Meißenheim

Imkergold ins Ried geholt

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. April 2019

Für die Imker Richard Kirner (links) und Paul Seiler bedeutet die Goldmedaille auch gleichzeitig eine Bestätigung ihrer Arbeit. ©Thorsten Mühl

Mit Richard Kirner (Kürzell) und Paul Seiler (Ottenheim) haben zwei Mitglieder des Bezirksimker-Vereins Ried bei der kürzlichen Honigprämierug des Landesverbands Badischer Imker jeweils eine Goldmedaille mit nach Hause gebracht.
 

Es ist wahrlich nicht so, dass Richard Kirner und Paul Seiler als Imker mit jahrelanger Erfahrung und einem Bestand von jeweils 24 Völkern noch keine Erfolge für das Produkt ihrer Bienen erhalten haben. »Seiler hält indes fest: »Es ist immer wieder schön, einen Preis zu gewinnen. Auf diese Weise ist auch zu sehen, wo man als Imker gerade steht.« Im konkreten Fall haben die beide Mitglieder des Bezirksimker-Vereins Ried Gold mit ins Ried gebracht. In Konstanz fand unlängst der Landesverbandstag der badischen Imker statt. Alle zwei Jahre findet in diesem Rahmen auch eine Honigprämierung statt.

Nach Reglement

- Anzeige -

Die Vorbereitungen für die Teilnahme an dieser Prämierungen beginnen bereits Monate vorher. Fünf Pfund-Gläser Honig aus derselben Charge müssen die Imker dazu – wahlweise in flüssigem oder cremigem Zustand – beim Verband abgeben. Verwendet werden durfte dabei laut Reglement, lediglich Honig aus den Jahren 2017 und 2018. Kirner gab die Fracht nicht per Post, sondern lieber persönlich Anfang des Jahres ab: »Ich gehe da einfach kein Risiko sein, der Honig ist mir dann doch etwas zu wertvoll.« Während Richard Kirner fein-cremigen Blütenhonig abgab, entschied sich Paul Seiler für Tannenhonig. Die zur Prämierung abgegebenen Gläser werden natürlich anonym vorgelegt und seitens einer siebenköpfigen Fachjury, unter Leitung der Honig-Obfrau, unter die Lupe genommen. 

Dabei kommen bundesweit einheitlich festgelegte Parameter in der sensorischen Prüfung zum Tragen. »Der Honig wird auf Sauberkeit, Aufmachung, Zustand, Geruch und Geschmack hin untersucht«, erklärt Richard Kirner. Außerdem werde auch die Uni Hochheim zur Analyse einbezogen. Am dortigen Fachinstitut werden Bestandteile wie der Wassergehalt (sollte möglichst niedrig sein), das Vorhandensein bestimmter Enzyme und Mineralien sowie Folgen etwaiger Wärme oder Lagerungsdefizite untersucht. Benotet werden die Kriterien jeweils mit einer Punkteskala zwischen null und fünf Zählern. Nach dieser eingehenden und ausführlichen Prozedur standen die besten unter den diesmal beteiligten 211 Bewerbern aus ganz Baden fest.

Dabei zeigte die Verteilung, auf welch hohem Qualitätsniveau sich die Bewerber befanden. Lediglich sieben abgegebene Beiträge fielen ganz aus der Wertung, fünfmal wurde Bronze vergeben, dazu kamen rund 50 Silbermedaillen. Unter dem Strich also rund 150 Goldmedaillen, wovon auch die beiden Teilnehmer aus dem Ried profitierten. »Der Erfolg ist eine Bestätigung, denn es steckt eine Menge Arbeit dahinter«, sagen Richard Kirner und Paul Seiler übereinstimmend. Das Kompliment in Form der vielen Gold-Auszeichnungen betreffe aber auch den badische Honig insgesamt. »Wir sind in de glücklichen Lage, in sehr guten natürlichen Bedingungen tätig sein zu können. Das ist enorm wichtig, um qualitativ hochwertigen Honig zu erhalten«, verdeutlicht Seiler.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 17 Minuten
Im Gespräch mit Johannes Fechner
SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner glaubt nicht an den Beginn der Planung für den A 5-Ausbau im Herbst. Im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger hat er außerdem über die Ergebnisse der Kommunalwahl in Lahr gesprochen.
vor 2 Stunden
Lahr
Im Ortschaftsrat Hugsweier hat sich ein Generationenwechsel vollzogen: Georg Bader (Freie Wähler) soll, so das einhellige Votum bei der Sitzung diese Woche, neuer Ortsvorsteher werden.
vor 2 Stunden
Lahr
Zu den offenen badischen Meisterschaften des Deutschen Wellensittichverbandes Ortsgruppe Baden wurde am Samstag ins Sportheim und ins Nebengebäude eingeladen.
vor 2 Stunden
Lahr
Das Tradtionssportfest der Sportfreunde Kürzell lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher in den Riedort. Neben einem Firmenturnier hatten die Gäste bei einem »Menschenkickerturnier« ihren Spaß. 
vor 9 Stunden
"Circo Pippolino"
Ein rauschendes Fest, ein facettenreiches Programm: Schüler, Ehemalige und Eltern der Friesenheimer Real- und Werkrealschule feierten am Wochenende ein doppeltes Jubiläum: Die Schule wurde 50, das Schulprojekt »Circo Pippolino« 30 Jahre alt.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Das Dreigestirn Stadtfest, Fest der Kulturen und das Vis-à-Vis-Fest sorgten am Samstag für eine bunte und lebensfrohe Lahrer Innenstadt. Das unterhaltsame Programm lockte dabei Besucher aus Lahr, der Region und sogar aus dem Elsass an.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Tierschutzverein Lahr und Umgebung konnte in seiner Hauptversammlung auf ein insgesamt stabiles Jahr verweisen. Konstant bleibt auch die personelle Zusammensetzung des Vorstands.
vor 18 Stunden
CVJM Schwanau
Wie aus den Vorjahren gewohnt, hat das Waldläufer-Projekt des CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) Schwanau auch am Samstag wieder eine Sommeraktion absolviert.
20.07.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
20.07.2019
Lahr
Die Absolventen des Kaufmännischen Berufskollegs II wurden im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet. Sophia Feldweg und Luca Späth waren die Jahrgangsbesten. 55 Schüler haben ihre Fachhochschulreife erworben. 
20.07.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Wer am Dienstag mit dem Fahrrad von Sulz in Richtung Lahr fahren wollte, erlebte einen kleinen Schildbürgerstreich. Warum das so war – darüber plaudert Redakteurin Sophia Körber in unserem Stadtgeflüster.
20.07.2019
Schwanau
Einem entsprechenden Verwaltungsvorschlag folgend hat Schwanaus Gemeinderat in aktueller Sitzung eine Anhebung der Elternbeiträge in den Kindergärten für die kommenden beiden Jahre 2019/20 und 2020/21 einhellig befürwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.