Friesenheim

Holger Dankelmann stellt auf der Nova Friesenheim aus

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2018
Nicht auf Fotopapier, sondern auf anderen Materialien werden die Bilder, die Holger Dankelmann einfängt, gedruckt. Zu sehen sind einige Werke derzeit auf der Nova.

Nicht auf Fotopapier, sondern auf anderen Materialien werden die Bilder, die Holger Dankelmann einfängt, gedruckt. Zu sehen sind einige Werke derzeit auf der Nova. ©Wolfgang Schätzle

Am Samstag, 15. September, öffnet die 38. Nova in Friesenheim ihre Pforten. Bereits am Freitagabend werdendie damit einhergehende Kunstausstellung eröffnet. Diesmal werden zwei völlig unterschiedliche Kunstrichtungen präsentiert.

Bei der Nova in Friesenheim, die am Samstag um 13 Uhr in der Sternenberghalle eröffnet wird, gibt es alljährlich auch eine Plattform für die Kunst. Die Ausstellung wird bereits Am Freitagabend mit einer Vernissage eröffnet. Wie im Vorjahr – damals stellten Renate Schnak aus Ottenheim und Klaus Schubnell aus Friesenheim aus – präsentieren auch bei der 38. Nova wieder zwei Künstler ihre Werke. Da ist Jan Gines Alvarez, der in Friesenheim aufgewachsen ist und heute in Lahr lebt. Schon beim Friesenheim-Tag auf der Landesgartenschau war der 30-Jährige, dessen Werke von einer Mischform aus abstraktem Expressionismus und Streetart geprägt sind, präsent. Alvarez' Idee war es letztlich auch, Holger Dankelmann aus Friesenheim mit ins Boot zu holen.
 

Dankelmann präsentiert einen komplett anderen Kunststil. Nicht Pinsel und Leinwand prägen seine Werke, sondern Aluminium, Glas, Holz und andere Dinge auf denen seine Detailfotografien aufgedruckt sind. Er kam über das Malen zum Fotografieren. Vor fünf Jahren hat Dankelmann noch gemalt, begann dann »herumzuknipsen«. Schnell merkte er, dass er aus seiner Lust auf Fotografie mehr daraus machen möchte. Nach und nach entwickelte er einen eigenen Stil. 

- Anzeige -

Wenn Holger Dankelmann draußen unterwegs ist, läuft er bewusst sehr langsam und bleibt hier und da stehen – »an Sachen, an denen 95 Prozent der Menschen vorbeilaufen«. Er hat sich der Detailfotografie verschrieben. Eigentlich eine simple Sache, könnte man meinen, aber er verleiht kleinen, unscheinbaren Dingen Ausdruck. Seine Fotos vermitteln die Botschaft, die Welt bewusster wahrzunehmen. Natürlich findet man auch arrangierte Bilder bei Dankelmann, aber im richtigen Moment irgendwo mit der Kamera zu stehen, zeichnen viele seiner Werke aus. Beispielsweise auf einem Oldtimer-Flohmarkt, wo der 55-Jährige von einer Radspeiche fasziniert war. Das Rad war letztlich ein Teil einer Komposition, denn er schafft auch gerne mit unterschiedlichen Materialien. Das Foto wurde mit einer alten rostigen Kette und einem Belüftungsladen eines alten Tabakschopf kombiniert. Solche Kombinationen bringen eine zusätzliche Wirkung und Dynamik in seine Detailfotografien. 

»Das Material und ich«

Materialien spielen ohnehin eine besondere Rolle bei Dankelmanns Fotografien, was ihn letztlich auch von vielen Fotokünstlern unterscheidet. Seine Bilder werden unter anderem auf Aluminiumplatten. Manchmal werden helle Stellen zusätzliche herausgeschliffen. Auch auf Acrylglas findet man seine Werke. Dankelmann präsentiert kein einziges Bild, das auf Papier gedruckt ist. Das ist eines seiner Markenzeichen. »Da sind wir irgendwie zusammengekommen – das Material und ich.« 
Es ist übrigens Dankelmanns erste Ausstellung. Er freue sich riesig darüber, dass er bei der Nova die Gelegenheit bekommt, einmal einem größeren Publikum seine Fotografien zeigen zu können, so Dankelmann gegenüber dem Lahrer Anzeiger. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Was blüht denn da? (24)
vor 1 Stunde
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle, heute ausnahmsweise am Donnerstag, im Lahrer Anzeiger Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge...
Meine Landesgartenschau (113)
vor 3 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 113 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Klaus Bischoff (76) aus Friesenheim von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Gemeinderat Lahr
vor 10 Stunden
Die Stadt Lahr plant eine Neukonzeption des »Schlachthof« und eine umfassende Sanierung der ungenutzten, zum Teil einsturzgefährdeten Bestandsgebäude im rückwärtigen Teil des Areals. Für das mit rund fünf Millionen Euro bezifferte Projekt, wurden Fördermittel des Bundes beantragt. Das beschloss der...
Friesenheim
vor 13 Stunden
Der Gemeinderat Friesenheim hat in seiner Sitzung am Montag einige Änderungen von Geschäftsordnung und Satzungen beschlossen. Den meisten Diskussionsbedarf gab es beim Thema »Abschaffung des Bauausschusses«.   
Lahr/Schwarzwald
vor 16 Stunden
Für die Nabu-Ortsgruppe Lahr stellt das Herbstfest eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres dar. Am Sonntag wurde im Stützpunkt mit Freunden und Unterstützern gefeiert, unter anderem wurde dabei der Abschluss der Hohbergsee-Entschlammung thematisiert.
Schwanau - Ottenheim
vor 18 Stunden
Nach acht Monaten ist das Ottenheimer Laufprojekt »Von 0 auf 21« am Wochenende erfolgreich ausgeklungen. 100 Starter absolvierten zunächst den Karlsruher Halbmarathon. Im Anschluss stieg noch eine Riesensause im Ottenheimer Sportheim.  
Brandstiftung?
vor 20 Stunden
In Lahr-Sulz und Kippenheim sind am Montag zwei Autos in Brand geraten. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Die Ursache der Feuer ist bislang allerdings noch unklar. Es entstand ein Schaden von mehreren 10.000 Euro.
Lahr
vor 22 Stunden
Am Sonntag wurde Pfarrer Walter Schwehr als Kooperator in der Seelsorgeinheit »An der Schutter« in Lahr verabschiedet. Schwehr wird künftig als Subsidiar fungieren. Gleichzeitig wurde Christoph Franke als hauptberuflicher Diakon willkommen geheißen.  
"Spektakuläres" Video
vor 22 Stunden
Weil sich am Montagabend drei Kinder auf den Gleisen bei Lahr aufgehalten hatten, musste der Zugverkehr dort gesperrt werden. Der Grund für den Aufenthalt der Jungs auf den Schienen: ein "spektakuläres" Video.
Schwanau - Ottenheim
25.09.2018
Vieles lief beim sonntäglichen Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Ottenheim am Sonntag in gewohntem Rahmen ab, so manches aber auch nicht.   
"Meine Landesgartenschau" (112)
25.09.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 112 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heidi Klenert (50) aus Karlsruhe von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:  
Lahr/Schwarzwald
24.09.2018
Die Landesgartenschau war gestern, Montag, einmal mehr im Gemeinderat Thema. Sie scheint sich von den Besuchern her dort einzupendeln, wie es zu Anfang geschätzt wurde.