Lahr/Schwarzwald

In Hugsweier: Jugendlärm bringt auf die Palme

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2018

Die Rückstände von »Saufgelagen« (Symbolfoto). Vor allem der begleidende Lärm lässt die Anwohner des Hugsweierer Almhofwegs des öfteren nicht schlafen. ©Ulrich Marx

Lärmende Jugendliche machen den Anwohnern des Almhofwegs verstärkt zu schaffen. Ortsvorstehen Hansjakob Schweickhardt sah in der Ratssitzung am Dienstag aber wenige Chancen, durchgreifend tätig zu werden.

Anwohner des Almhofwegs haben in der Hugsweierer Ortschaftsratssitzung das Gespräch mit den Ratsmitgliedern gesucht. Seit Monaten habe sich die Situation durch bis in die späten Nachtstunden feiernde, Basketball spielende und nicht selten alkoholisierte lärmende Jugendliche wieder erheblich verschärft, klagten sie. 

Während die Anwohner oft stundenlang kein Auge zumachen, bringen Anrufe bei Polizei und Kommunalem Ordnungsdienst (KOD) keine oder nur unbefriedigende Resultate. Die Anwohner übergaben ein für den Monat September angefertigtes Lärmprotokoll an den Rat und richteten eine ganze Reihe von Fragen ans Gremium. 

Ist bekannt

Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt (CDU) musste viele der angesprochenen Themen als bereits längerfristig bekannt aufnehmen. Man werde die Situation ernst nehmen und beobachten, aber wirklich durchgreifend tätig zu werden, sei schwierig. Ein Grund dafür sei, dass es sich zum überwiegenden Teil um ortsfremde Jugendliche handle, die sich Hugsweier gezielt für Aufenthalte vor oder nach dem Discobesuch vormerkten. 

- Anzeige -

Informiert wurde in der Ratssitzung, dass die Laufbahn am Sportplatz mittlerweile so gut wie fertiggestellt sei. Kommende Woche soll das fertige Werk laut dem TuS Hugsweier abgenommen werden. 

Unverständnis

Eine weitere Info betraf den Dorffriedhof. Nachdem der Rat in er vergangenen Sitzung wie berichtet die Übernahme einer Stelen-Konstruktion, die bisher auf der LGS zu sehen war, ablehnte, sei in der Bevölkerung verschiedentlich Unverständnis aufgekommen, berichtete Ortsvorsteher Schweickhardt. 

Susanne Hockenjos (SPD) berichtete von Bürgerstimmen, die sich nach Baumbestattungen erkundigt und zu Urnenbestattungen verschiedene Fragen hatten. Der Ortsvorsteher merkte an, Baumbestattungen seien schon jetzt möglich, allerdings (noch) ohne entsprechende Namensschilder. 

Fragen zu Urnenbestattungen seien bereits mehrfach in den Ratssitzungen diskutiert worden, erinnerte Schweickhardt. Als nächster Schritt hin zu den Stelen werde die Lahrer Friedhofsverwaltung Anfragen an Steinmetze richten, Vorschläge auszuarbeiten, informierte der Ortsvorsteher.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Meißenheim
vor 14 Minuten
Es ist wieder Herbstzeit und auch im Ried sind die Felder zu einem großen Teil abgeerntet und auch das Obst wurde eingefahren.
Schwanau - Ottenheim
vor 3 Stunden
Der Perukreis Friesenheim lud zu seinem obligatorischen Brunch mit vielen peruanischen Spezialitäten ein. Wieder einmal wurde gemeinsam gegessen und geteilt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch zu weiteren Spenden für die Arbeit in Peru aufgerufen  
LGS-Zahlen
vor 6 Stunden
In der Gemeinderatssitzung am Montag zog Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller eine positive Bilanz der Landesgartenschau und dankte allen Beteiligten. Ulrike Karl präsentierte abschließende erfreuliche Zahlen. So gab es in den sechs Monaten LGS etwa nur drei kleinere Polizeieinsätze.  
Schwanau - Allmannsweier
vor 15 Stunden
Man hatte sich mehr erwünscht. Mit 140 Spendenwilligen kamen am Montag in Allmannsweier zumindest etwas mehr als im Vorjahr. 128 Blutkonserven konnten gewonnen werden. Acht Erstspender wurden registriert.  
Güterverkehrsterminal
vor 17 Stunden
Der Lahrer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend intensiv über das geplante Güterverkehrsterminal und eine »Rollende Landstraße«-Anlage zwischen der A 5 und Lahr diskutiert. Schließlich wurde ein Grundsatzbeschluss zur Realisierung ohne Gegenstimmen und bei nur einer Enthaltung...
Fast wie in Ichenheim
vor 18 Stunden
Die Spritztour eines 18-Jährigen von Seelbach nach Lahr ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Gewahrsamszelle geendet. Der Jugendliche hatte zuvor einen Linienbus gestohlen und war mit diesem letztlich an einer kleinen Brücke hängengeblieben. Erst am Montag hatte Baden Online von einem...
Luftig gekleidet
vor 19 Stunden
Unten ohne durch die Straßen - Ein Unbekannter Radfahrer ist am Montagabend nur mit einer Jacke gekleidet in Meißenheim unterwegs gewesen. Gegen 20.15 Uhr sprach er zwei Mädchen an. 
Peter Zimmermann, Vorsitzender des Hospizvereins Lahr (von links), konnte beim Jubiläumsfest unter anderem Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller begrüßen.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Im Frühjahr des Jahres 1993 engagierten sich erstmals Lahrer für Menschen, deren Leben zu Ende geht. Der Hospizverein, der im selben Jahr gegründet wurde, feierte nun im vollbesetzten Pflugsaal 25 Jahre Bestehen. 
Viele Worte gab es zum Start des Frederick-Tags, des landesweiten Lese-Literatur-Festivals, in Lahr, aber auch humorvolle Einlagen und Spaßiges für die jungen Leser.
Lahr/Schwarzwald
16.10.2018
Etwa 200 Lahrer Grundschüler haben die landesweite Auftaktveranstaltung des Frederick-Tages (Lese-Literatur-Festival) auf dem Lahrer Museumsplatz am Montag mit gestaltet. Die Buchempfehlungen sind per Luftpost versendet worden. 
Meißenheim
16.10.2018
Ein Fest der Verbundenheit wurde am Sonntag in Meißenheim gefeiert. Die Sänger der »Concordia« Sessenheim bewiesen ihr Können bei einem Konzert in der Meißenheimer Barockkirche.  
Die Ortenaubrücke soll einen orange-farbenen Belag erhalten. Und das war nur eines der Detail-Themen, mit denen sich der Gemeinderat bei seinem Rundgang übers Landesgartenschau-Gelände beschäftigte.
Lahr/Schwarzwald
16.10.2018
Was wird von der Landesgartenschau (LGS) bleiben? Und was ist nur Teil der Ausstellung im vergangenen halben Jahr gewesen? Die Pläne stellte die Stadtverwaltung bei einem Rundgang dem Gemeinderat vor. Fragen gab es bei dem Spaziergang durch die drei Parks vor allem zu Details. 
Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
15.10.2018
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Baden Online hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.