Schwanau - Nonnenweier

Historischer Förderverein Schwanau lädt zum Konzertabend

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Dezember 2018

Sängerin Melanie Schäfer und Gitarrist Heiko Gottberg (Rastatt), zwei Aktive der Band »Jazz-Melounge«, überzeugten beim Konzertabend des HFV Schwanau. ©Thorsten Mühl

Mit einem thematisch maßgeblich von Jazz und Swing durchdrungenen Konzertabend, den »JazzMelounge« prägte, hat der Historische Förderverein (HFV) Schwanau am Freitagabend das Vereinsjahr mit einem wahren Knall ausklingen lassen.
 

Seit 24 Jahren besteht der HFV Schwanau, doch über 100 Interessierte aus allen vier Schwanauer Ortsteilen, Lahr, Friesenheim und Neuried bedeuteten am Freitag Rekordkulisse in der Nonnenweierer »Heimetstub’«. Der zentrale musikalische Anziehungspunkt des Abends waren Sängerin Melanie Schäfer und Gitarrist Heiko Gottberg (Rastatt), zwei Aktive der Band »Jazz-Melounge«. 

Schäfer, nicht nur professionelle Musikerin, sondern auch »ä echdes Allmeschwierer Maidli«, war bereits im Vorfeld des Konzerts überwältigt. »Dass die Veranstaltung in so kurzer Zeit komplett ausverkauft war, hat uns total gefreut. Hier, in diesem heimeligen Ambiente und vor heimischem Publikum auftreten zu können, ist Herausforderung und riesengroße Freude in einem«, so Schäfer vor dem Auftritt im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. Auf die Frage, ob sie mit all ihrer jahrelangen Erfahrung vor einem Heimauftritt noch Nervosität kenne, überlegte die Sängerin nicht lange. »Na klar, denn vor Menschen, die man kennt, möchte man es natürlich auch besonders gut hinbekommen«, merkte sie offen an. 

»Jazz-Melounge« setzte bei ihrem zweimal 45 Minuten umfassenden Set auf seine ureigensten Stärken – moderner, soft interpretierter Jazz, Swing, Blues ganz eigener stilistischer Prägung und Attitüde. Hinzu gesellten sich einige traditionelle Advents- und Weihnachtslieder, »die wir auf unsere eigene Art und Weise zu Gehör bringen möchten«, hielt Heiko Gottberg fest.

Könner auf der Bühne

- Anzeige -

Die Besucher konnten sich von Beginn an anschnallen und auf eine Reise voll guter Laune, mit inbrünstiger Leidenschaft, aber auch einer erstaunlich pointiert-leicht vorgetragenen Musik mitnehmen lassen. Dass zwei Könner auf der Bühne Präsenz zeigten, bezog sich nicht ausschließlich auf die Musik. Schäfer suchte immer wieder den direkten Kontakt zu den Zuhörern, erklärte Details zu den folgenden Stücken, zu »Jazz-Melounge« oder Anekdoten aus dem Musikeralltag. Sie fühlte sich sichtlich daheim in der »Heimetstub’«. 

Aber sie spielte sich auch gekonnt verbal die Bälle mit ihrem Gitarristen zu. Da dieser nebenbei auf technische Art einen »fehlenden« dritten Spieler kompensierte, nahm Melanie Schäfer auch darauf postwendend Bezug. »Heiko spielt also nicht nur zwei Instrumente, sondern weiß daneben auch noch alles«, bemerkte sie, zum Publikum gewandt. Gottbergs lakonisch-humoriger Kommentar lautete: »Aber nicht so viel wie du.«

Schäfers ungeheuer klare Stimme erreichte die Zuhörer und durchdrang deren Inneres, mal mit nachdenklich-tiefgründiger (Victor Young/»Beautiful Love«), mit eingängig-lächelnder (Stevie Wonder/»Isn’t she lovely«) und mit drängend-betörender Färbung (Tina Dickow/»Count to Ten«). Passend zum draußen herrschenden regnerischen Wetter, bot »Jazz-Melounge« im weiteren Verlauf des Abends Stücke wie »Here comes the rain again« (Eurythmics) und »Autumn leaves« (Eva Cassidy), ehe es bei Leonard Cohens »Hallelujah« vorweihnachtlich-feierlich in der »Heimetstub’« wurde. 

Gelungene Abrundung

Während zwei großartige Künstler am Ende auf der Bühne verdientermaßen gefeiert wurden, erwies sich das Gesamtpaket der Veranstaltung aus Sicht des HFV Schwanau zum Ende eines langen Vereinsjahrs als absolut gelungene Abrundung. Auch 2019 – dem Jubiläumsjahr des Vereins – werden wie bereits berichtet einige Überraschungen geboten sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Lahr
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert stellt ein Handlungspaket mit fünf Punkten vor, um von Corona betroffene Betriebe zu unterstützen. Große Hoffnungen werden in die Chrysanthema gesetzt – deren Termin noch immer unsicher ist.
vor 19 Stunden
Friesenheim
Kommunen im Raum Lahr und der Fallschirmsport-Verein einigen sich auf Maßnahmenpaket, um künftig Lärm zu reduzieren.
vor 19 Stunden
Friesenheim
In Friesenheim ist am Dienstagabend ein Auto ausgebrannt, das zuvor während der Fahrt Feuer gefangen hatte. Fahrer und Beifahrerin konnten sich retten. 
03.06.2020
Lahr
Fahrradfahren liegt im Trend: Händler, Kommunen und Vereine in der Region berichten von einer enorm hohen Nachfrage – und das liege nicht nur an Corona. Wie kommt es zu diesem außergewöhnlichen Boom?
03.06.2020
Lahr
Der Prozess gegen Tobias Pietsch, Inhaber des Geschäfts Hanfnah mit Filialen in Lahr, Freiburg und Lörrach, wegen des Handels mit Betäubungsmitteln geht in die nächste Runde.
03.06.2020
Lahr
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bietet ab Montag, 15. Juni, wieder Schwimmtraining für Jugendliche im Lahrer Terrassenbad an. Es gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen, wie es in einer Mitteilung heißt.
03.06.2020
Schwanau
Das Landratsamt  erweitert das Spektrum der Abfallarten und die Öffnungszeiten der Erdaushubdeponie Schönau in Ottenheim. Künftig werden auch Sperrmüll, Kühl-, Elektro- und Elektronikgeräte, CDs, Batterien, belastetes Altholz (zum Beispiel Außentüren), Altreifen, Hausmüll und unverwertbarer...
03.06.2020
Lahr
Pfarrer Thorsten Wasmuth-Hödicke verlässt die Kirchengemeinde und hat neben einem neuen Auftrag im Kirchenbezirk Lahr, noch ein anderes Projekt geplant.
02.06.2020
Schwanau
 Der Zuschuss zur Milchleistungsprüfung wird auf ein Jahr befristet von der Gemeinde an die Milchbauern weitergezahlt. Nach längerer Diskussion hat sich der Schwanauer Gemeinderat gegen die Verwaltung durchgesetzt, die den Zuschuss streichen wollte. 
02.06.2020
Friesenheim
Der 1. Alemannen-Marathon in Friesenheim war mit  442 Teilnehmern und 7254 Euro Spenden ein Erfolg. Eine Wiederholung ist im nächsten Jahr geplant.
02.06.2020
Lahr
Was die neuen Pächter des Gastronomiegebäudes im Seepark planen – und wie sie die Parkplatzdebatte erlebt haben.
02.06.2020
Friesenheim
Brennendes Fett in einem auf dem Herd vergessenen Topf hat am Dienstag in Friesenheim einen Schaden von rund 20.000 Euro verursacht. Die Küche im Haus ist laut Polizei zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...