwaltung. Für Philipzen ist es wichtig, dass sich Herrenknecht immer wieder an der Schule zeigt. Prinzipiell folgen 70 bis 80 Prozent aller Schüler dem Lockruf der weiterführenden Schulen. Die Ausbildung als solche attraktiver gestalten ist der Ansatz Friesenheims, so die Schulleiterin, damit es auch im Handwerk weiter »Indianer« gibt.

Im Hause Herrenknecht gibt es auch die Möglichkeit eines dualen Studiums erklärte Ralf Baumann. Die Quote derer, die während einer Ausbildung erkennen, dass es nicht ihr Ding sei, liege bei knapp zehn Prozent. Auch hier biete die Möglichkeit des Praktikums gewissermaßen als Entscheidungshilfe bereits die Chance zu erkennen, was einem liegt und was nicht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 42 Minuten
Interview mit Organisator
Seit Jahren gibt es Stimmen, die Cannabis zur legalen Droge machen wollen. Nun soll eine Demo in Lahr diese Forderung wieder antreiben. Mit-Organisator Tobias Pietsch spricht im Interview über Gründe und was er sich erwartet.
vor 2 Stunden
Lahr
Der Handel alleine kann die Lahrer Innenstadt nicht mehr beleben. Neue Ideen müssen her. Und es gibt auch schon welche – doch darin steckt reichlich Konfliktpotenzial.
vor 5 Stunden
Ortschaftsrat
Die Verkehrs- und Parksituation im Langenwinkeler Industriegebiet und auf dem „Sonne“-Parkplatz sind Themen, die Behörden und Ortschaftsrat schon lange Jahre beschäftigen. Am Dienstag wurde im Ortschaftsrat zum Sachstand informiert und Fragen beantwortet.
vor 8 Stunden
Meißenheim
Zwei Tage lang stand Meißenheim ganz im Zeichen des Fußballs – der Sparkassen-Cup der Sportfreunde Kürzell stand auf dem Programm.
vor 10 Stunden
Lahr
Einen Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 11 Stunden
Lahr
Die Begegnung eines sinfonischen Blasorchesters mit der sogenannten „Neuen Musik“ ist in Lahr ein Novum. Die Stadtkapelle und das Freiburger „Ensemble Aventure“ begehen mit „Stillen Skulpturen“ am Sonntag, 26. Januar, einen ungewöhnlichen Weg für eine musikalische Darbietung. 
vor 14 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Die Zusammenkunft der Landfrauen Kürzell zu Jahresanfang hat Tradition. Das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und auch erste Planungen für das aktuelle Jahr anzusprechen standen dabei auf dem Programm.
vor 16 Stunden
Antrag der CDU
„Die Stadt Lahr könne sich nicht mehr alles, was wünschenswert und notwendig ist, erlauben.“ Dieser Auffassung ist die CDU-Fraktion und fordert deshalb in einem Antrag, dass eine Prioritätenliste namens „Agenda 2025“ angelegt werden soll.
vor 16 Stunden
Lahr - Reichenbach
Ein abwechslungsreiches Benefizkonzert erlebten die Zuhörer in der Kirche Reichenbach.
vor 23 Stunden
Ortschaftsrat
In kleinen Schritten nähert sich die Bevölkerungszahl in Oberschopfheim in Richtung 3000 Einwohnern. Dies ergaben die in öffentlicher Ortschaftsratssitzung vorgestellten offiziellen statistischen Zahlen.
21.01.2020
Nachgefragt
Es ist Winter, doch für viele Sportbegeisterte fehlt das Wesentliche: der Schnee. Der Lahrer Anzeiger hat sich bei Skiclubs umgehört, ob sie aufgrund des Schneemangels Kurse absagen müssen und was das für einen Verein bedeutet.
21.01.2020
Oberschopfheim
Mehrere Bürger haben in Oberschopfheim die Frageviertelstunde genutzt, um dem Ortschaftsrat Fragen zu stellen. Ein Thema war die Schließung von „Xaver's Landmarkt“ – wovon auch die Postfiliale betroffen ist. Wie geht es dort weiter?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -