Lahr

In 100 Jahren ist viel passiert

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. September 2012
Hans Spengler - Vor 100 Jahren wurden der Posaunenchor Meißenheim (Foto von 1954) gegründet.

Hans Spengler - Vor 100 Jahren wurden der Posaunenchor Meißenheim (Foto von 1954) gegründet.

Vor 100 Jahren wurde der Turnverein gegründet, vor 60 Jahren mit dem Bau der Kanalisation begonnen. Der Lahrer Anzeiger wirft einen Blick auf besondere Ereignisse in Meißenheim im vergangenen Jahrhundert.

Meißenheim. Was hat sich in den vergangenen 100 Jahren Bedeutsames in Meißenheim ereignet? Ein Blick in die Geschichte zeigt: 2012 jähren sich viele wichtige Ereignisse.

1912 wurde der Turnverein (TV) Meißenheim als reiner Turnverein gegründet. Nach und nach wurden ihm dann die Abteilungen Turnen, Leichtathletik, Fußball, Tennis, Faustball, Gymnastik, Handball zugeordnet. Eine Erfolgsgeschichte für viele aktive Sportler, die es bis zu nationalen und internationalen Einsätzen gebracht haben. Meißenheim war einmal eine Turnerhochburg und auch in der Leichtathletik machte das Rieddorf in zahlreichen Fällen von sich reden. Der Dachverein TV Meißenheim wurde aber 1993 aufgelöst und aus den Abteilungen wurden selbstständige Vereine. Dies hatte insbesondere steuerliche Gründe.

▸ 1912 wurde auch der erste Posaunenchor in Meißenheim gegründet und die Leitung hatte Gottlieb Schiff. Lange Jahre war der Posaunenchor, der den Ersten Weltkrieg zunächst nicht überlebte, verwaist und erst Gerhard Lutz und Pfarrer Traugott Jäger gründeten 1954 wieder eine Posaunenbläsergruppe. Heute wird der Posaunenchor von Günther Wäldin geleitet und aus dem Kirchenbereich und dem Vereinsleben ist diese tolle Bläsertruppe nicht mehr wegzudenken.

1922 wurde in Meißenheim die zweite landwirtschaftliche Ein- und Verkaufsgenossenschaft gegründet, eine Vorgängergenossenschaft der Raiffeisengenossenschaft und der heutigen Volksbank. Der Aufbau einer Bank mit Warenlager und vielen Finanzdienstleistungen im Rieddorf Meißenheim wurde für die Bevölkerung eine Erfolgsgeschichte. Ein Warenlager gibt es nur noch im Nachbarort Ichenheim, aber die Volksbank hat bis heute eine Filiale in Meißenheim.

1952 wurde in Meißenheim mit dem Bau der Ortskanalisation begonnen und die endgültigen Arbeiten wurden mit der Errichtung der Ortskläranlage in Meißenheim Anfang der 80er-Jahre so weit abgeschlossen, dass danach alle Straßen vernetzt waren und das Schmutzwasser einwandfrei geklärt werden konnte – ein Mamut- und ein Millionenprojekt.

▸ 1952 wurde das ganze Dorf, das vorher von Gleichstrom (110 Volt) aus der Turbine der Mühle in Meißenheim gespeist wurde, mit Wechselstrom (220 Volt) des E-Werks Mittelbaden vernetzt. Eine Weiterentwicklung der Gewerbebetriebe und der vielen Haushaltsstromverbraucher wäre

sonst nicht möglich gewesen. Die Leistung der Turbine war einfach zu schwach, aber zu ihrer Zeit doch ein frühzeitiger Fortschritt für alle Bewohner in der Riedgemeinde.

- Anzeige -

▸ 1952 wurde das heutige Rathaus teilweise neu ge-

baut und erheblich renoviert.

▸ 1952 wurde die Festhalle hinter der Schule als Turn- und Festhalle errichtet. Alle etwas älteren Bürger denken noch gerne an die vielen Tanzveranstaltungen der Vereine zurück, deren Reinerlös wieder für die Jugendarbeit der Vereine verwendet werden konnte.

1962 erarbeitete und erstellte Meißenheim frühzeitig den ersten rechtsgültigen

Flächennutzungsplan, der heute bei allerlei Planungen nicht mehr wegzudenken ist und der schon mehrfach fortgeschrieben wurde. Ohne ihn kann kein andere Plan (Beispiel Bebauungsplan) erstellt werden.

▸ 1962 wurde der ehemalige Bürgernutzen in Meißenheim abgelöst, eine Art Rentenversicherung für alte Menschen, denn sie konnten mit den sogenannten Bürgerlosen zusammen mit ihren Nachfolgern ihre Lebensmittel pflanzen und bekamen von der Gemeinde ein gewisses Volumen an Brennholz aus den Gemeindewäldern. Damals gab es zum Beispiel für die Landwirte noch keine landwirtschaftliche Rente wie heute. Einer der Gründungsväter dieser Altersversorgung war Bürgermeister Ernst Löffel aus Meißenheim der auch später Direktor bei der landwirtschaftlichen Alterskasse in Karlsruhe war.

▸ 1962 wurde in der damaligen Volksschule an der Schillerstraße ein Lehrerwohnhaus eingerichtet. Insbesondere Junglehrer waren auf sozial günstige Wohnungen angewiesen, da die Versorgung der staatlichen oder auch kommunalen Bediensteten in der früheren Zeit nicht gerade üppig ausfiel.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Verkehrskonzept
Es ist vollbracht: Nach vielen Beratungen und Diskussionen über alle Gremien hinweg, hat der Gemeinderat Friesenheim am Montagabend nun endgültig die Endfassung der Fortschreibung des Verkehrskonzepts verabschiedet.
vor 3 Stunden
Meißenheim
Erstmals wurden im Rahmen der Sitzung des Meißenheimer Gemeinderates der Haushalt sowie die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe für das Jahr 2020 nach dem „Neuen kommunalen Haushaltsrecht“ (NKHR) vorgelegt.   
vor 3 Stunden
Internationaler Tag des Blindenführhundes
Sie führen ihr blindes Frauchen oder Herrchen sicher und geübt über die Straße – so stellen wir uns Blindenhunde, oder genauer gesagt Blindenführhunde, von Kindesbeinen an vor. Es gehört aber noch so viel mehr dazu, was so ein Vierbeiner alles leistet. Der Lahrer Anzeiger hat daher zum...
vor 3 Stunden
Schwanau
Man könnte nicht sagen, dass der Gesamtwehr Schwanau abseits des Tagesgeschehens die Themen auszugehen drohen.
vor 3 Stunden
Sprachförderung
Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr hat ein neues Projekt gestartet. Grundschülern mit Migrationshintergrund soll geholfen werden, ihre Deutsch-Kenntnisse zu verbessern.
vor 3 Stunden
Fördermittel beantragt
Der Gemeinderat Friesenheim hat einen weiteren Schritt zum flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes beschritten. Am Montagabend beschloss der Rat, Fördermittel durch die Breitband Ortenau GmbH zu beantragen. 
vor 10 Stunden
Schwanau - Ottenheim
„Der Musikverein Ottenheim (MVO) ist fündig geworden: Manuel Philipp Gruber (43) übernimmt ab 1. Februar die Nachfolge Roland Gutbrods als Dirigent des Hauptorchesters.“ Das bestätigte Bernd Liermann (MVO-Vorstand musikalischer Betrieb) am Montagabend im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 
vor 13 Stunden
Ist das bezahlbar?
Bis zu 43 Millionen Euro wird Lahr in den kommenden Jahren allein für Schulen in die Hand nehmen müssen – und es werden nicht die einzigen millionenschweren Investitionen bleiben. Jetzt kommen Zweifel auf, ob sich die Stadt das überhaupt leisten kann.
vor 15 Stunden
Lahr
16 Erzieherinnen, 85 Kinder und sicher die allermeisten Eltern haben sich in den vergangenen zwei Jahren ins Zeug gelegt. Am Montagabend hat der evangelische Kindergarten Burgheim das PNO-Zertifikat erhalten.
vor 19 Stunden
Dreikönigsschießen
Ilona Biehl wurde beim Königsschießen nach 363 Schüssen auf den Holzaldler zur neuen Schützenkönigin des Schützenvereins Oberschopfheim gekürt
vor 21 Stunden
Polizeibericht
Weil sie hört, wie Töpfe auf ihrer Terrasse verschoben wurden, hat eine Frau nach dem Rechten gesehen und sich erschreckt. Möglicherweise onanierte ein Fremder auf dem Grundstück in Friesenheim und flüchtete dann. Die Frau konnte nur zwei Hände ausmachen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 
vor 22 Stunden
Lahr
Wer am Montag aufmerksam durch die Lahrer Innenstadt gelaufen ist, hat sie vielleicht gesehen: gelbe Rosen, die die Stolpersteine schmücken. Anlass hierzu war der 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz im Januar 1945.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -