Erste Veranstaltung der »Bürger für Lahr«

Hommage an Philipp Brucker

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Juni 2014
Markus Manfred Jung aus Schopfheim las vor einer Projektion Philipp Bruckers, einst Lahrer Oberbürgermeister und Förderer der alemannischen Mundart.

Markus Manfred Jung aus Schopfheim las vor einer Projektion Philipp Bruckers, einst Lahrer Oberbürgermeister und Förderer der alemannischen Mundart. ©Jürgen Haberer

Die Stiftung »Bürger für Lahr« legt mit einer neuen Veranstaltungsreihe den Schwerpunkt auf die Förderung der Mundart. Die erste Ausgabe der »Mundart-Lahr« stand dabei ganz im Zeichen des Gedenkens an den vor knapp einem Jahr verstorbenen Philipp Brucker.

Lahr. Ludwig Hillenbrand, ehemaliger Rektor des Lahrer Max-Planck-Gymnasiums, macht keinen Hehl daraus, das ihn Philipp Brucker tief beeindruckt: Der Lahrer Oberbürgermeister (1961 bis 1981) kommentierte mit alemannischem Zungenschlag und feinem Humor das Geschehen in seiner Heimatstadt und in der Welt und beeinflusste Hillenbrands eigenen Weg zum Mundartautoren nachhaltig.

Knapp ein Jahr nach seinem Tod war Brucker nun Protagonist der ersten »Mundart-Lahr«, einem Projekt des Philipp-Brucker-Fonds der Stiftung »Bürger für Lahr«. Ludwig Hillenbrand, der Stiftungsvorsitzende, Professor Josef Foschepoth und der Mundartautor Stefan Pflaum aus Schallstadt setzten am Samstagnachmittag den ersten Eckpunkt des konzeptionell noch im Entstehen begriffenen Projektes.

Das Trio spürte dem Menschen Philipp Brucker nach, einem weltoffenen, von den Idealen des Humanismus geprägten Journalisten und Politiker, der als Mundartautor immer wieder elementare Pflöcke einschlug. Für Stefan Pflaum hatte Brucker nicht nur einen ausgeprägten Zungenschlag, der die ganze Bandbreite der sprachlichen Modulation auszunutzen wusste. Der Mann aus Schallstadt betonte vor allem die Verdienste des ehemaligen Oberbürgermeisters um eine einigermaßen einheitliche Deutung und Schreibweise der unzähligen Varianten des Alemannischen am Oberrhein.

- Anzeige -

Pflaum und Hillenbrand, die immer wieder aus Texten Bruckers zitierten, zeigten auf, wie dieser eine tiefe Heimatverbundenheit genauso wie Weltoffenheit und Toleranz lebte. Er habe einen verschmitzten und feinen, nie verletzenden Humor gepflegt, der oft nahtlos in politische Standortbestimmungen gemündet sei. Das Trio sparte auch Bruckers Jugendsünde nicht aus: die Verführung durch die Ideologie des Nationalsozialismus, die er am Ende in eine durch und durch humanistische Grundhaltung ummünzte. Brucker selbst war dabei immer wieder in eingespielten Filmsequenzen aus einem 1993 von Bernhard Tacke gedrehten Amateurfilm präsent.

Am Abend moderierte Heinz Siebold dann eine Autorenrunde mit Ulrike Derndinger (Lahr), Jean-Christoph Meyer (St. Louis/Elsass), Markus Manfred Jung (Schopfheim) und Ludwig Hillenbrand (Lahr). Alle vier verbeugten sich vor Brucker, servierten den Zuhörern im Pflugsaal aber auch eigene Texte und Gedichte. Meyer glänzte mit alemannischer Poesie, Jung beeindruckte mit Wortwitz bei einem sprachlich vielschichtigen Ausflug in den alemannischen Dialekt des Hochrheins. Ludwig Hillenbrand rezitierte eine Geschichte aus seiner Zeit als Rektor, in der der frisch pensionierte Phi­lipp Brucker in der Aula des Max-Planck-Gymnasiums seine Reifeprüfung in der Herstellung von »Striweli« ablegte. Brucker rührte den Teig erst einmal mit Salz statt mit Zucker an, manövrierte sich dann aber wortgewandt aus dem Abseits zurück auf die Erfolgsspur.

Den Abschluss der ersten »Mundart-Lahr« markierte eine »mehrsprachige« Stadtführung am Sonntag, in der Ulrike Derndinger (Alemannisch), Kathrin Hörrmann (Schwäbisch) und Birgit König (Sächsisch) erneut auf den Spuren Philipp Bruckers wandelten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Der Lahrer Verband der Freien Wähler weist darauf hin, dass er mit der gleichnamigen Partei, die bei der kommenden Landtagswahl antritt, nichts zu tun hat.
vor 2 Stunden
Lahr
Die Stadt kann sich eine neue Stelle vorstellen, die internationale Beziehungen koordiniert. Der Gemeinderat reagiert darauf zurückhaltend. Bei China haben die Grünen Bedenken.
vor 2 Stunden
Lahr
Dieses Mal wurde der Urteilsplatz zugemüllt. Doch die Verursacher sind der Stadt bekannt. Sie erwartet nun eine Rechnung und ein Bußgeldverfahren.
vor 3 Stunden
Lahr
Die Reichenbacher Coachin Lidija Rottenecker spricht über den Corona-Blues, der uns mit unseren tiefsten Ängsten in Berührung bringt. Und sie hat Tipps, was gegen ihn hilft.
vor 3 Stunden
Lahr
Auf einen Leserhinweis, dass in einem SWEG-Bus der Linie 104 die Abstandsregeln nicht eingehalten werden könnten, wurde sofort gehandelt und ein größerer Bus eingesetzt.
vor 23 Stunden
Lahr
Am Dienstagabend haben in Lahr bei einem Restaurant in der Straße „Alter Stadtbahnhof“ etliche Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen stattgefunden. Darunter ein 25-Jähriger, der nicht nur zu spät, sondern auch mit zu vielen Leuten unterwegs war und zudem mit über ein Promille am Steuer saß.
27.01.2021
Lahr
Das Café Treffpunkt für Menschen mit Behinderung hofft auf ein baldiges Ende des Lockdowns – den Eltern fehlt die Unterstützung. Man hofft nun, dass es am 5. Februar weitergeht.
27.01.2021
Lahr
Die Verhandlungen wegen der Erweiterungswünsche des Discounters Lidl dauern an – ein dritter Markt in Lahr ist im Gespräch. Und der Discounter wehrt sich juristisch gegen das Einzelhandelskonzept.
27.01.2021
Lahr
Nach mehr als 25 Jahren werden Martina Kindle und Jürgen Bartunek ihren Betrieb mit der „Tanz Disko“ im Orschweierer Gewerbegebiet nicht mehr öffnen.
27.01.2021
Lahr
Die Friesenheimer Ortsgruppe des Naturschutzvereins BUND begrüßt die Entscheidung des Rates für einen Biogasanteil bei der Versorgung der gemeindeeigenen öffentlichen Gebäude.
26.01.2021
Lahr
Aufgrund der Wetterverhältnisse kann es sein, dass sich die gewohnten Zeiten der Müllabfuhr ändern oder, dass bestimmte Bereiche gar nicht angefahren werden können.
26.01.2021
Lahr
Im Interview blickt der Friesenheimer Zimmermann Roland Herzog auf die Anfänge, besondere Projekte in der Vergangenheit und auf die aktuelle Lage.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Dank der modularen Bauweise wächst das Haus in kürzester Zeit in den Himmel.
    27.01.2021
    Mit der HB Brett Holzbau KG innovativ und ökologisch bauen
    Das Schaffen von Eigentum bedeutet in diesen turbulenten Zeiten Sicherheit. Und wer träumt nicht davon, ein eigenes Haus zu beziehen, das nicht nur aus natürlichem Werkstoff hergestellt ist, sondern sich gleichermaßen den individuellen Anforderungen perfekt anpasst? Die HB Brett Holzbau KG aus Kehl...
  • Projektleiterin Vanessa Kranz und Geschäftsführerin Birgit Besmhen-Heringer (rechts) sind Expertinnen in Sachen Wohnen.
    25.01.2021
    "Badtraum" und "Wohntraum" in Kehl-Kork sorgen für individuelle Gestaltungslösungen
    Je turbulenter die Zeiten, desto wichtiger ist es, mit dem Zuhause einen Rückzugsort zu haben, in dem man sich rundum wohlfühlt. Wer sich sein Zuhause noch schöner machen will, findet in den Firmen „Badtraum“ und „Wohntraum“ in Kehl-Kork verlässliche Partner. 
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...