Friesenheim

Holger Dankelmann stellt auf der Nova Friesenheim aus

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2018
Nicht auf Fotopapier, sondern auf anderen Materialien werden die Bilder, die Holger Dankelmann einfängt, gedruckt. Zu sehen sind einige Werke derzeit auf der Nova.

Nicht auf Fotopapier, sondern auf anderen Materialien werden die Bilder, die Holger Dankelmann einfängt, gedruckt. Zu sehen sind einige Werke derzeit auf der Nova. ©Wolfgang Schätzle

Am Samstag, 15. September, öffnet die 38. Nova in Friesenheim ihre Pforten. Bereits am Freitagabend werdendie damit einhergehende Kunstausstellung eröffnet. Diesmal werden zwei völlig unterschiedliche Kunstrichtungen präsentiert.

Bei der Nova in Friesenheim, die am Samstag um 13 Uhr in der Sternenberghalle eröffnet wird, gibt es alljährlich auch eine Plattform für die Kunst. Die Ausstellung wird bereits Am Freitagabend mit einer Vernissage eröffnet. Wie im Vorjahr – damals stellten Renate Schnak aus Ottenheim und Klaus Schubnell aus Friesenheim aus – präsentieren auch bei der 38. Nova wieder zwei Künstler ihre Werke. Da ist Jan Gines Alvarez, der in Friesenheim aufgewachsen ist und heute in Lahr lebt. Schon beim Friesenheim-Tag auf der Landesgartenschau war der 30-Jährige, dessen Werke von einer Mischform aus abstraktem Expressionismus und Streetart geprägt sind, präsent. Alvarez' Idee war es letztlich auch, Holger Dankelmann aus Friesenheim mit ins Boot zu holen.
 

Dankelmann präsentiert einen komplett anderen Kunststil. Nicht Pinsel und Leinwand prägen seine Werke, sondern Aluminium, Glas, Holz und andere Dinge auf denen seine Detailfotografien aufgedruckt sind. Er kam über das Malen zum Fotografieren. Vor fünf Jahren hat Dankelmann noch gemalt, begann dann »herumzuknipsen«. Schnell merkte er, dass er aus seiner Lust auf Fotografie mehr daraus machen möchte. Nach und nach entwickelte er einen eigenen Stil. 

- Anzeige -

Wenn Holger Dankelmann draußen unterwegs ist, läuft er bewusst sehr langsam und bleibt hier und da stehen – »an Sachen, an denen 95 Prozent der Menschen vorbeilaufen«. Er hat sich der Detailfotografie verschrieben. Eigentlich eine simple Sache, könnte man meinen, aber er verleiht kleinen, unscheinbaren Dingen Ausdruck. Seine Fotos vermitteln die Botschaft, die Welt bewusster wahrzunehmen. Natürlich findet man auch arrangierte Bilder bei Dankelmann, aber im richtigen Moment irgendwo mit der Kamera zu stehen, zeichnen viele seiner Werke aus. Beispielsweise auf einem Oldtimer-Flohmarkt, wo der 55-Jährige von einer Radspeiche fasziniert war. Das Rad war letztlich ein Teil einer Komposition, denn er schafft auch gerne mit unterschiedlichen Materialien. Das Foto wurde mit einer alten rostigen Kette und einem Belüftungsladen eines alten Tabakschopf kombiniert. Solche Kombinationen bringen eine zusätzliche Wirkung und Dynamik in seine Detailfotografien. 

»Das Material und ich«

Materialien spielen ohnehin eine besondere Rolle bei Dankelmanns Fotografien, was ihn letztlich auch von vielen Fotokünstlern unterscheidet. Seine Bilder werden unter anderem auf Aluminiumplatten. Manchmal werden helle Stellen zusätzliche herausgeschliffen. Auch auf Acrylglas findet man seine Werke. Dankelmann präsentiert kein einziges Bild, das auf Papier gedruckt ist. Das ist eines seiner Markenzeichen. »Da sind wir irgendwie zusammengekommen – das Material und ich.« 
Es ist übrigens Dankelmanns erste Ausstellung. Er freue sich riesig darüber, dass er bei der Nova die Gelegenheit bekommt, einmal einem größeren Publikum seine Fotografien zeigen zu können, so Dankelmann gegenüber dem Lahrer Anzeiger. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Hauptversammlung
Einen vielfältigen Rückblick auf das vergangene Jahr gab die Feuerwehrabteilung Kürzell am Samstagaben bei seiner Hautpversammlung im Gasthaus »Linde«. Zudem gab es zahlreiche Ehrungen. 
Rund um den Seepark wird beim Lahrer Firmenlauf gelaufen.
vor 3 Stunden
Firmenlauf
Der Startschuss zum ersten Firmenlauf in der Stadt Lahr soll am Freitag, 12. Juli, um 18 Uhr erfolgen. Die Premiere dieser Veranstaltung der Firma »nplussport« aus Saarbrücken findet auf dem Gelände des Seeparks statt.
19.01.2019
Schwanau - Allmannsweier
Einhellig hat der Allmannsweierer Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Donnerstag dem Schwanauer Gemeinderat empfohlen, den B-Plan »Waldweg« als Satzung zu beschließen. Zuvor wurde auf die Ergebnisse der Offenlage ausführlich eingegangen.
19.01.2019
Schwanau (42)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1987.
19.01.2019
Friesenheim
Die aus Oberweier stammende Violinistin Stefanie Bühler steht am 25. Januar vor ihrem ersten großen Konzert in ihrer Heimat. Um 19 Uhr startet das Konzert im Friesenheimer Georg-Schreiber-Haus.
19.01.2019
Friesenheim - Schuttern
»Friesenheim bewegt« war im vergangenen Jahr der Höhepunkt im Ortsteil Schuttern. Den weiteren Rückblick hat Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf in der ersten Sitzung des Rates gegeben.
19.01.2019
Kolumne des Lahrer Anzeiger
Am Donnerstag bekam ich eines der schönsten Komplimente meines Lebens. Ich war zur Mittagspause im Café Burger, als eine bekannte Lahrer Dame auf mich zukam und sagte: »Also, Herr Dold! Momentan gfalle Sie mir gar nimmi! Sie sinn zu dünn!«
19.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Die Stadt ist aus dem Winterschlaf erwacht. Man merkt es in der Redaktion. Gut so!
18.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
18.01.2019
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...
18.01.2019
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
18.01.2019
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.