Lahr

Hirsch gibt neuen Denkanstoß

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2014

(Bild 1/2) Räumlichkeiten wären hier vorhanden: SPD-Fraktionschef Roland Hirsch könnte sich das ehemalige Roth-Händle-Gelände, das jetzt Zeit-Areal heißt, als alternativen Standort für die räumliche Zusammenlegung von Volkshochschule und Städtischer Musikschule vorstellen. ©Zeit-Areal (Computergrafik)

Für die beabsichtigte räumliche Zusammenlegung von Volkshochschule und Städtischer Musikschule war bislang nur das Alte Scheffel im Gespräch. Jetzt bringt SPD-Fraktionschef Roland Hirsch als Alternative das Zeit-Areal ins Spiel.

Lahr. Früher oder später will die Stadt Lahr ihre Bildungseinrichtungen Volkshochschule und Musikschule – und möglicherweise auch die Mediathek – räumlich zusammenführen. Die Standort-Überlegungen gehen bislang in Richtung Altes Scheffel. Dort werden bis in einem Jahr Räume frei, wenn die kreiseigene Brüder-Grimm-Schule ins Mauerfeld zieht, wo derzeit der Schulneubau entsteht.
Jetzt bringt Roland Hirsch (Foto), Fraktionsvorsitzender der SPD im Lahrer Gemeinderat, einen Alternativstandort ins Gespräch: das ehemalige Roth-Händle-Gelände, das seit geraumer Zeit als Zeit-Areal firmiert. Ob Räume dort generell in Frage kämen, will Hirsch im Gespräch mit Zeit-Areal-Investor Eckehard Ficht klären, wenn die SPD mit ihrer kommunalpolitischen Sommertour am kommenden Donnerstag, 18. September, im Zeit-Areal Station macht.
Als Standort vorstellen könnte sich Hirsch das Gelände am südlichen Rand der Kernstadt schon: »Das Zeit-Areal hat große Räume und ausreichend Parkplätze.« Musikschule und Volkshochschule könnten, so Hirschs Gedankengang, auch Frequenzbringer für die dort angesiedelten Firmen sein. »Es würde Leben einziehen«, hebt Hirsch Synergie-Effekte hervor. Bislang haben sich auf dem Areal rund 20 Unternehmen – großteils Start-up-Betriebe – etabliert. Am Eingang des Industriehofs will zudem ein Bad Krozinger Dienstleister ein Pflegeheim einrichten (wir berichteten).
Warum die Abkehr vom Alten Scheffel? Als grundsätzliche Abkehr will Hirsch seine Überlegungen nicht verstanden wissen, aber er hat so seine Bedenken: »Das ist ein altes Gebäude, das nie grundlegend saniert worden ist, immer nur punktuell.« Die Elektrik beispielsweise entspreche nicht dem Standard. Auch der Zuschnitt der Räume ist laut Hirsch fragwürdig: »Da gibt es zum Beispiel einen Raum mit sieben Türen und sieben verschiedenen Schlüsseln.«
»Lösung für Jahrzehnte«
Hirsch befürchtet, dass eine generelle »Ertüchtigung« des Alten Scheffel auf mehrere Millionen Euro kommen könnte. »Da müssen wir uns doch fragen, ob das überhaupt sinnvoll ist«, sagte der SPD-Fraktionschef im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger, »oder ob wir nicht neu denken müssen, was sich sonst anbieten würde.«
Hirsch strebt in der Standortfrage eigenen Worten zufolge »eine in sich schlüssige Lösung für die nächsten Jahrzehnte« an und will seine Idee zunächst mal als Diskussionsgrundlage verstanden wissen. Als Grundlage für konkretere Überlegungen müssten aber erst einmal Kostenpläne auf den Tisch. An der Zusammenlegung von Volkshochschule und Musikschule an sich führt nach Hirschs Überzeugung kein Weg vorbei. Er denkt an Synergie-Effekte: Ein gemeinsames Sekretariat könnte eingerichtet werden, beide Institutionen könnten Räume gemeinsam nutzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 50 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 4 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!